Neueste Nachrichten: Deutsche Bischofskonferenz

Die Vorstellung des Schreibens im Presse-Saal des Vatikans am 14. Juni 2016.  / CNA/Daniel Ibanez

Dokumentiert: Erklärung von Weihbischof Timmerevers zu "Iuvenescit Ecclesia"

14. Juni 2016

Von CNA Deutsch

Der ernannte Bischof von Dresden-Meißen und Vorsitzende der Arbeitsgruppe der Deutschen Bischofskonferenz für die kirchlichen Bewegungen und neuen geistlichen Gemeinschaften, Weihbischof Heinrich Timmerevers, hat eine Erklärung zum heute veröffentlichten Schreiben abgegeben.

Papst Franziskus grüßt Pilger aus der Ukraine am 19. August 2015 in der Audienzhalle Paul VI. / L'Osservatore Romano

500.000 Euro für Ukraine-Hilfe

20. April 2016

Von ChurchPOP/CNA Deutsch

Die deutschen Bischöfe folgen dem Aufruf von Papst Franziskus und stellen für die humanitäre Arbeit in der Ukraine 500.000 Euro zur Verfügung. Das hat der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, bekanntgegeben.

Die Abschlusspressekonferenz der deutschsprachigen Teilnehmer der Synode am 24. Oktober 2015 mit Kardinal Christoph Schönborn, Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof Heiner Koch, und Bischof Franz-Josef Bode (von links).  / CNA/Alan Holdren

Dokumentiert: Würdigung des post-synodalen Schreibens durch deutsche Synodenteilnehmer

8. April 2016

Von CNA Deutsch

Die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) hat folgende Würdigung des Schreibens "Amoris Laetitia – Über die Liebe in der Familie" veröffentlicht, unterzeichnet von den deutschen Synodenteilnehmern 2015, Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof Heiner Koch und Bischof Franz-Josef Bode.

Irakische Christen in einem Flüchtlingslager / www.opendoors.de via YouTube

Verfolgung, Ermordung, Vertreibung: Wie geht es weiter mit dem orientalischen Christentum?

26. Februar 2016

Von CNA Deutsch

Alltägliches Leiden, Niedergang und Verfolgung sind seit Jahren die Realität der Christen in vielen Ländern des Nahen Ostens. Bei einer Konferenz in Rom wurde über die "genozidale Dimension" der Ermordung, Vertreibung und Abwanderung von Christen gesprochen - und Zukunftsperspektiven.

Bei der Frühjahrsvollversammlung am 15. Februar: Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising (rechts) und Pater Hans Langendörfer SJ, Generalsekretär der Deutschen Bischofskonferenz / EWTN Deutschland

Treffen deutscher Bischöfe ― Kardinal Marx: "Auf die Kraft des Gebets vertrauen"

15. Februar 2016

Von CNA Deutsch

Die Frühjahrs-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz ist am heutigen 15. Februar in Kloster Schöntal im Bistum Rottenburg-Stuttgart mit einem feierlichen Gottesdienst eröffnet worden.

"Für uns ist klar: Barmherzigkeit kennt keine Grenzen": Kardinal Reinhard Marx ist eine der Stimmen der Allianz. / www.allianz-fuer-weltoffenheit.de

Katholische Kirche in Deutschland ist Mitglied der "Allianz für Weltoffenheit"

12. Februar 2016

Von CNA Deutsch

Vor dem Hintergrund der Migrationsdebatte in Deutschland hat sich ein breites Bündnis zusammengeschlossen, um in der Krisensituation gemeinsame Position zu beziehen.

Ein fünf Tage alter menschlicher Embryo / RWJMS IVF Program via Wikimedia (Gemeinfrei)

Bischof Fürst: Warnung vor Genmanipulationen an menschlichen Embryonen

4. Februar 2016

Von CNA Deutsch

Als "ethisch-rechtlichen Tabubruch" hat Bischof  Gebhard Fürst  von Rottenburg-Stuttgart die umstrittene Genehmigung für eine britische Forschergruppe kritisiert, künftig das Erbgut von Embryonen verändern zu dürfen.

Kardinal Reinhard Marx ist Erzbischof von München und Freising / blu-news.org via Flickr.com (CC BY-SA 2.0)

Stellungnahme von Kardinal Marx zum IS-Blutbad in Istanbul

12. Januar 2016

Von CNA Deutsch

Bei einem Anschlag des Islamischen Staates auf deutsche Touristen in Istanbul sind mehrere Menschen getötet worden. Zur Stunde schwankt die Zahl der Opfer zwischen 8 und 10 Personen; die meisten Ermordeten sollen Deutsche sein. Dazu hat soeben Kardinal Reinhard Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, eine Stellungnahme abgegeben, die CNA im vollen Wortlaut dokumentiert.

Der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx / Erzbistum München und Freising

Statement von Kardinal Marx zu den Verbrechen der Silvesternacht

8. Januar 2016

Von CNA Deutsch

Eine Woche nach den Verbrechen der Silvesternacht in vielen deutschen Städten und Gemeinden hat Kardinal Reinhard Marx eine kurze Stellungnahme dazu abgegeben.

Die stumme Fassade des Kölner Doms / WDWensky via Wikimedia (CC BY-SA 3.0)

Kommentar: Das Schweigen der Hirten zu Köln, Hamburg und Stuttgart

5. Januar 2016

Von AC Wimmer

Mit Schweigen hat die Kirche in Deutschland bislang auf die Attacken von Männergruppen in mehreren deutschen Städten an Silvester reagiert. Doch die abscheulichen Verbrechen sind auch ein Weckruf für die Kirche in Deutschland.

Der Kameruner Philippe Miko ist Arzt an einem deutschen Krankenhaus und praktizierender Katholik. Sein Förderverein "Hilfe für Kamerun – Philippe Miko" e.V. setzt sich für eine bessere medizinische Versorgung seines Heimatlandes ein. / privat

"Die Kirche muss in Afrika nicht geändert werden"

26. November 2015

Von AC Wimmer

Großes Aufsehen – und stellenweise Empörung – hat ein Kommentar der Kolumne “Standpunkt” auf dem Portal der katholischen Kirche in Deutschland erregt. Ausgelöst offenbar durch die Kritik von Papst Franziskus an den deutschen Bischöfen, kommentiert der Journalist Björn Odendahl mit scharfen Worten den Papst und den Glauben in Afrika anlässlich dessen Reise nach Kenia, Ugana und in die Zentralfrikanische Republik.  

Papst Franziskus lauscht den Worten von Kardinal Reinhard Marx (rechts) während des Ad-limina-Besuchs der deutschen Bischöfe. / L'Osservatore Romano

Wie Kardinal Marx auf die Kritik des Papstes an den deutschen Bischöfen reagiert hat

22. November 2015

Von CNA Deutsch

Der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat auf die kritische Ansprache des Papstes an die deutschen Bischöfe reagiert. Wie CNA berichtete, hatte Franziskus diesen zum Abschluß ihres Ad-limina-Besuchs in Rom einen sehr deutlich formulierten Maßnahme-Katalog als Hausaufgabe mit auf den Heimweg gegeben, um die "Erosion des Glaubens" im Lande zu bekämpfen und die "lähmende Resignation" in deutschen Bistümern zu überwinden.

Deutsche Bischöfe beim Treffen mit Papst Franziskus im Rahmen des Ad-Limina-Besuchs in Rom.  / L'Osservatore Romano

Gegen die "lähmende Resignation": Wozu Franziskus die deutschen Bischöfe auffordert

20. November 2015

Von AC Wimmer

Zum Abschluss ihres Besuchs in Rom hat sich Papst Franziskus an die deutschen Bischöfe in einer Ansprache gewandt. Darin dankt er für die “große Unterstützung, die die Kirche in Deutschland durch ihre vielen Hilfsorganisationen leistet”. Doch dies kontrastiert der Papst mit einer sehr deutlichen Reihe von Aufforderungen an die deutschen Bischöfe, die Neu-Evangelisierung konkret anzupacken, die Beichte und Eucharistie zu fördern, die Rolle der Priester zu stärken, akademische Theologie auf den Boden des Glaubens zu stellen, sowie ungeborenes Leben und die Alten zu schützen.

Familien mit drei oder noch mehr Kindern sind in deutschsprachigen Ländern eine kleine Minderheit – und ohne starke Lobby.  / Catherine Scott via Wikimedia (CC BY-SA 2.0)

Was sich der Verband kinderreicher Familien von der Kirche erhofft

18. November 2015

Von AC Wimmer

Wie berichtet, hat die Deutsche Bischofskonferenz gemeinsam mit dem Familienbund die Veranstaltung "Hören! Was Familien brauchen" für eine zukunftsgerichtete Familienpolitik abgehalten. Ein Thema waren dabei die kinderreichen Familien. Im CNA-Interview verrät der Sprecher des Verbandes kinderreicher Familien (KRFD), Florian Brich, wie die Kirche dabei helfen kann, die Anliegen von Familien mit drei oder mehr Kindern zu unterstützen. 

Bischöfe lauschen der Predigt im Petersdom zur Eröffnung der Familiensynode am 4. Oktober 2015. / CNA/Daniel Ibanez

Es kann keine Kirche geben, wenn wir uns nicht mit Petrus verbinden: Kardinal Marx

16. November 2015

Von CNA Deutsch

Die deutschen Bischöfe haben heute ihren Ad-limina-Besuch in Rom mit einer Eucharistiefeier am Grab des Apostels Petrus im Petersdom begonnen. Dies teilt die Pressestelle der Deutschen Bischofskonferenz mit. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, zitierte in seiner Predigt Hermann Hesse mit den Worten „jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“.   

Ehe und Familie: Für Christen nicht nur die Urzelle des menschlichen Zusammenlebens, sondern auch eine "Hauskirche". / Pixabay (Public Domain)

"Familien müssen endlich zum Maßstab werden": Anhörung in Berlin

13. November 2015

Von CNA Deutsch

Familien sollen endlich Maßstab der Politik werden: Das ist eine der zentralen Forderungen der dritten Anhörung zum Thema Ehe und Familie der zuständigen Kommission Deutschen Bischofskonferenz. Mit einer gemeinsamen Pressemitteilung haben der Familienbund der Katholiken und die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) die Ergebnisse des Thementages gestern in Berlin vorgestellt. Neben anderen Forderungen, ist daran vor allem die Ankündigung wichtig, dass der Tag der Vorbereitung des Hirtenwortes der deutschen Bischöfe zu Ehe und Familie diene, das Kardinal Reinhard Marx bereits in Rom angekündigt hatte.      Wir dokumentieren die Pressemitteilung in voller Länge:

Das Jahr der Barmherzigkeit beginnt in 23 Tagen / CNA via www.im.va

Botschaft der deutschen Bischöfe zum Jahr der Barmherzigkeit

13. November 2015

Von CNA Deutsch

Die deutschen Bischöfe rufen die Katholiken des Landes auf, den Glauben aktiv zu leben und verbreiten im Jahr der Barmherzigkeit. In einer Botschaft zum Heiligen Jahr betonen die Bischöfe, dass es ein zentrales Anliegen von Papst Franziskus sei, „die Freude des Evangeliums zu leben und nach neuen Wegen zu suchen, den Menschen unserer Zeit die Frohe Botschaft nahezubringen. Dazu möchte er unseren Blick auf den Kern unseres christlichen Glaubens richten. Denn er ist überzeugt: Je mehr die Kirche aus der Frohen Botschaft lebt, desto überzeugender und anziehender ist sie“, heißt es in der Botschaft.

Das Logo der DBK  / Deutsche Bischofskonferenz

Dokumentiert: Deutsche Bischofskonferenz begrüßt Entscheidung zu assistiertem Suizid

6. November 2015

Von CNA Deutsch

Anlässlich der heutigen Abstimmung im Deutschen Bundestag, der sich mehrheitlich für ein Verbot der geschäftsmäßigen Beihilfe zur Selbsttötung ausgesprochen hat, erklären der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, und die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland, Irmgard Schwaetzer:

Kardinal Reinhard Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz / Erzbischöfliches Ordinariat München

Deutsche Bischöfe zu Besuch beim Papst: Ad-limina im November

4. November 2015

Von CNA Deutsch

Die Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz werden sich vom 16. bis 20. November 2015 zum Ad-limina-Besuch in Rom aufhalten. Dies meldet die Deutsche Bischofskonferenz. Die „Visitatio ad limina Apostolorum“ ist der offizielle Ausdruck für den Besuch der Bischöfe in regelmäßigen zeitlichen Abständen an den Gräbern der Apostel Petrus und Paulus in Rom, verbunden mit mehreren Audienzen beim Papst.

Bischof Dr. Rudolf Voderholzer am 25. Dezember 2014 im Dom zu Regensburg / Mesolithikum via Wikimedia

Predigt von Bischof Voderholzer: „Gender light“ gibt es nicht

4. November 2015

Von CNA Deutsch

Wie CNA berichtete, hat die Deutsche Bischofskonferenz einen Tag nach der Verurteilung der "Gender-Theorie" durch die deutsche Gruppe bei der Familiensynode, zu der auch der Vorsitzende der DBK gehörte, Kardinal Reinhard Marx, einen Flyer veröffentlicht, der unter anderem behauptet, dass "Gender katholisch gelesen" werden kann. Die Broschüre wurde mittlerweile von mehreren deutschen Bischöfen und Verbänden scharf kritisiert. Der Regensburger Bischof, Rudolf Voderholzer, hat sich des Themas in seiner Predigt mit deutlichen Worten angenommen. CNA dokumentiert den Wortlaut der Rede gemäß der Mitteilung der Pressestelle des Bistums Regensburg.