Papst Franziskus stellt Caritas Internationalis unter kommissarische Verwaltung

Eingang zu einer Caritas-Einrichtung
Foto: Bernd Schwabe / Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

Papst Franziskus hat am Dienstag die gesamte Leitung des Wohltätigkeitsverbands Caritas Internationalis abgesetzt und einen kommissarischen Verwalter ernannt, um das Management der Organisation zu verbessern.

Papst Franziskus erließ am 22. November ein Dekret, mit dem er Pier Francesco Pinelli, einen italienischen Unternehmensberater, zum kommissarischen Verwalter von Caritas Internationalis (CI) ernannte.

Mit demselben Dekret erklärte der Papst, dass die Leitungsämter des katholischen Verbandes mit sofortiger Wirkung ruhen sollen.

Diese Entscheidung betrifft den Präsidenten von Caritas Internationalis, Kardinal Luis Antonio Tagle, und den Generalsekretär Aloysius John. Die Ämter der Vizepräsidenten, des Schatzmeisters, des kirchlichen Assistenten, des Exekutivrats und des Repräsentativrats enden ebenfalls.

In einer Pressemitteilung heißt es, eine unabhängige Untersuchung habe Mängel im Management und in den Verfahren von Caritas Internationalis festgestellt, die den Teamgeist und die Moral der Mitarbeiter ernsthaft beeinträchtigt hätten.

Caritas Internationalis wurde 1951 gegründet und ist ein katholischer Verband von 162 karitativen Organisationen, die in 200 Ländern der Welt tätig sind. Ihr Hauptsitz befindet sich auf vatikanischem Territorium in Rom, und der Vatikan beaufsichtigt ihre Tätigkeit.

Die Leitung von Caritas Internationalis wird auf der Generalversammlung der Organisation für vier Jahre gewählt. Die nächste Generalversammlung ist für Mai 2023 geplant. 

Laut einer Pressemitteilung vom 22. November wird der kommissarische Verwalter Pinelli seinen Dienst in Absprache mit dem Dikasterium zur Förderung der ganzheitlichen Entwicklung des Menschen verrichten, das von Kardinal Michael Czerny SJ geleitet wird.

In der Pressemitteilung des Dikasteriums heißt es, dass die vatikanische Behörde für menschliche Entwicklung in diesem Jahr eine unabhängige Überprüfung des Arbeitsumfelds von Caritas Internationalis in Auftrag gegeben hat.

Die Überprüfung untersuchte "das Arbeitsumfeld des Generalsekretariats von CI und seine Übereinstimmung mit den katholischen Werten der Menschenwürde und der Achtung vor jedem Menschen".

Sowohl derzeitige als auch ehemalige Mitarbeiter wurden zur Teilnahme eingeladen, so das Dikasterium: "Es gab keine Beweise für finanzielles Missmanagement oder sexuelles Fehlverhalten, aber andere wichtige Themen und Bereiche, die dringender Aufmerksamkeit bedürfen, wurden durch die Arbeit des Gremiums deutlich. Es wurden echte Mängel im Management und in den Verfahren festgestellt, die den Teamgeist und die Moral des Personals ernsthaft beeinträchtigen."

Pinelli wird von Maria Amparo Alonso Escobar, der Leiterin der Anwaltschaft von Caritas Internationalis, und von Pater Manuel Morujão S.J. unterstützt, der die Caritas-Mitarbeiter persönlich und geistlich begleiten wird, so das Dekret von Papst Franziskus.

Zu Pinellis Verwaltungsaufgaben gehört die Aktualisierung der Statuten und Satzungen des Verbandes in Vorbereitung auf die nächste Generalversammlung im Jahr 2023.

Auch Kardinal Tagle wird mit Pinelli zusammenarbeiten, um die Generalversammlung vorzubereiten.

Das Dikasterium für die Förderung der ganzheitlichen Entwicklung des Menschen zitiert in seiner Pressemitteilung die neue apostolische Konstitution von Papst Franziskus, Praedicate evangelium, in der es heißt, dass das Büro für menschliche Entwicklung die Zuständigkeit für Caritas Internationalis hat und "die Verantwortlichkeiten ausübt, die dem Heiligen Stuhl durch das Gesetz vorbehalten sind, wenn es darum geht, internationale karitative Vereinigungen und Fonds, die zu denselben Zwecken gegründet wurden, zu gründen und zu beaufsichtigen, in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der jeweiligen Statuten und in Übereinstimmung mit der geltenden Gesetzgebung".

Übersetzt und redigiert aus dem Original von Catholic News Agency, der englischsprachigen Partneragentur von CNA Deutsch.