Präsident Biden soll Ende Oktober Papst Franziskus treffen

Papst Franziskus begrüßt den damaligen US-Vizepräsidenten Joe Biden im Vatikan, 29. April 2016
Foto: Vatican Media

Papst Franziskus wird voraussichtlich am 29. Oktober Joe Biden empfangen. Dies wird der erste offizielle Besuch des US-Präsidenten im Vatikan seit seiner Amtseinführung sein, so Quellen im Apostolischen Palast.

Die Quellen sagten CNA am 25. September, dass ihre Informationen direkt von der Präfektur für das Päpstliche Haus stammen. Obwohl es sich bei den Begegnungen mit Staatsoberhäuptern um diplomatische Anlässe handelt, ist die Präfektur für die Organisation und das Protokoll der Treffen verantwortlich.

Eine andere unabhängige Quelle teilte CNA mit, dass die Vorbereitungen in der US-Botschaft beim Heiligen Stuhl im Gange seien und Ausrüstungen für den Besuch bereits auf dem Weg nach Rom seien.

Das Weiße Haus teilte am 22. September mit, dass Biden Ende Oktober mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Europa zusammentreffen werde.

Der Vatikan kündigt die Besuche von Staatsoberhäuptern in der Regel nicht im Voraus an. In der Regel werden die Informationen erst einige Tage vor den Treffen übermittelt. Der Heilige Stuhl bestätigt den Besuch in der Regel erst, nachdem das Staatsoberhaupt eine offizielle Ankündigung gemacht hat.

Den Quellen zufolge handelt es sich bei Bidens Reise um einen offiziellen Besuch. Zunächst würde der Präsident mit Papst Franziskus zusammentreffen. Danach werde es bilaterale Gespräche im Staatssekretariat mit Kardinal Pietro Parolin, dem vatikanischen Staatssekretär, und Erzbischof Paul Gallagher, dem Sekretär für die Beziehungen zu den Staaten und dem Äquivalent eines Außenministers im Vatikan, geben.

Biden traf Papst Franziskus zum ersten Mal im September 2015, als der Papst am Welttreffen der Familien in Philadelphia teilnahm. Zu dieser Zeit war Biden Vizepräsident der Obama-Regierung.

Am 29. April 2016 besuchte Biden den Vatikan, um an einem Gipfel für regenerative Medizin teilzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren: 

;

Übersetzt und redigiert aus dem Original der CNA Deutsch-Schwesteragentur.