Neueste Nachrichten: Kirche im Heiligen Land

Zeitreise in ein Ereignis für die Ewigkeit: Die Geburt des Erlösers - und wie Menschen diese 1950 feierten. / Pathé via ChurchPOP (YouTube Screenshot)

Wie die Welt 1950 Weihnachten feierte (Video)

24. Dezember 2020

Von ChurchPOP/CNA Deutsch

Die Schönheit und Vielfalt christlicher Feierlichkeit und Tradition im Jahr 1950 zeigt dieses Video.

Die Kirche aller Nationen – auch bekannt als Todesangstbasilika, Basilica Agoniae Domini – im Garten Gethsemane am Ölberg. / Berthold Werner / Wikimedia (CC0)

Brandanschlag auf Kirche aller Nationen in Jerusalem

Die israelische Polizei hat nach einem Brandanschlag auf die Kirche der Nationen in Jerusalem am heutigen Freitag einen jüdischen Mann festgenommen. 

Erzbischof Pierbattista Pizzaballa / Cristian Gennari/OESSH

Papst Franziskus ernennt Pizzaballa zum Patriarchen von Jerusalem

24. Oktober 2020

Von AC Wimmer

Papst Franziskus hat Erzbischof Pierbattista Pizzaballa zum neuen Lateinischen Patriarchen von Jerusalem ernannt.

Erzbischof Pierbattista Pizzaballa / Cristian Gennari/OESSH

"Das Heilige Land hat mein Leben verändert": Erzbischof Pizzaballa über 30 Jahre Jerusalem

23. Oktober 2020

Von AC Wimmer

Erzbischof Pierbattista Pizzaballa hat sein vierjähriges Mandat als apostolischer Administrator des lateinischen Patriarchats von Jerusalem beendet.  

Kreuz auf dem Priesterseminar im palästinensischen Beit Jala.  / Aid to the Church in Need (ACN)

Streit über historisches Taufbecken im Heiligen Land

Weder die israelischen noch die palästinensischen Behörden haben berichtet, von wo genau das Taufbecken entfernt wurde.

Abendstimmung über Jerusalem am 19. Oktober 2016. Die Zahl der Christen in Israel wird heute auf unter zwei Prozent geschätzt. / CNA/Daniel Ibanez

Christliche Präsenz in Jerusalem wird untergraben, warnen Patriarchen der Heiligen Stadt

Die 13 Patriarchen und Oberhäupter der Kirchen und kirchlichen Gemeinschaften Jerusalems warnen vor Versuchen "radikaler" jüdischer Gruppen, kirchliche Güter im sogenannten christlichen Viertel der Altstadt von Jerusalem zu erwerben. 

Blick auf Jerusalem  /  Kate Veik / CNA

Heiliger Stuhl: Israel und Palästina haben das Recht zu existieren und in Frieden zu leben

Die Vermittlungsarbeit des Heiligen Stuhls ist nicht unter den vier Dingen aufgeführt, von denen die israelische Tageszeitung Jerusalem Post annimmt, sie seien der Grund für die nicht erfolgte Annexion der Gebiete des Westjordanlands durch Israel, die für den 1. Juli angekündigt war.

Erzbischof Ludwig Schick (links) und Weihbischof Udo Bentz  / Erzbistum Bamberg // Bistum Mainz

Annexions-Pläne Israels: Deutsche Bischöfe rufen Bundesregierung und EU zum Handeln auf

20. Juni 2020

Von AC Wimmer

Angesichts der Pläne der Regierung von Israel, ab Juli 2020 Teile der West Bank zu annektieren, haben Erzbischof Ludwig Schick von Bamberg sowie Weihbischof Udo Bentz von Mainz die deutsche Bundesregierung sowie die Staaten der Europäischen Union aufgefordert, politisch aktiv zu werden.

Jerusalem / EWTN.TV / Paul Badde

Israels Annexionspläne im Westjordanland: "Letzter Sargnagel“ für die Zweistaatenlösung?

Christliche Kirchenführer im Heiligen Land zeigen sich besorgt über die Ankündigung von Premierminister Benjamin Netanjahu, Teile des Westjordanlandes offiziell in das israelische Staatsgebiet einzugliedern.

Die Konkathedrale vom Allerheiligsten Namen Jesu, Sitz des Lateinischen Patriarchats von Jerusalem. / Alessandro Custodio via Wikimedia (Gemeinfrei)

Patriarchen im Heiligen Land warnen vor Annexion durch Israel: Keine Hoffnung auf Frieden

14. Mai 2020

Von CNA Deutsch

Bischöfe, Patriarchen der Kirchen im Heiligen Land und weitere Würdenträger warnen vor der geplanten Annexion von Teilen der West Bank durch Israel.

