Bistum Limburg: 24.000 Euro für Klimaprojekte als "Kompensation"

Der Dom St. Georg in Limburg an der Lahn
Foto: Erich Siebert via Wikimedia (CC BY 3.0)

Das Bistum Limburg hat 24.000 Euro an die gemeinnützige GmbH "Klima-Kollekte kirchlicher Kompensationsfonds" gespendet, um nach eigener Aussage die "Pilgerreisen und Dienstfahrten kirchlicher Mitarbeiter im vergangenen Jahr 2019" zu kompensieren. "Leider können wir den Ausstoß von CO2 trotz vieler Bemühungen nicht ganz verhindern. Wir übernehmen aber Verantwortung für die Belastungen, die durch die unvermeidbare Emission des Treibhausgases entstehen", so der Limburger Generalvikar Wolfgang Rösch in einer Pressemitteilung. 

Die "Klima-Kollekte" wird unter anderem von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), "Brot für die Welt", der Caritas und dem bischöflichen Hilfswerk Misereor unterstützt. Mittels eines Formulars können Nutzer auf der Internetseite der "Klima-Kollekte" ihren CO2-Verbrauch errechnen lassen. Anschließend wird ein Geldbetrag als "Kompensation" vorgeschlagen, der direkt an den Verein gespendet werden kann. Dieser unterstütze mit diesen Spenden "zahlreiche Projekte in Entwicklungsländern, die eine Reduzierung der CO2-Emission praktisch umsetzen", wie das Bistum Limburg mitteilt.

Den CO2-Rechner hat das Bistum Limburg auf die eigenen "Pilgerrreisen, weltkirchlichen Erkundungen und Dienstfahrten kirchlicher Mitarbeiter" für das Jahr 2019 angewendet. Dabei wurde ein Ausstoß von 1.014 Tonnen CO2 errechnet. Alleine die Flugreisen der Lourdes-Wallfahrt hätten 309 Tonnen CO2 verursacht und seien "mit 7.836 Euro kompensiert" worden. Kirchliche Mitarbeiter in Pfarreien und dem Bistum legten 2019 insgesamt fast 3,7 Millionen Straßenkilometer zurück, die mit 16.322 Euro ausgeglichen wurden, so das Bistum.  

Die Mittel des Bistums Limburg werden nach eigenen Angaben bei der Klima-Kollekte für das Projekt "Energieeffiziente Kochtaschen" im Südwesten Kameruns eingesetzt. Durch den Einsatz der Kochtaschen soll weniger Feuerholz für die Zubereitung von Speisen verbraucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren: