Der Nachfolger Marinis ist Italiener: Papst Franziskus ernennt neuen Zeremoniar

Diego Ravelli
Foto: Petrik Bohumil / CNA Deutsch

Papst Franziskus hat einen italienischen Priester zum neuen Päpstlichen Zeremoniar ernannt. Msgr. Diego Giovanni Ravelli (56) wird Nachfolger von Guido Marini.

Papst Franziskus ernannte Ravelli auch zum Leiter des Chors der Sixtinischen Kapelle.

Ravelli löst Msgr. Guido Marini ab, der am 29. August zum Bischof von Tortona, einer Diözese in Norditalien in der Nähe seiner Heimatstadt Genua, ernannt wurde, wie CNA Deutsch berichtete. Der ebenfalls 56 Jahre alte Marini wird am 17. Oktober von Papst Franziskus im Petersdom zum Bischof geweiht.

Päpstliche Zeremonienmeister sind für die Organisation aller liturgischen Feiern des Papstes verantwortlich. Der leitende Zeremonienmeister steht dem Papst bei Liturgien in Rom und im Ausland in der Regel zur Seite.

Wie die Catholic News Agency (CNA), die englischsprachige Schwesteragentur von CNA Deutsch, berichtet, wurde Ravelli 1991 zum Priester in der Vereinigung "Opera Don Folci" gehört, und diente in der Diözese Velletri-Segni, die südöstlich von Rom liegt. Ravellis 2012 veröffentlichte Dissertation war eine historisch-liturgische Studie über das im Vatikan gefeierte Hochfest der Kathedra Petri, dem Stuhl des Heiligen Petrus.

Das könnte Sie auch interessieren: