Welt

Die unversehrt gebliebene Statue / ACI Prensa via Twitter

Eine Statue der Jungfrau Maria, die beim Erdbeben unversehrt blieb, tröstet Ecuador

22. April 2016

Von CNA Deutsch

Alles um sie herum stürzte ein, doch die Glasvitrine mit der Statue Unserer Lieben Frau vom Licht blieb beim Erdbeben der Stärke 7.8 am vergangenen Samstag in Ecuador unversehrt.

Geflohene christliche Kinder in Dawodiya, Irak am 10. April 2016. / CNA/Elise Harris

Wird die USA Schritte unternehmen, um die Opfer des IS-Völkermords zu schützen?

20. April 2016

Von AC Wimmer / CNA

Nachdem die USA den Völkermord an Christen und anderen Minderheiten durch den Islamischen Staat (IS) anerkannt haben, werden sie etwas dagegen unternehmen?

Schwester Clare Crockett und Kandidatin Jazmina.                                                                                                                                               / Hogar de la Madre

#BetenfürEcuador: Körper der beim Erdbeben gestorbenen Ordensschwestern geborgen

18. April 2016

Von CNA Deutsch

Einwohner von Playa Pietra – circa 200 Kilometer von Guayaquil entfernt – haben die Leichen der Mitglieder des Ordens Siervas del Hogar de la Madre geborgen, die beim Erdbeben ums Leben kamen, das die Küste Ecuadors Samstag Nacht heimgesucht hatte.

Die 10 Jahre alte Sema wurde von Boko Haram entführt und für acht Monate festgehalten. / Europäische Kommission DG ECHO via Flickr  (CC BY-NC-ND 2.0)

Zwei Jahre nach ihrer Entführung: Wo sind die von Boko Haram geraubten Mädchen?

15. April 2016

Zwei Jahre sind vergangen, seit radikale Islamisten der Gruppe Boko Haram eine Schule in Chibok, Nigeria stürmten. 276 Mädchen wurden entführt. Heute, zwei Jahre später, werden immer noch 219 Mädchen vermisst.

Franziskaner feiern das 75-jährige Bestehen ihres Ordens in Karatschi (Pakistan) im Jahr 2014.  / P. Younis Hussain

Licht im Dunkel: Fünf neue Priester in Pakistan geweiht

15. April 2016

Von CNA Deutsch

In der gleichen Stadt, in der am Ostersonntag muslimische Extremisten ein Attentat verübten, das mehr als 70 Menschen in den Tod riss und circa 400 verletzte, haben fünf Diakone der Kapuziner die Priesterweihe empfangen.  

Erzbischof Christophe Pierre spricht am Schrein der Jungfrau von Guadalupe in Mexiko am 16. November 2013. / CNA/Michelle Bauman

Der neue Nuntius in den Vereinigten Staaten: Ein Franzose, der aus Mexiko kommt

12. April 2016

Von CNA Deutsch

Der neue Nuntius in den Vereinigten Staaten ist Franzose und kommt aus Mexiko. Erzbischof Christophe Pierre nimmt den Platz von Carlo Maria Viganò ein, der die Altersgrenze erreicht hat. Pierre war seit 2007 Nuntius in Mexiko, damals ernannt von Benedikt XVI.  

Greg Stormans. / Alliance Defending Freedom

Was passiert, wenn man für Gewissensfreiheit kämpft

10. April 2016

Von Loredana Vuoto

Jeden Morgen schaut Greg Stormans auf den kurzen Bibelvers, der in einem kleinen Rahmen über seinem Waschbecken thront. Seine Tochter hat ihn aufgeschrieben: "Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat; wir wollen jubeln und uns an ihm freuen." (Psalm 118,24).

Jedes Smartphone ist ein potentielles Schaufenster auf sexuelle Ausbeutung und die Objektifizierung menschlicher Körper. / Antranias via Pixabay (Gemeinfrei)

Bischöfe warnen: Zuzulassen, dass Kinder Pornographie sehen, ist Kindesmissbrauch

9. April 2016

Von CNA Deutsch

"Kinder der Pornographie auszusetzen schädigt sie derart, dass es als Kindesmissbrauch angesehen werden muss": Das erklären die Bischöfe Australiens in einer jüngsten Erklärung, die sie an den Senat des Landes geschickt haben.

Trauermesse für Mutter Angelica am 1. April 2016.  / EWTN

“Ihre einzige Angst war, nicht Gottes Willen zu tun” — Die Trauermesse für Mutter Angelica

2. April 2016

Rund zweitausend Trauergäste kamen um Abschied zu nehmen: Gestern Abend (Ortszeit) wurde die Trauermesse für Mutter Angelica am — von ihr gegründeten — Schrein des Allerheiligsten Sakraments in Hanceville, Alabama gefeiert.

Mutter Angelica mit Papst Johannes Paul II. / EWTN

Eine weibliche Führungskraft in einer angeblich sexistischen Kirche: Mutter Angelica

1. April 2016

Von Mary Rezac

Es war im September 1987. Papst Johannes Paul II. war gerade im Rahmen seiner USA-Reise in Los Angeles angekommen. Der Heilige Vater wurde in der Stadt der Engel begrüßt mit einem Treffen mit progressiven Bischöfen, die ein Hühnchen mit mehreren kirchlichen Traditionen zu rupfen hatten.

Die aufgebahrte Mutter Angelica im Schrein von Hanceville am 30. März 2016. / EWTN

"Der Ruhm von Mutter Angelica war immer Jesus Christus"

1. April 2016

"Gott wählte die Schwachen der Welt um die Starken zu beschämen": diese Lehre des heiligen Papstes Johannes Paul II., in Anknüpfung an den ersten Korintherbrief, war beispielhaft verkörpert im Leben von Mutter Angelica — so Pater Anthony Mary, MFVA, in seiner Predigt bei der Vesper für die am Ostersonntag verstorbene Gründerin von EWTN.  

Mutter Angelica starb am Ostersonntag, 27. März 2016. / EWTN

Mutter Angelica, Gründerin von EWTN, ist am Ostersonntag gestorben

28. März 2016

Von CNA Deutsch

Die katholische Kirche hat eine franziskanische Nonne verloren, die das Gesicht des Katholizismus in den USA und der gesamten Welt verändert hat. Maria Angelica von der Verkündigung, bekannt als Mutter Angelica, Gründerin des Eternal Word Television Network (EWTN), starb am Ostersonntag, 27. März, nach einem jahrelangen Ringen mit den Folgen eines Schlaganfalls. Sie wurde 92 Jahre alt.  

Hunderte demonstrierten mit den Ordensfrauen für deren Gewissens- und Religionsfreiheit. / CNA/Addie Mena

USA: Kleine Schwestern der Armen bringen ihre Argumente vor den Obersten Gerichtshof

24. März 2016

Von Adelaide Mena

Seit Monaten kämpfen diese Ordensschwestern für ihre Gewissensfreiheit, nun ist Ihr Anliegen vor dem Obersten Gerichtshof der USA gelandet: Die Kleinen Schwestern der Armen wehren sich gegen die Versuche der Regierung von Barack Obama, sie zu zwingen, abtreibende Medikamente, Sterilisierung und Verhütungsmittel zu finanzieren.  

Eine verregnete Nacht in Tokio im November 2014. / Moyan Brenn via Wikimedia (CC BY 2.0)

Wie die Musik Bachs Japan evangelisiert

23. März 2016

Von Mary Rezac

Vor einigen Jahren entdeckte ein evangelischer Theologe und früherer Zeitungskorrespondent in Japan ein ungewöhnliches Phänomen: Ausgerechnet in diesem weltlichen Land in Fernost waren viele Menschen begeisterte Anhänger eines christlichen Komponisten klassischer Musik: Johann Sebastian Bach. Ihr Lieblingsstück? Die Matthäuspassion

US-Außenminister John Kerry bei einer Pressekonferenz im Jahr 2011. / Al Jazeera English via Wikimedia (CC BY-SA 2.0)

US-Außenminister John Kerry: "Der Islamische Staat begeht Völkermord"

17. März 2016

Von CNA Deutsch

Der Außenminister der Vereinigten Staaten hat den Völkermord des selbst-ernannten Islamischen Staates (IS) an Christen und anderen religiösen Gruppen im Nahen Osten offiziell anerkannt.

Wird  die US-Regierung die systematische Verfolgung, Ermordung, Versklavung und Vergewaltigung von Christen und anderen religiösen Minderheiten durch den selbst-ernannten Islamischen Staat als Völkermord anerkennen? / Thomas Meier via Pixabay (Gemeinfrei)

US-Repräsentantenhaus stimmt für Anerkennung des Völkermords an Christen

15. März 2016

Von AC Wimmer / CNA

Ohne eine einzige Gegenstimme hat das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten dafür gestimmt, den Völkermord an Christen und anderen religiösen Minderheiten im Nahen Osten anzuerkennen.

Feierlicher Abschied: Juan Macias, der wohl letzte Cristero. Er starb mit 103 Jahren. / Alejandro Moreno Merino

Der letzte Cristero: Abschied von einem Kämpfer des katholischen Widerstands

12. März 2016

Von Diego López Marina

Er war wohl der letzte lebende Cristero: Im Alter von 103 Jahren ist Juan Daniel Macías Villegas bereits vergangenen Monat gestorben. Wie der mexikanische Photojournalist Alejandro Morena Merino CNA sagte, nahmen an der Beerdigung seine Kinder, Enkel, Ur-Enkel und Ur-Ur-Enkel Teil.  

Historische Entscheidung: Außenminister John Kerry hat noch sechs Tage Zeit, um dem Kongress im Kapitol eine Rückmeldung zu geben. / O.J. via Wikimedia (Gemeinfrei)

Neuer Bericht dokumentiert den Völkermord an Christen im Irak und Syrien

11. März 2016

Von AC Wimmer / CNA

Auf 278 Seiten belegt dieser Bericht die Vernichtung von Christen und anderen religiösen Minderheiten durch die Kämpfer des Islamischen Staates: Eine Woche vor der Entscheidung des US-Außenministeriums, ob der Völkermord des IS offiziell anerkannt wird, haben die katholischen Kolumbusritter zusammen mit anderen den umfangreicher Bericht vorgelegt, der den Genozid dokumentiert.

Schwester Anselm, Sr. Reginette, Sr. Marguerite, Sr. Judith (von links oben im Uhrzeigersinn) / CNA/Apostolisches Vikariat Südarabien

US-Bischöfe würdigen die “Märtyrerinnen der Nächstenliebe”, fordern Genozid-Anerkennung

10. März 2016

Von CNA Deutsch

Die US-amerikanische Bischofskonferenz hat die ermordeten Missionarinnen der Nächstenliebe geehrt und eine Anerkennung des Völkermords an den Christen im Nahen Osten angemahnt.

Der Tweet des Erzbischofs / Twitter

Hilferuf per Twitter: Erzbischof bittet um Medikamente

10. März 2016

Von Eduardo Berdejo

Normalerweise tweeten Bischöfe über den Glauben und wichtige Ereignisse in ihrer Diözese. Doch Roberto Lückert, der Erzbischof von Coro in Venezuela, sah sich gezwungen, über das soziale Netzwerk um Medikamente zu bitten, die er zur Behandlung seiner Krankheit benötigt.