Auf Wunsch von Benedikt: Neuer Schülerkreis Joseph Ratzinger jetzt als Verein registriert

Papst Benedikt XVI. am 28. August 2010
Foto: CNA / L'Osservatore Romano
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Der Neue Schülerkreis Joseph Ratzinger / Papst Benedikt XVI. ist jetzt offiziell als Verein im Münchener Vereinsregister registriert. Dies gab dessen 1. Vorsitzender, Professor Christoph Ohly, am Montag in Trier bekannt.

"Der Neue Schülerkreis vereint bereits seit 2008 auf Wunsch von Papst Benedikt XVI. und dessen Schülerkreis junge Theologen, die sich um die Erforschung des Werkes des emeritierten Papstes und der Weiterführung seines theologischen Ansatzes verpflichtet sehen. Die Umwandlung des Neuen Schülerkreises in einen Verein wurde vom emeritierten Papst selbst angeregt".

Professor Ohly sagte weiter, eine feste rechtliche Struktur solle den Rahmen bilden, um auch in Zukunft wirksam tätig sein zu können.

Bereits Anfang September diesen Jahres hatte sich der Neue Schülerkreis in Rom als Verein konstitutiert. Zum 1. Vorsitzenden wurde Professor Christoph Ohly gewählt, zum 2. Vorsitzenden Pater Sven Conrad FSSP und zum Kassenwart Pfarrer Rainer Hangler. Der Vereinsgründung wohnte außerdem Kurt Kardinal Koch bei, der Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen.

Kardinal Koch steht seit 2012 auf Wunsch von Papst em. Benedikt XVI. dem Neuen Schülerkreis als Protektor beratend zur Seite.

Der Neue Schülerkreis bietet ein Forum zum wissenschaftlichen Austausch über das theologische Werk Joseph Ratzingers / Papst em. Benedikts XVI durch Tagungen und Veröffentlichungen.

Das könnte Sie auch interessieren:

;