Alle sind berufen, "ein anderer Christus" zu sein: Bischof Meier zu Fronleichnam

Bischof Bertram Meier spendet den eucharistischen Segen
Foto: Pressestelle Bistum Augsburg | Nicolas Schnall

An Fronleichnam hat der Augsburger Bischof Bertram Meier die Gläubigen an ihre Berufung erinnert, "für die Mitmenschen ein anderer Christus (alter Christus) zu sein".

"Gerade heute wird klar: Die Repräsentanz Christi braucht Transparenz und Konsequenz", sagte Meier am Donnerstag. "Das ist die Nagelprobe für unsere Nachfolge. Nur so sind wir Christi Visitenkarten – und jeder, der uns trifft, soll spüren, dass er eine gute Adresse hat."

"Fronleichnam ist Evangelisierung", betonte Meier weiter. "Was es bedeutet, ein anderer Christus für die Welt zu sein, beantwortet uns das Geheimnis unseres Glaubens selbst, wenn wir mit der Feier der heiligen drei Tage den Höhepunkt des Kirchenjahres begehen."

Ein anderer Christus für die Menschen sein, das bedeutet: Vom Geist Gottes beseelt, sich der Vollmacht der Kinder Gottes kraft ihrer Salbung und Sendung durch Taufe und Firmung bewusst sein. Und davon untrennbar: im Geiste Jesu Christi den anderen Liebe zu erweisen, Liebe bis zur Vollendung. Ein anderer Christus für die Menschen sein heißt, ihnen durch unser Reden und Tun Anteil am ganzen Christus zu vermitteln.

"Ein anderer Christus für die Mitmenschen sein heißt auch, im Denken, Reden und Tun auf das ewige Ziel ausrichten", fuhr der Augsburger Bischof fort. "So wichtig die irdischen Dinge sind, so notwendig unser Engagement für Kirche und Welt auch sein mag, haben wir tatsächlich immer auch das im Blick, was wir als das ewige Heil bezeichnen, den Himmel?"

Angesichts der zahlreichen Teilnehmer an der Fronleichnamsprozession, die er als "Glaubensdemonstration" bezeichnete, sagte Meier: "Wir sind da, um bei den Menschen zu sein. Religion ist keine Privatsache, der Glaube gehört ins öffentliche Leben. Tauchen wir nicht ab! Deshalb freue ich mich, für Jesus Christus in dieser Kirche zu arbeiten. Trotz allem bin ich stolz, katholisch zu sein."

Das könnte Sie auch interessieren: