Neueste Nachrichten: EWTN

Ihre Botschaft ist aktueller denn je: Unsere Liebe Frau von Fatima / Shutterstock/Ricardo Perna

Unsere Liebe Frau von Fatima besucht UN-Hauptquartier

3. Mai 2017

Von Maggie Maslak

Am Tag vor der Feier des 100-jährigen Jubiläums von Fatima am 13. Mai besucht eine Statue Unserer Lieben Frau von Fatima die Vereinten Nationen.

Michael Warsaw (links) mit dem Präfekten des Mediensekretariats, Monsignore Dario Viganò, bei der Eröffnung des neuen EWTN-Bureau in Rom.  / CNA/Daniel Ibanez

Michael Warsaw (EWTN) zum Berater des Sekretariats für Kommunikation ernannt

12. April 2017

Von AC Wimmer

Michael Warsaw, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer von EWTN, ist zum Konsultor des Kommunikationssekretariates ernannt worden. Das teilte der Vatikan am heutigen Mittwoch mit.

Besuch bei Benedikt: Emanuele Latini, Alvaro de Juana, Alan Holdren, Elise Harris, Mary Shovlain und Pilar Peiro (von links). / CNA/EWTN.TV

“Danke für Ihre Arbeit”: Benedikt empfängt EWTN-Team

31. März 2017

Von Elise Harris

Am heutigen Freitag hatten Mitglieder der Rom-Niederlassung von EWTN die Gelegenheit zu einer Begegnung mit Benedikt XVI. in den Vatikanischen Gärten, um über ihre Arbeit zu reden und ihm für seine Jahre im Dienst an der Kirche zu danken. Der emeritierte Papst antwortete mit einem Dank an die Kollegen.

Mutter Angelica / EWTN.TV

Mutter Angelica war eine "Pionierin" der Neu-Evangelisierung

27. März 2017

Von Elise Harris

Ein langjähriges Mitglied der Kurie hat EWTN-Gründerin Mutter Angelica als "Pionierin" der Neu-Evangelisierung gelobt.

CNA Deustch

Kulturkämpfe, Kirche und Staat: Auf den Spuren der göttlichen Barmherzigkeit (Teil 3)

7. März 2017

Von CNA Deutsch

Dritter und letzter Teil des großen EWTN-Interviews mit Erzbischof Marek Jedraszewski 

Verteidigung von Jasna Góra im Jahr 1655: Gemälde von January Suchodolski / Wikimedia (Gemeinfrei)

Europa, Reformation, Islam: Auf den Spuren der göttlichen Barmherzigkeit (Teil 2)

6. März 2017

Von CNA Deutsch

Zweiter Teil des großen EWTN-Interviews mit Erzbischof Marek Jedraszewski 

CNA Deustch

Auf den Spuren der göttlichen Barmherzigkeit (Teil 1)

5. März 2017

Von CNA Deutsch

Seit kurzem ist er der neue Erzbischof von Krakau: Der profilierte Professor für christliche Philosophie und stellvertretende Vorsitzende der polnischen Bischofskonferenz, Marek Jedraszewski. Im EWTN-Interview spricht er über das Christentum in Europa - und Polens Rolle.

Papst Benedikt mit dem Team von ACI Stampa:  Chefredakteurin Angela Ambrogetti (zweite von links) sowie  rechts daneben Redakteure Marco Mancini, Andrea Gagliarducci und Veronica Giacometti. Links im Bild: Ambrogettis Ehemann, Professor Olof Brandt.  / ACI Stampa

Benedikt XVI: Mutter Angelica war eine große Frau

16. Dezember 2016

Von CNA Deutsch

Papst emeritus Benedikt hat die Gründerin von EWTN als "große, sehr mutige Frau" gewürdigt.

Lange Bärte, hellgraues Habit, und der Rosenkranz: Die Franziskaner der Erneuerung sind leicht erkennbar. / Franciscan Friars of the Renewal via Instagram

Franziskaner der Erneuerung päpstlich anerkannt

11. Dezember 2016

Von AC Wimmer

Papst Franziskus hat die weltweit aktiven Franziskaner der Erneuerung anerkannt.

Nicht die "Blues Brothers" sondern Robert Rauhut und Ulrich Nersinger präsentierten Einblicke in den "unbekannten Vatikan". Links: EWTN-Gründerin Mutter Angelica.  / EWTN

Der unbekannte Vatikan, Katholikentag, Lutherjahr: EWTN startet neues Programm

7. November 2016

Von CNA Deutsch

Spannende Geschichten aus und über den kleinsten Staat der Erde, der gleichzeitig Mittelpunkt des katholischen Kosmos ist: Das und viel mehr gibt es ab sofort im neuen Programm von EWTN – Katholisches Fernsehen zu sehen.

Martin Rothweiler und Michael Warsaw vor der "neuen" Kulisse. / CNA/EWTN News

Im Herzen Roms: Ein neues Zuhause für EWTN und CNA

30. September 2016

Von AC Wimmer

Die römischen Studios und die Nachrichtenredaktion von EWTN und CNA sind nun wenige Minuten vom Petersplatz entfernt: Am Mittwoch wurden die neuen Räumlichkeiten feierlich eröffnet.

Michael Warsaw enthüllt das Strassenschild "Mother Angelica Way" am 16. September 2016. / EWTN/Mariela Hasburn

Strasse in "Mother Angelica Way" umbenannt

17. September 2016

Von CNA Deutsch

Eine Straße in der Stadt, in der Mutter Angelica den Sender EWTN aufgebaut hat, trägt nun ihren Namen. Ein Teil der "Old Leeds Road" in Irondale, Alabama, in dem EWTN Global Catholic Network seinen Sitz hat, wurde offiziell zu Ehren seiner Gründerin, Mutter Angelica, umbenannt.

Mutter Angelica / EWTN

"Nicht was geleistet wurde, sondern wie": Mutter Angelica posthum geehrt

4. Juni 2016

Von CNA Deutsch

Mutter Angelica, die Nonne die EWTN gründete, ist für ihr Lebenswerk posthum ausgezeichnet worden. Einer ihrer engsten Mitarbeiter sagte, sie wollte, dass katholische Medien sich total auf Gott verlassen.

Das Logo von ChurchPOP / CNA

Christliche Medien im Zeitalter von BuzzFeed: ChurchPOP kommt zu EWTN

2. Juni 2016

Von AC Wimmer

Seit zwei Jahren ist die Website ChurchPOP bestrebt, heiligen Spaß und himmlische Unterhaltung für das Zeitalter der Sozialen Medien anzubieten. Nun hofft sie, noch mehr zu tun: ChurchPOP wurde von EWTN Global Catholic Newtork übernommen.

Mutter Angelica und Benedikt XVI.  / ETWN/CNA/Alan Holdren

Das sagte Benedikt XVI., als er vom Tod Mutter Angelicas erfuhr

29. März 2016

Von CNA Deutsch

"Das ist ein Geschenk": So hat Benedikt XVI. auf die Nachricht reagiert, dass Mutter Angelica am Ostersonntag verstorben ist. Das verriet Erzbischof Georg Gänswein, persönlicher Sekretär des emeritierten Papstes, gegenüber CNA.

Mutter Angelica starb am Ostersonntag, 27. März 2016. / EWTN

Mutter Angelica, Gründerin von EWTN, ist am Ostersonntag gestorben

28. März 2016

Von CNA Deutsch

Die katholische Kirche hat eine franziskanische Nonne verloren, die das Gesicht des Katholizismus in den USA und der gesamten Welt verändert hat. Maria Angelica von der Verkündigung, bekannt als Mutter Angelica, Gründerin des Eternal Word Television Network (EWTN), starb am Ostersonntag, 27. März, nach einem jahrelangen Ringen mit den Folgen eines Schlaganfalls. Sie wurde 92 Jahre alt.