Die Zeremonie fand wie immer am orthodoxen Karsamstag in der Grabeskirche statt - dieses Jahr jedoch mit Schutzmasken. / @Israel / Twitter

Das Heilige Feuer erscheint in der fast menschenleeren Grabeskirche zu Jerusalem

19. April 2020

Von Cornelia Schrader

Auch in der Coronavirus-Krise feiern die Patriarchen von Jerusalem ein uraltes Lichtritual

Geschlossene Tür an der Grabeskirche in Jerusalem / Hynek Moravec / Wikimedia (CC BY-SA 2.5)

Geschlossene Grabeskirche und Palmzweige ohne Prozession am Palmsonntag in Jerusalem

6. April 2020

Von AC Wimmer

Trotz der strengen Auflagen im Kampf gegen die Ausbreitung der Lungenkrankheit ist am 5. April eine kleine Gruppe von Franziskanermönchen und Gläubigen in der Altstadt auf die Straßen des christlichen Viertels von Jerusalem gegangen.

Das Heilige Grab in Jerusalem ohne Pilger. / A. H. Fritsch/Kirche in Not

Heiliges Land: Ostern ohne Pilger

Wegen der Coronavirus-Pandemie mussten ausländische Pilger das Heilige Land verlassen. Vermutlich werden auch zu Ostern die Jerusalemer Straßen menschenleer sein. Die Stornierung aller Pilgerreisen wirkt sich gravierend auf die Tourismusindustrie aus, von der zahlreiche christliche Familien in Israel und in den palästinensischen Gebieten abhängig sind.

Die Geburtskirche in Bethlehem im Jahr 2008 / Berthold Werner / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)

Wegen Corona-Virus: Geburtskirche in Bethlehem geschlossen

6. März 2020

Von AC Wimmer

Die Geburtskirche in Bethlehem wird wegen der Angst vor Covid-19 auf unbestimmte Zeit geschlossen – und das wenige Wochen vor dem Osterfest, zu dem zehntausende Pilger in die biblischen Stadt strömen.

Felsendom und Klagemauer in Jerusalem: Aufnahme vom 24. Mai 2016.
 / CNA / Kate Veik

Bischöfe warnen: Neuer US-Friedensplan für Nahost könnte zu "mehr Blutvergießen" führen

30. Januar 2020

Von CNA Deutsch

Auch der neue israelisch-palästinensische Friedensplan ist "keine Lösung" und wird keinen Frieden bringen, sondern könnte zu "mehr Blutvergießen" führen, warnen die katholischen Bischöfe des Heiligen Landes.

Die Kuppel der Grabeskirche / Flickr Israeltourism (CC-BY-SA-2.0)

Neue Zahlen belegen: 2019 war ein Rekordjahr für Pilger ins Heilige Land

13. Januar 2020

Von CNA Deutsch

Das Jahr 2019 ein Rekordjahr für den Zustrom von christlichen Pilgern aus der ganzen Welt ins Heilige Land.

Abendstimmung über Jerusalem am 19. Oktober 2016. Die Zahl der Christen in Israel wird heute auf unter zwei Prozent geschätzt. / CNA/Daniel Ibanez

Christen im Gaza-Streifen dürfen an Weihnachten nicht nach Bethlehem, Jerusalem, Nazareth

16. Dezember 2019

Von AC Wimmer

In diesem Jahr haben die israelischen Behörden aus "Sicherheitsgründen" den palästinensischen Christen des Gazastreifens keine Visa erteilt.

Jerusalem / EWTN.TV / Paul Badde

Förderung aramäischer Identität für arabische Christen in Israel

4. Dezember 2019

Von CNA Deutsch

Mit verschiedenen Initiativen und Maßnahmen fördern israelische Kultureinrichtungen die aramäische Sprache und Identität.

Die Konkathedrale vom Allerheiligsten Namen Jesu, Sitz des Lateinischen Patriarchats von Jerusalem. / Alessandro Custodio via Wikimedia (Gemeinfrei)

"Päpstliche Mission" im Heiligen Land begeht 70-jähriges Bestehen

22. Juni 2019

Von CNA Deutsch

Die "Päpstliche Mission" im Heiligen Land feiert ihr 70jähriges Bestehen und definiert das eigene Aktionsfeld zum Jubiläum neu.

Jerusalem / EWTN.TV / Paul Badde

Urteil im Rechtsstreit um Immobilien im christlichen Viertel Jerusalems

12. Juni 2019

Von CNA Deutsch

Der Oberste Gerichtshof Israels hat einen Berufungsantrag des griechisch-orthodoxe Patriarchat von Jerusalem zurückgewiesen, mit dem der Verkauf von drei Gebäuden in der Jerusalemer Altstadt rückgängig gemacht werden sollte, die von der jüdischen Organisation "Ateret Cohanim" erworbenen worden waren.