Kardinal Marx betont Rolle von Kommunikation und Gemeinschaft bei Erwachsenentaufe

Kardinal Reinhard Marx bei der Begräbnisfeier für Kardinal Joachim Meisner am 15. Juli 2017.
Foto: Raimond Spekking / Wikimedia (CC BY-SA 4.0)
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Sieben Erwachsene sind am heutigen Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit, dem 28. April, in einem feierlichen Gottesdienst in München getauft worden. In seiner Predigt sprach der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, über die Bedeutung der Kommunikation und der Gemeinschaft.

Zu dem guten halbe Dutzend neuer Katholiken gehören auch Glaubensgeschwister, die in Costa Rica, Afghanistan und auf den Philippinen geboren sind.

Jeder Einzelne sei im Wesentlichen "durch Begegnung, Kommunikation, Erfahrung, Prägung von außen, durch Frage und Antwort" zu dem "geworden, was er ist", sagte der Kardinal. Genauso gelte es auch für den Glauben: "Der Glaube ist zunächst eine Kommunikationsgeschichte."

Der katholische Glaube sei "nicht ein Akt, den wir vollbringen, sondern er ist immer auch ein Akt der Erfahrungen, die wir mit anderen machen", so Marx.

Auch wenn die Gläubigen "immer wieder auch Um- und Aufbrüche", wenn sie Zweifel erlebten, müsse doch die "Botschaft 'Jesus lebt' auch heute lebendig" sein.

Marx benannte drei Faktoren, die wichtig seien für den Glauben: ein Bewusstsein, "da ist etwas, was über mich hinausgeht", der Blick auf Gott und auf den Gekreuzigten sowie die Gemeinschaft.

Weiter sagte der Erzbischof, dass zur Begegnung mit dieser Gemeinschaft vor allem die sonntägliche Messe einlade - dieser aber nicht "eine Verpflichtung von oben" sei. Das Sonntagsgebot beschrieb Marx stattdessen als "die große Einladung, das Netzwerk, in das wir eingetreten sind, auch wirklich zu leben".

Die Erwachsenen empfingen während des Gottesdienstes auch die Sakramente der Firmung und der Eucharistie.

Die neuen Katholiken, im Alter von 25 bis 53 Jahren, wurden nach Angaben der Pressestelle des Erzbistums bei ihrer Vorbereitung für den Eintritt in die kirchliche Gemeinschaft mit Grundlagen der Heiligen Schrift wie des katholischen Glaubens vertraut gemacht, darunter auch die Liturgie.

Das könnte Sie auch interessieren: