Vor 95. Geburtstag: Papst Franziskus besucht Papst emeritus Benedikt XVI.

Herzliche Begrüßung: Der 83 Jahre alte Papst Franziskus (rechts) und sein Vorgänger, der 93 Jahre alte Papst emeritus Benedikt XVI. am 28. November 2020.
Foto: Vatican Media

Papst Franziskus hat dem emeritierten Papst Benedikt XVI. am heutigen Mittwochabend einen Besuch abgestattet. Anlass sei der bevorstehende Geburtstag Benedikts gewesen, teilte das Presseamt des Heiligen Stuhls mit.

Papst Franziskus ist kurz nach 18:00 Uhr am Kloster Mater Ecclesiae angekommen, wo sich Benedikt seit seinem Rücktritt aufhält. Der Vatikan teilte mit, dass Franziskus "nach einem kurzen und herzlichen Gespräch" mit dem emeritierten Pontifex wieder in die Casa Santa Marta – dem vatikanischen Gästehaus – zurückgekehrt sei.

Benedikt XVI. feiert am Karsamstag seinen 95. Geburtstag. Der bayerische Papst kam mit dem Namen Joseph Ratzinger am 16. April 1927 in Marktl am Inn zur Welt. Wie auch auch am kommenden Wochenende fiel der 16. April 1927 auf den Karsamstag. Joseph Ratzinger wurde noch am selben Tag mit dem eben geweihten Osterwasser getauft. "Der ers­te Täuf­ling des neu­en Was­sers zu sein", schrieb Ratzinger später in seinem Buch "Aus meinem Leben", "wur­de als eine bedeut­sa­me Fügung ange­se­hen."

Die "Tagespost Stiftung für katholische Publizistik" hat Gläubige in aller Welt eingeladen, dem Benedikt XVI. zum 95. Geburtstag über eine entsprechende Internetseite zu gratulieren. "Ich weiß, dass er sich sehr darüber freut", so Erzbischof Georg Gänswein, der Privatsekretär des emeritierten Papstes, laut Internetseite.

Das könnte Sie auch interessieren: