Papst sendet Videobotschaft an die verfolgten Christen Ägyptens

Papst Franziskus
Foto: CNA / Daniel Ibanez
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

An die von Islamisten verfolgten und in der breiten Gesellschaft drangsalierten Christen Ägyptens hat Papst Franziskus sich mit einer Videobotschaft zum Hochfest der Erscheinung des Herrn gewandt.

Der Pontifex würdigte das Zeugnis der Geschwister im Glauben - und gratulierte zur Einweihung einer neuen Kathedrale.

"Mit Freude grüße ich euch zu der freudigen Gelegenheit der Einweihung der neuen Kathedrale Christi Geburt, die in der neuen Verwaltungshauptstadt erbaut worden ist. Der Friedensfürst schenke Ägypten, dem Nahen Osten und der gesamten Welt die Gabe des Friedens und der Wohlfahrt".

Dass dieser Friede vom radikal-islamischen Terror immer wieder mit brutalster Gewalt gebrochen wird, die koptischen Christen jedoch nicht Vergeltung üben -  wofür sie bereits für den Friedensnobelpreis nominiert wurden - würdigte auch Franziskus.

"Einen besonderen Gruß richte ich an meinen lieben Bruder, Seine Heiligkeit Papst Tawadros II. und die koptische orthodoxe Kirche, die auch in den schwierigsten Momenten ein wahres Zeugnis von Glauben und Nächstenliebe gegeben hat. Liebe Brüder und Schwestern, ihr habt Märtyrer, die eurem Glauben Kraft geben. Danke für euer Beispiel!". 

Der Papst endete seine Botschaft mit einem frommen Wunsch:

"Möge in der neuen Kathedrale die Liturgie stets gefällig in die Himmelshöhen aufsteigen und der Segen und Frieden auf Erden für alle Menschen, die Gott liebt, niedersinken. Frohe Weihnachten."

Das könnte Sie auch interessieren: