Kardinalsrat hat nächste gemeinsame Sitzung mit Papst Franziskus beendet

Der Blick von der Engelsbrücke in Rom auf den Petersdom.
Foto: Rudolf Gehrig / CNA Deutsch

Am Montag und Dienstag ist im Vatikan der Kardinalsrat, der Papst Franziskus berät, zu einer weiteren Sitzung zusammengekommen. Der Heilige Stuhl fasste am Mittwochmittag in einer kurzen Pressemitteilung die Ergebnisse zusammen.

„Am 5. Dezember nahm der Rat an der Eucharistiefeier in der Basilika in Anwesenheit des ghanaischen Kardinals Richard Kuuia Baawobr, MAfr, teil“, so der Vatikan. Zuvor habe man gemeinsam mit Papst Franziskus die Arbeit der UN-Klimakonferenz in Scharm El-Scheich erörtert, „eingeleitet durch Berichte der Kardinäle Parolin und Ambongo Besungu“.

Am Dienstag hätte der Kardinalsrat dann „über die kontinentale Phase der laufenden Synode nachgedacht, die sich mit dem Thema ‚Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft, Partizipation und Mission‘ beschäftigt. Grundlage dafür waren ein Bericht von Kardinal Mario Grech und die Ergebnisse des digitalen synodalen Weges, der in Zusammenarbeit mit dem Dikasterium für Kommunikation erarbeitet wurde.“

Anschließend habe Kardinal Seán O’Malley OFMCap von Boston in den USA „die jüngsten Bemühungen der Kommission für den Schutz von Minderjährigen im Dienste der Bischofskonferenzen und der römischen Kurie“ vorgestellt.

Der indische Kardinal Oswald Gracias habe berichtet „über die Konferenz der Föderation der asiatischen Bischofskonferenzen, die im Oktober letzten Jahres in Bangkok stattfand“.

„Das Treffen bot die Gelegenheit, sich gegenseitig über einige aktuelle Angelegenheiten in den verschiedenen geografischen Bezugsgebieten zu informieren und eine Gesamtbewertung der Fortschritte des Rates in den letzten Jahren vorzunehmen“, hieß es von Seiten des Heiligen Stuhls über die Sitzung des Kardinalsrats.

Neben den erwähnten Kardinälen Parolin, Besungu, O’Malley und Gracias waren auch Giuseppe Bertello, Óscar A. Rodríguez Maradiaga SDB, Reinhard Marx von München und Freising sowie der Sekretär des Rates, Erzbischof Marco Mellino zugegen. An beiden Tagen hatte der Pontifex an den Beratungen teilgenommen. Die nächste Sitzung soll im April 2023 stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren: