Bischof Hanke ruft vor Rom-Reise der deutschen Bischöfe zu Gebet von Novene auf

Bischof Gregor Maria Hanke OSB
screenshot / YouTube / Bistum Eichstätt

Vor dem ad-limina-Besuch der deutschen Bischöfe bei Papst Franziskus hat Bischof Gregor Maria Hanke OSB zum Gebet aufgerufen. Gerade der Synodale Weg und die dort offiziell verabschiedeten Änderungswünsche an der kirchlichen Lehre werden in Rom zur Sprache kommen.

In dem kurzen Aufruf des Eichstätter Bischofs, der auf der Facebook-Seite der Diözese veröffentlicht wurde, heißt es, „ab kommenden Montag, 14. November findet der Ad-limina-Besuch der Deutschen Bischofskonferenz in Rom statt. Herzlich bitte ich Sie, diese Begegnung der deutschen Bischöfe mit dem Hl. Vater und den Verantwortlichen verschiedener römischer Dikasterien mit Ihrem Gebet zu begleiten, am besten in Form einer am Mittwoch, 9. November beginnenden Novene zum Hl. Geist.“

Die Novene zum Heiligen Geist würde entsprechend am 17. November, einem Donnerstag, enden. Genau dann „findet die Begegnung der gesamten Bischofskonferenz mit Papst Franziskus statt. Das Programm sieht für Freitag, 18. November ein sog. interdikasterielles Gespräch mit allen Mitgliedern der Bischofskonferenz vor in Anwesenheit des Hl. Vaters. Diese Gesprächsplattform hat besondere Bedeutung, da der deutsche Synodale Weg Thema sein wird.“

Der Benediktiner-Bischof von Eichstätt schloss seinen Aufruf mit der Bitte „um Verbreitung dieser Gebetsbitte im Freundes- und Bekanntenkreis“. Die Initiative „Neuer Anfang“ veröffentlichte neben dem Aufruf gleichzeitig auch den Text einer kurzen Novene zum Heiligen Geist.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr in Deutschland - Österreich - Schweiz

Erhalten Sie Top-Nachrichten von CNA Deutsch direkt via WhatsApp

Schluss mit der Suche nach katholischen Nachrichten – Hier kommen sie zu Ihnen.