Bischof Voderholzer kündigt erneute Teilnahme am Marsch für das Leben an

Bischof Voderholzer
Foto: Screenshot / Bistum Regensburg

Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer hat seine erneute Teilnahme am Marsch für das Leben in der Bundeshauptstadt Berlin angekündigt. In diesem Jahr findet die Veranstaltung am 17. September statt.

Unter Hinweis auf die Pläne der Bundesregierung, das gesetzliche Werbeverbot für Abtreibungen abzuschaffen, sagte der Bischof: "Den Abbruch der Schwangerschaft zur normalen ärztlichen Dienstleistung erklären zu wollen ist kein Fortschritt, sondern ein Rückschritt. Organisieren Sie sich in der Familie, im Freundeskreis oder in Ihrer Pfarrei und kommen Sie zum 'Marsch für das Leben', um sich für den Schutz des ungeborenen Lebens einzusetzen."

Auch in den Vorjahren hatte Voderholzer am Marsch für das Leben teilgenommen.

Im letzten Jahr sagte er im Interview mit EWTN, der Marsch für das Leben sei für ihn "die gelungenste ökumenische Veranstaltung. Bevor wir über Dinge gemeinsam reden, die theologisch nicht möglich sind, sollten wir das miteinander tun, was problemlos möglich ist, nämlich das gesellschaftspolitische Engagement, gerade im Hinblick auf den Lebensschutz."

Das könnte Sie auch interessieren: