Papst Franziskus ruft Kölner Pfarrer an: "Ja, hier spricht Papa Francesco!"

Papst Franziskus mit Pfarrer Regamy Thillainathan, Direktor für Berufungspastoral in Köln.
Foto: Vatican Media

Erst dachte er, seine Mutter sei am Telefon, erzählt der Kölner Priester Regamy Thillainathan, als auf einmal mitten während einer Zoom-Konferenz eine unterdrückte Nummer auf seinem Handy erschien. "Hallo, hier spricht Papst Franziskus", hieß es dann am anderen Ende der Leitung. "Der Heilige Vater hat Glück gehabt, dass ich überhaupt abgenommen habe", lacht Thillainathan.

Der Anruf kam nicht von ungefähr, berichtet das Kölner "Domradio": Erst in der vergangenen Woche waren sich Pfarrer Thillainathan und Papst Franziskus im Vatikan begegnet – zufällig, weil der Kölner Priester wegen anderer Verpflichtungen in Rom war und nicht wie geplant zurückkehren konnte.

Im Vatikan hatte Thillainathan dem Kirchenoberhaupt einen persönlichen Brief überreicht. "Er hat ihn nicht an seinen Sekretär weitergegeben, sondern hat ihn sich direkt in die Tasche gesteckt", erinnert sich Thillainathan.

Im Gespräch – wie auch im Telefonat – ging es unter anderem um die Theologiestudenten im Erzbistum Köln. "Ich habe meine Freude zum Ausdruck gebracht, dass wir so viele junge Menschen haben, die ein Theologiestudium beginnen", so Thillainathan. "In diesem Jahr sind es dazu auch noch neun junge Männer, die sich auf den Weg gemacht haben, Priester zu werden."

Ob Franziskus diese Freude teile, könne Thillainathan nicht sagen, "aber der Heilige Vater hat mich ausdrücklich dazu ermutigt, die Berufungspastoral in unserem Erzbistum weiter auszubauen und er ist auch noch auf meine persönlichen Anliegen eingegangen. Papst Franziskus ist wirklich ein Seelsorger, der ermutigen und begeistern kann."

Gegen Ende des Telefonats habe der Papst darum gebeten, den Kölner Erzbischof von ihm zu grüßen. Es sei deutlich geworden, dass Franziskus den Kölner Kardinal Woelki sehr schätze, so Thillainathan.

Regamy Thillainathan ist im Erzbistum Köln für die Berufungspastoral zuständig. In der dafür extra gegründeten "Rogamus"-Stiftung ist Papst Franziskus Ehrenmitglied.

Das könnte Sie auch interessieren: 

;