Neueste Nachrichten: Prolife

Neuer Rekord: 6.000 Teilnehmer nahmen nach Angaben der Veranstalter am Marsch fürs Leben in München am 13. April 2024 teil. / Pia di Napoli

Friedlich und fröhlich: Tausende Teilnehmer beim Marsch fürs Leben in München

Die Veranstalter zählten rund 6.000 Teilnehmer, die Polizei sprach von fast 4.000 Menschen. 

Auch Ordensfrauen nahmen am Marsch für das Leben am 16. September 2023 in Berlin teil / Anna Diouf / EWTN

Berlin und Köln: Marsch fürs Leben erstmals zeitgleich in zwei deutschen Städten

17. September 2023

Von Anna Diouf

Unter dem Motto „Einzigartig. Leben wagen.“ lud der Bundesverband Lebensrecht am Samstag zum Marsch für das Leben ein.         

Robert F. Kennedy Jr. / shutterstock

Kennedy und die Abtreibungsdebatte: Wo steht er wirklich?

15. August 2023

Von Peter Pinedo

Robert F. Kennedy Jr., Kandidat der Demokratischen Partei für die US-Präsidentschaft, hat am Wochenende eine Kehrtwende in der Abtreibungsfrage vollzogen: Nachdem er zunächst erklärt hatte, er werde ein nationales Abtreibungsverbot nach drei Monaten unterstützen, schien er diese Position später wieder zu revidieren.      

"Beten für die Redefreiheit": Der katholische Geistliche Sean Gough mit seinem Schild.  / ADF UK

Nach Anzeige wegen Gebets für Redefreiheit: Priester bereitet sich auf Verfahren vor

Angezeigt fürs Beten: Ein englischer Priester bereitet sich auf ein Gerichtsverfahren vor, nachdem er von der Polizei verhört wurde, weil er in einer "Zensurzone" um eine Abtreibungseinrichtung in Birmingham still betete, mit einem Schild "Betet für die Redefreiheit".

Isabel Vaughan-Spruce. / ADF UK

Eine Klärung steht aus: Anklage wegen stillen Gebets "vorerst" fallengelassen

Behörden in Großbritannien haben am Freitag die Anklage gegen eine Frau "vorest" fallen gelassen, die wegen stillen Gebets in einer Zensurzone um eine Abtreibungsklinik festgenommen wurde.

Illustration / Dan Meyers / Unsplash (CC0)

Was macht Abtreibung wirklich mit der Psyche? Wissenschaftler fragen nach

Wissenschaftler wollen die Debatte um psychische Folgen nach Abtreibung auf eine sachliche Ebene heben

Isabel Vaughan-Spruce. / ADF UK

England: Frau wegen stillen Gebets vor Abtreibungszentrum festgenommen

In England hat die Polizei am 6. Dezember eine Frau festgenommen, die auf der Straße in der Nähe eines Abtreibungszentrums schweigend betete.

Das Weiße Haus in Washington, District of Columbia (USA) / Rene DeAnda / Unsplash (CC0)

Nach neuen Drohungen durch Abtreibungs-Aktivisten: Weißes Haus verurteilt Angriffe

Das Weiße Haus hat Gewalt und Drohungen durch Abtreibungsaktivisten in den USA verurteilt. 

Fernsehprediger Joel Osteen bei seinem Auftritt am Pfingstsonntag, 5. Juni 2022 / Screenshot / Lakewood Church YouTube

USA: Abtreibungsaktivisten stören Pfingstfeier evangelikalen Pastors Joel Osteen

6. Juni 2022

Von Joe Bukuras

Radikale Abtreibungs-Aktivisten haben am Sonntag die Predigt eines bekannten Fernsehpredigers in Houston gestört. Die Aktivisten zogen sich bis auf die Unterwäsche aus und riefen Schimpfwörter und Pro-Abtreibungs-Parolen, bevor sie aus dem Gebäude begleitet wurden.

Thomas Rachel auf dem CDU Parteitag 2016 am 6. Dezember 2018 in Essen.
 / Olaf Kosinsky / Wikimedia (CC BY-SA 3.0de)

Abtreibung: Rachel kritisiert geplante Streichung von Paragraf 219a

Thomas Rachel, religionspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat die geplante Abschaffung des Werbeverbots für Schwangerschaftsabbrüche kritisiert.

Teilnehmer beim 2. Münchner Marsch fürs Leben an Josefi, 19. März 2022 in der bayerischen Landeshauptstadt / Pia di Napoli / CNA Deutsch

Tausende Teilnehmer beim 2. Münchner Marsch fürs Leben

Für den Schutz ungeborener Kinder und gegen die "Sterbehilfe" haben am Samstag rund 2.000 Menschen beim "2. Münchner Marsch fürs Leben" demonstriert. 

Michael Warsaw, CEO und Vorstandsvorsitzender von EWTN. / EWTN

Michael Warsaw: Deshalb muss der US-Senat das extreme Abtreibungsgesetz ablehnen

27. Februar 2022

Von CNA Deutsch

Der US-Senat wird am Montag über einen Gesetzentwurf abstimmen, der die staatlichen Beschränkungen der Abtreibung aufhebt und die Tötung ungeborener Kinder bis zum Zeitpunkt ihrer Geburt aus beliebigen Gründen erlaubt.

Flaggen der Europäischen Union / Guillaume Périgois / Unsplash (CC0)

"Ungerechtes Gesetz": Europäische Bischöfe kritisieren Vorstoß zum "Recht auf Abtreibung"

Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron hatte Mitte Januar gefordert, die EU-Grundrechtecharta zu aktualisieren, „um ausdrücklich auf den Schutz der Umwelt und das Recht auf Abtreibung einzugehen“.

Yuni und Natalie Wu kamen aus Kentucky: Marsch für das Leben in Washington, D.C., am 21. Januar 2022.  / Katie Yoder/CNA

Warum der "March for Life" in Washington dieses Jahr ein ganz besonderer war

 Nachdem die Coronavirus-Pandemie den "March for Life" vergangenes Jahr unmöglich machte, haben Lebensschützer in den USA den jährlichen "Marsch für das Leben" an diesem Wochenende begangen. 

Das Europäische Parlament in Straßburg / Diliff / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)

EU-Parlament soll über "radikalen" Abtreibungs-Bericht abstimmen

2. Juni 2021

Das Europäische Parlament soll über einen "radikalen" Bericht abstimmen, der alle EU-Mitgliedsstaaten auffordert, Abtreibung zu ermöglichen.

Erzbischof Salvatore Joseph Cordileone von San Francisco / Paul Badde / EWTN.TV

"Kein Katholik kann guten Gewissens für Abtreibung sein": Cordileone antwortet Pelosi

22. Januar 2021

Von AC Wimmer

Der Erzbischof von San Francisco antwortet auf den Vorwurf der Politiker der Democrats, dass Katholiken "Verräter" sind, die sich für den Lebensschutz einsetzen

Flagge Argentiniens /  Henner Damke via Shutterstock

Nach Legalisierung von Abtreibung: Argentiniens Bischöfe erneuern Einsatz für das Leben

30. Dezember 2020

Von AC Wimmer

Die Bischöfe geloben, sich weiterhin "mit Entschiedenheit und Hingabe in den Dienst des Lebens" zu stellen.  

Erzbischof Wilton Gregory feiert die heilige Messe vor dem Marsch auf Lebenszeit 2020 / Peter Zelasko/CNA Deutsch

Analyse: Erzbischof Gregory sagt, er will Joe Biden die Kommunion spenden

25. November 2020

Von JD Flynn

Washingtons Erzbischof Wilton Gregory, der an diesem Wochenende zum Kardinal ernannt wird, sagte am Dienstag vor einem Journalisten, dass er in seiner Diözese einem Politiker, der versprochen hat, den Zugang zur Abtreibung im amerikanischen Recht zu verankern und die Finanzierung von Abtreibungen zuzulassen, die heilige Kommunion nicht verweigern werde.

Referenzbild / Julia Zyablova / Unsplash (CC0)

Niederländische Ärzte dürfen "aufgeregte" Patienten vor Euthanasie ruhigstellen

In den Niederlanden ist es Ärzten nun erlaubt, Patienten ohne ihr Wissen oder ihre Zustimmung vor der Euthanasie durch Betäubungsmittel "ruhig zu stellen", wenn die Möglichkeit besteht, dass der Patient "unruhig" wird, während der Arzt sich anschickt, ihr Leben zu beenden. 

Marsch fürs Leben in Wien 2020. / Eduard Pröls / Marsch für das Leben Österreich

"Pro Life" ist auch "Pro Family": Marsch fürs Leben in Wien

Ein Marsch fürs Leben ist auch ein Marsch für Familien, für sozialen Frieden, für eine positive Entwicklung des menschlichen Lebens, Wohlstand und eine europäische Identität. Das hat Bischof Klaus Küng anlässlich des diesjährigen Marschs für das Leben am gestrigen Samstag in Wien gepredigt.