Bischof Wilmer würdigt den heiligen Bernward und sein Bemühen um Evangelisierung

Bischof Heiner Wilmer
Foto: Sabrina Becker / WIkimedia (CC BY-SA 4.0)

Bischof Heiner Wilmer hat seinen Vorgänger als Bischof von Hildesheim, den heiligen Bernward, im Rahmen einer Festmesse als jemanden gewürdigt, der sich besonders um die Evangelisierung bemüht habe.

„Den Menschen von der Liebe Gottes berichten und ihnen beim Suchen eigener Zugänge zu einem Leben aus dem Glauben zu helfen – das war ihm wichtig“, sagte Wilmer über Bernward von Hildesheim. „Was immer auch zu tun war, wie eilig eine Entscheidung auch zu treffen war, Bernward ließ sich nicht drängen.“

Wilmer würdigte auch die Bemühungen des heiligen Bernward auf dem Gebiet der Bildung. Er habe etwa „die Domschule in jeglicher Weise gefördert und zu einer der angesehensten Bildungseinrichtungen im Deutschen Reich überhaupt weiterentwickelt“.

Bernward lebte an der Wende vom ersten zum zweiten Jahrtausend. Bischof von Hildesheim war er von 993 bis 1022. Die Reliquien des Heiligen befinden sich in der Magdalenenkirche in der Hildesheimer Altstadt.

Das könnte Sie auch interessieren: