Bischöfe von Fulda und Limburg gratulieren neuem hessischen Ministerpräsidenten

Boris Rhein
screenshot / YouTube / hessenschau

Die Bischöfe Michael Gerber von Fulda und Georg Bätzing von Limburg haben dem neuen hessischen Ministerpräsidenten Boris Rhein (CDU) gratuliert, der sein Amt am Dienstag als Nachfolger von Volker Bouffier antrat.

Gerber sagte laut Pressemitteilung der Diözese, er sei sicher, "dass die hessischen Kirchen und Bistümer auch in dem neuen Ministerpräsidenten einen verlässlichen Partner für den gemeinsamen Einsatz zum Wohl der Menschen in unserem Land finden werden". Er wünsche dem neuen Ministerpräsidenten dafür Gottes Segen.

An Bouffier gerichtet erklärte der Bischof, für "das Land Hessen und das politische Deutschland geht eine Ära zu Ende". Weiter sagte er: "Von Herzen will ich für das Bistum Fulda meinen aufrichtigen Respekt für das vielfältige, engagierte und überzeugende Wirken aussprechen."

Bischof Bätzing erklärte seinerseits: "Für das neue Amt mit all seinen Freuden und Herausforderungen wünsche ich Ihnen alles Gute und Gottes reichen Segen."

"Bei den Herausforderungen, denen das Land Hessen sich in den kommenden Jahren stellen muss, werden diese Fähigkeiten bedeutsam sein, um Einigkeit im politischen Handeln zu erzielen", schrieb Bätzing mit Blick auf die politische Erfahrung von Boris Rhein, der zuletzt als Landtagspräsident wirkte.

Der Bischof zeigte sich "dankbar, dass Sie sich als Katholik dem christlichen Menschenbild verpflichtet fühlen und die Sorgen und Nöte des Nächsten im Blick haben. Ich darf ihnen versichern, dass die katholische Kirche im Bistum Limburg Sie und Ihr Amt unterstützen wird."

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr in Deutschland - Österreich - Schweiz