Vorwürfe sexueller Übergriffe gegen Eichstätter Domkapitular

Blick auf den Dom von Eichstätt
Foto: Wikimedia / Unteroktav (CC BY-SA 3.0)
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Ein sexueller Übergriffe beschuldigter Domkapitular des Bistums Eichstätt lässt mit sofortiger Wirkung alle Ämter und Funktionen ruhen. 

Das hat das Bistum am heutigen Donnerstag mitgeteilt.

"In einem am 30.4.2019 veröffentlichten Artikel hat die Bild-Zeitung schwere Vorwürfe gegen ein Mitglied des Eichstätter Domkapitels wegen angeblicher sexueller Übergriffe auf einen Priester während seiner Tätigkeit im diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhls erhoben", so das Bistum weiter.

Bis zur Klärung der gegen ihn erhobenen Vorwürfe werde der betreffende Domkapitular mit sofortiger Wirkung "alle seine Ämter und Funktionen in der Diözese ruhen lassen".

Diese Maßnahme habe die Bistumsleitung nach Rücksprache mit dem Betroffenen getroffen.

Der Geistliche weist nach Angaben des Bistums die anonymen Vorwürfe als falsch zurück. Die Diözese lehne jede Form der Vorverurteilung ab und unterstützt alles, was der Aufklärung des Sachverhalts diente.