Deutschland - Österreich - Schweiz

Der Kölner Erzbischof: Kardinal Rainer Maria Woelki. / EWTN.TV

Exklusiv – Kardinal Woelki über Petitionen: "Ich möchte keine Galionsfigur sein"

28. Februar 2020

Von Rudolf Gehrig

Kölner Erzbischof spricht exklusiv mit CNA Deutsch über die beiden Online-Petitionen für und gegen seine Person.

Pilger auf dem Petersplatz am 26. Februar 2020. Der Vatikan hat mehrere Großveranstaltungen abgesagt und weitere Maßnahmen gegen eine Ansteckung mit dem Corona-Virus ergriffen. / Daniel Ibanez / CNA Deutsch

Corona-Virus: Wer Symptome hat, sollte nicht zur Heiligen Messe gehen

28. Februar 2020

Von AC Wimmer

"Die Situation wird ernstgenommen".

Bischof Rudolf Voderholzer zeichnet am Aschermittwoch, 26. Februar 2020, das Aschenkreuz auf die Stirn der Gläubigen im Dom zu Regensburg.  / Julia Wächter

Wird Sterben Pflicht? Bischof Voderholzer predigt am Aschermittwoch zum Sterbehilfe-Urteil

27. Februar 2020

Von Julia Wächter

Am Aschermittwoch, an dem das Auflegen des Aschenkreuzes an die Vergänglichkeit eines jeden Menschen erinnert, hat der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer Stellung bezogen zum jüngsten Urteil des Bundesverfassungsgerichts.

Kardinal Woelki beim 99. Katholikentag in Regensburg / StagiaireMGIMO via Wikimedia (CC BY-SA 3.0)

Erzbistum Köln: Online-Petitionen pro und contra Kardinal Woelki

27. Februar 2020

Von Rudolf Gehrig

Im Erzbistum Köln setzen sich aktuell gleich zwei Online-Petitionen mit der Person des Erzbischofs Kardinal Rainer Maria Woelki auseinander.

Buchautorin und Geweihte Jungfrau: Judith Belz. / privat

Geweihte Jungfrau: Eine vergessene Berufung? Ein Gespräch

27. Februar 2020

Von Rudolf Gehrig

Die Lebensform der Virgo Consecrata, der "Geweihten Jungfrau" gibt es bereits in der Urkirche. Über die Jahrhunderte hindurch hat die Kirche dieses besondere Charisma neben der Berufung zur Ehe, zum Priestertum oder Ordensleben, immer als ein "eschatologisches Zeichen" gewürdigt. 

Euthanasie: Die scheinbare Barmherzigkeit.
Foto: pixabay. /

Sterbehilfe: Urteil des Bundesverfassungsgerichts erntet Bestürzung und Kritik

26. Februar 2020

Von AC Wimmer

Die am 26. Februar ergangene Entscheidung betrifft § 217 StGB und bedeutet eine Aufhebung des Verbots der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung.

Der Leib Christi: Ein Priester spendet die Kommunion im Petersdom am Fest der Heiligen Familie, 27. Dezember 2015. / CNA/Alexey Gotovskiy

Corona-Virus: Keine Mundkommunion in Bozen-Brixen und Salzburg (UPDATE)

26. Februar 2020

Von Rudolf Gehrig

Wegen der Ausbreitung des Corona-Virus (Covid-19) hat das Bistum Bozen-Brixen (Südtirol) entschieden, dass die Gläubigen die Kommunion vorerst nur mit der Hand empfangen und auf die Mundkommunion verzichten sollen. Auch der Gebrauch von Weihwasser und der Friedensgruß während der heiligen Messe sollen vorerst vermieden werden. Dies gab die Diözese in der norditalienischen Region Südtirol am Dienstag bekannt. Auch in Salzburg wurden bereits entsprechende Maßnahmen ergriffen.

Kardinal Reinhard Marx und der Generalsekretär der deutschen Bischofskonferenz, Pater Hans Langendörfer SJ (links). / EWTN.TV

Hintergrund: Die deutsche Bischofskonferenz (DBK)

25. Februar 2020

Von Rudolf Gehrig

Was macht sie? Wie setzt sie sich zusammen? Wie wird der Vorsitzende gewählt?

Polizeiwagen / Pixabay

52 Verletzte in Volkmarsen: Bischöfe betroffen, bitten um Gebet (UPDATE)

25. Februar 2020

Von AC Wimmer

Mit Betroffenheit haben Bischof Michael Gerber von Fulda und Bischof Peter Kohlgraf von Mainz auf den Vorfall in Volkmarsen am gestrigen Rosenmontag reagiert. 

Maria (Detail) im berühmten Portrait von Antonello da Messina. / CNA/Wikimedia

Bischof Wilmer: “Die Kirche muss sich verändern.”

24. Februar 2020

Von Thorsten Paprotny

Wer Angst vor der Umkehr hat, der kann eigentlich das Sakrament der Buße und Eucharistie nicht mehr würdig empfangen. Von Christus wollen wir uns erneuern lassen.

Nikolaus von Myra verpasst Arius eine Watsche auf dem Ersten Konzil von Nicäa: Griechisch-Orthodoxe Ikone aus dem Mittelalter (Ausschnitt). / Wikimedia (CC0)

Arius – in Nicäa hagelt es Ohrfeigen

22. Februar 2020

Von Peter Winnemöller

Wenn die Geschichte nicht wahr ist, dann ist sie wenigstens gut erfunden. Der Heilige Bischof Nikolaus von Myra soll auf dem Konzil von Nicäa dem Häretiker Arius eine schallende Ohrfeige verpasst haben.

Die Statue des Heiligen Petrus blickt über den Petersplatz im Vatikan am 3. Juni 2016. / CNA/Martha Calderon (Bild digital bearbeitet).

"Kompetenzwirrwarr" in Rom – Bischof Jung kritisiert Umgang mit sexuellem Missbrauch

21. Februar 2020

Von Rudolf Gehrig

In einem Podiumsgespräch hat der Würzburger Bischof Franz Jung die Methodik des Vatikan bei der Aufarbeitung von Missbrauchsvorfällen kritisiert. 

Polizeiwagen / Pixabay

Bestürzung über Bluttat in Hanau: Bischöfe reagieren auf Anschlag in Hessen (UPDATE)

20. Februar 2020

Von Rudolf Gehrig

Mit Bestürzung hat der Fuldaer Bischof Michael Gerber auf die Bluttat in Hanau reagiert.

Papst Franziskus / CNA / Petrik Bohumil

Umfrage: 12 Prozent der Deutschen sehen Papst Franziskus als Reformpapst

20. Februar 2020

Von CNA Deutsch

Zwölf Prozent der Deutschen sehen Papst Franziskus als Reformpapst.

Eine junge Frau küsst die Hand von Papst Franziskus. / (C) Pax Press Agency, SARL, Geneva

Fraueninitiative "Maria 1.0": Weg der Bekehrung und Neuevangelisierung für "Synodalen Weg"

19. Februar 2020

Von Rudolf Gehrig

Die Fraueninitiative "Maria 1.0 - Maria braucht kein Update" hat eine neue Richtung für den sogenannten "Synodalen Weg" in Deutschland vorgeschlagen.

Papst Johannes Paul II. im März 2000 in Jerusalem / Paul Badde / EWTN

Johannes Paul II.: "Man kann nicht auf Probe lieben"

19. Februar 2020

Von Thorsten Paprotny

Nicht verwunderlich ist, dass in den außerkirchlichen Medien in der vergangenen Woche so viele Kommentatoren sich enttäuscht über "Querida Amazonia" geäußert haben.

Papst emeritus Benedikt XVI. / EWTN.TV / Paul Badde

Papst emeritus Benedikt weist "ZDF"-Spekulation zurück

19. Februar 2020

Von Rudolf Gehrig

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat die Spekulationen des ZDF zurückgewiesen, demzufolge er sich mit einem Priester getroffen haben soll, der mehrfach Minderjährige missbraucht hat. Dies meldet die katholische Wochenzeitung "Die Tagespost" am heutigen Mittwoch.

Gott zugewandt: Feier der heiligen Messe bei der Wallfahrt Summorum Pontificum am 25. Oktober 2014. / CNA/Daniel Ibanez

12 Jahre nach Summorum Pontificum: Ein Gespräch mit Monika Rheinschmitt

17. Februar 2020

Von CNA Deutsch

Was hat sich in Deutschland für die überlieferte Liturgie im Jahr 2019 zum Positiven verändert?