Bei der Messe sind wir auf dem Kalvarienberg: Papst Franziskus

Papst Franziskus bei der Generalaudienz auf dem Petersplatz am 22. November 2017
Foto: CNA / Daniel Ibanez
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Bei jeder Eucharistiefeier erleben Katholiken nicht nur Christi Erlösung, sondern nehmen daran teil – so Papst Franziskus in seiner Katechese heute zu den Gläubigen am Petersplatz. 

"Jedes Mal, wenn wir die heilige Messe, das Opfer Christi, feiern, vollzieht sich daher das Werk unserer Erlösung. Unser Leben, das durch die Sünde an Schönheit und Kraft verliert, wird durch das Blut Christi geheilt. In der heiligen Kommunion teilt uns der Herr in besonderer Weise dieses Leben der Gnade mit. Ein Leben in dieser Liebe Christi befähigt uns, auch uns selbst ganz dem Nächsten zu schenken."

Zur Messe zu gehen – wie es Katholiken zumindest an jedem Sonn- und Feiertag tun sollen – bedeute, auf den Kalvarienberg zu gehen. Die Eucharistie, so Franziskus weiter, sei dabei der "Gipfel der Erlösung durch Gott".

Unwürdiges Verhalten – etwa Geschwätz in der Kirche, oder Fotos zu machen mit dem Handy – sei aus diesem Grund auch daneben, wiederholte der Papst, und sagte wörtlich: "Nein, Jesus ist hier!"

Auf dem Kreuzweg herrsche Stille, Trauer, und dann auch Freude darüber, dass wir durch Jesus von Tod und Sünde befreit worden sind, betonte Franziskus.

Das könnte Sie auch interessieren: