Diese Jugendlichen sangen ihm ein Lied – doch dann wurde der Papst ernst

Papst Franziskus
Foto: CNA/Daniel Ibanez
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Spontan hat sich Franziskus bei seinem Besuch der italienischen Stadt Carpi (CNA berichtete) mit einer Gruppe junger Katholiken ausgetauscht. Diese revanchierten sich mit einem Lied - doch dann wurde der Papst ernst:

Papst Franziskus im spontanen Gespräch mit Jugendlichen

Der Papst und die Jugend: Spontan hat sich Franziskus bei seinem Besuch der italienischen Stadt Carpi mit diesen jungen Katholiken ausgetauscht (📽️ www.CNAdeutsch.de)

Posted by CNA Deutsch on Tuesday, April 11, 2017

Der Papst fragte die Gruppe Jugendlicher, wann sie gefirmt werden. "Im November", antworteten diese. 

"Alle im November?"

"Ja!"

"Könnt ihr ein Lied singen? Singt etwas!"

Die Jugendlichen singen dem Papst ein Lied, der sich darüber sichtlich freut. Doch dann wendet er sich ihnen mit ernsterer Miene zu: 

"Eine Sache. Hört zu: Firmung ist das Sakrament des Heiligen Geistes, es ist Gott, der zu uns kommt. Verstanden?"

"Ja!", rufen die jungen Katholiken.

Der Papst weiter: "Es ist nicht das Sakrament des Abschieds. Nach der Firmung müsst ihr weiter in die Kirche gehen. Verstanden?" Die Jugendlichen stimmen zu.

Abschliessend fragt Franziskus sie: "Ist die Firmung das Sakrament des Abschieds?"

"Nein!"

"Gut", lacht der Papst, und verabschiedet sich.

Das könnte Sie auch interessieren: