Der Besuch von Metropolit Hilarion beim Papst

Metropolit Hilarion bei Papst Franziskus am 26. September 2017
Foto: L'Osservatore Romano
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Die einzige Audienz am gestrigen Morgen in der Casa Santa Marta war für Papst Franziskus jene mit dem Metropoliten Hilarion von Wolokolamsk, Leiter des kirchlichen Außenamtes des Patriarchats von Moskau und seiner Gefolgschaft.

Es war ein Höflichkeitsbesuch, der auch auf den Besuch Kardinal Parolins in Russland und auf die Pilgerreise der Reliquien des heiligen Nikolaus und deren Überführung nach Russland im vergangenen August folgt.

"Es freut mich, die Entwicklung der Beziehungen zwischen unseren Kirchen festzustellen", hatte der Patriarch von Moskau bei diesem Anlass gesagt.

Eine offizielle Mitteilung zum gestrigen Besuch gibt es seitens des Vatikan nicht.

Am 25. September hatte der Metropolit Benedikt XVI. einen Besuch abgestattet und die russische Ausgabe des Buches des emeritierten Papstes mit dem Titel "Theologie der Liturgie" vorgestellt, die vom Verlag des Patriarchats von Moskau in Zusammenarbeit mit der Stiftung St. Gregory the Charity erstellt worden war.

Das könnte Sie auch interessieren: