'Wir brauchen mehr als fromme Statements': Erzbischof Chaput zu Charlottesville

US-Bischöfe verurteilen Rassismus und Gewalt – Kardinal DiNardio: "Angriff auf die Einheit der Nation"

Erzbischof Charles Chaput
Foto: CNA / Alejandro Bermudez
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Mehrere Bischöfe in den USA haben die Demonstration weißer Nationalisten und gewalttätige Zusammenstöße mit Gegendemonstranten in Charlottesville (Virgina) verurteilt. 

Die – so wörtlich — "abscheulichen" Taten, vor dem Hintergrund einer rassistischen, rechts-extremen Kundgebung in Charlottesville "sind ein Angriff auf die Einheit unserer Nation und fordern uns daher alle zu eifrigem Gebet und friedlichem Handeln auf", sagte Kardinal Daniel DiNardo, Vorsitzender der US-Bischofskonferenz, in einer Mitteilung.

"Wir beten für die Familie und Angehörigen der getöteten Person und alle Verletzten. Wir schließen uns dem Chor der Stimmen an, die zur Friedlichkeit aufrufen". 

Am Rande der Zusammenstöße war ein PKW-Fahrer offenbar gezielt in eine Gruppe Menschen gefahren; eine Person starb, mindestens 19 wurden verletzt. Die rassistische Kundgebung und daran anschließende Auseinandersetzungen lösten eine Welle der Betroffenheit aus. US-Präsident Donald Trump verurteilte die Gewalt.

Gebet und fromme Statements seien wichtig, reichen jedoch nicht, so Erzbischof Charles Chaput in einer Stellungnahme. "Rassismus ist ein Gift für die Seele", so der Hirte der Erzdiözese Philadelphia, das tiefe Wurzeln in Amerika habe. 

"Wir brauchen mehr als fromme Statements in der Öffentlichkeit. Wenn unsere Empörung heute nur ein weiterer geistiger Virus ist, der morgen von der nächsten Ablenkung oder Empörungswelle ersetzt wird, dann ändert sich nichts. Charlottesville [...] ist eine Momentaufname unseres öffentlichen Zerfalls, der sich in echtem Hass ausdrückt, der sich brutal Geltung verschafft; ein Zusammenbruch der Zurückhaltung und der gegenseitigen Achtung im ganzen Land."

Um sich dieser Herausforderung zu stellen, müsse jeder mit einer Bekehrung des eigenen Herzens anfangen, und darauf auch bei anderen bestehen, so Erzbischof Chaput. 

Lesen Sie hier das volle Statement im englischen Original.

Das könnte Sie auch interessieren: