Neueste Nachrichten: Jesuiten

Mama Antula / Argentinische Bischofskonferenz / ACI Prensa

Mama Antula: Die Frau, die keine Nonne war und Argentinien veränderte

16. Februar 2024

Von Rudolf Gehrig

Am vergangenen Sonntag hat Papst Franziskus zum ersten Mal eine Frau aus Argentinien heiliggesprochen. Selbst der neugewählte argentinische Präsident kam zu diesem Anlass nach Rom. Über das Leben einer einfachen Frau, die nachhaltig das Heimatland des späteren Papstes veränderte.

Pater Marko Rupnik, SJ / Screenshot / YouTube

Keine Mosaike von Marko Ivan Rupnik: Spanische Universität ändert Pläne für Kapelle

Angesichts der Missbrauchsvorwürfe und Skandale im Fall Marko Ivan Rupnik hat die Universität Francisco de Vitoria (UFV) in Spanien beschlossen, sich von dem ehemaligen Jesuiten und Mosaik-Macher zu trennen.

Ivan Marko Rupnik / Bistum Rom

Bestätigt: Ex-Jesuit Rupnik lebt weiter unbehelligt in seinem Zentrum in Rom

23. Dezember 2023

Von Edward Pentin

Der mutmaßliche Sexualverbrecher Marko Ivan Rupnik lebt weiterhin in dem von ihm gegründeten „Kunstzentrum Aletti“ in Rom, statt in der slowenischen Heimatdiözese, die ihn nach seinem Rauswurf aus dem Jesuiten-Orden inkardinierte.    

Pater Marko Rupnik, SJ / Screenshot / YouTube

Vatikan löst Schwestern-Gemeinschaft auf, die von Rupnik gegründet wurde

15. Dezember 2023

Von Courtney Mares

Der Vatikan hat entschieden, die Gemeinschaft der Loyola-Schwestern aufzulösen, die von dem mutmaßlichen Missbrauchstäter und Ex-Jesuiten Marko Rupnik gegründet wurde.

Marko Rupnik / screenshot / YouTube / Diocesi di Roma

Fall Marko Rupnik: Jetzt hebt Papst Franziskus die Verjährungsfrist auf

Der Ex-Jesuit Marko Rupnik ist trotz der Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs in den priesterlichen Dienst in einer Diözese in seinem Heimatland Slowenien zurückgekehrt.    

Ivan Rupnik / screenshot / YouTube / CENTRO ALETTI - LIPA PUBLISHING HOUSE

„Schwerwiegende Unregelmäßigkeiten“: Gibt römische Visitation Causa Rupnik eine Wende?

18. September 2023

Von CNA Deutsch Nachrichtenredaktion

Details über die vom Visitator festgestellten „Unregelmäßigkeiten“ wurden nicht genannt.

Papst Franziskus mit Jesuiten am 5. August 2023 in Lissabon / Vatican Media

Papst Franziskus kritisiert „sehr starke reaktionäre Haltung“ in der Kirche in den USA

29. August 2023

Von Hannah Brockhaus

Der Pontifex verwies auf ein Phänomen, das er auf Italienisch „indietrismo“ nennt und das mit „Rückständigkeit“ oder „Rückwärtsgewandtheit“ übersetzt werden kann.

Daniel Ortega / screenshot / YouTube / Voz de América

Nicaragua entzieht Jesuiten Rechtsstatus, beschlagnahmt gesamtes Vermögen

24. August 2023

Von Diego López Marina

Die Gesellschaft Jesu habe es angeblich versäumt, „ihre Finanzberichte [für] die Steuerzeiträume 2020, 2021 und 2022“ vorzulegen, behauptete die Diktatur.

Pater Bernardo Mercado, Provinzial der Jesuiten in Bolivien. / ACI Prensa  / Screenshot / YouTube

"Wäre nicht den Jesuiten beigetreten, wenn ich vom Missbrauch gewusst hätte"

19. August 2023

Von Julieta Villar

Der Provinzial der Gesellschaft Jesu in Bolivien, Pater Bernardo Mercado, hat erklärt, dass er, selbst wenn er "geistesgestört" wäre, nicht in den Jesuitenorden eingetreten wäre, wenn er die wahre Situation des Ordens in Sachen sexueller Gewalt und Päderastie gekannt hätte.

Pater Marko Rupnik, SJ. / Screenshot Vatican News

Rupnik bleibt Priester trotz Ausschluss aus dem Jesuiten-Orden

Die Gesellschaft Jesu — der Orden, dem Papst Franziskus angehört — sieht sich mit einer Reihe von Missbrauchsskandalen in der ganzen Welt konfrontiert, darunter in Bolivien. Inmitten dieser Kontroversen haben die Jesuiten am heutigen Montag den Ausschluss von Pater Marko Ivan Rupnik bestätigt, einem bekannten Künstlerpriester, nach Vorwürfen sexuellen Fehlverhaltens.  

Illustration / PxHere

Sexueller Missbrauchsskandal in Bolivien: Wer hatte — wann — das Tagebuch des Jesuiten?

12. Juli 2023

Von Julieta Villar

Der in mehrere Missbrauchs- und Vertuschungsskandale verwickelte Jesuitenorden wird seit Monaten von Enthüllungen sexueller Gewalt an Minderjährigen in Bolivien erschüttert. 

Illustration / Mario Azzi / Unsplash (CC0)

Jesuiten in Bolivien: Orden bestreitet Tagebuch-Fälschung im Missbrauchsskandal

30. Juni 2023

Von Julieta Villar

Der Orden der Jesuiten in Bolivien hat öffentlich erklärt, nicht das Tagebuch von Pater Alfonso Pedrajas, einem mutmaßlichen Kinderschänder, zensiert zu haben, bevor es der Staatsanwaltschaft übergeben wurde.

Kardinal Jean-Claude Hollerich spricht auf der Pressekonferenz im Vatikan zur Vorstellung des Arbeitspapiers der ersten Sitzung der Synodalitätssynode am 20. Juni 2023. / Daniel Ibáñez / CNA Deutsch

Hollerich: Der deutsche Synodale Weg war kein Vorbild für synodalen Prozess der Weltkirche

Der umstrittene deutsche Synodale Weg war nicht Vorbild für den synodalen Prozess der Weltsynode. Das hat Kardinal Jean-Claude Hollerich am Dienstag vor Journalisten im Vatikan betont.

Blaise Pascal um das Jahr 1690. / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)

Fideismus und Feinsinn: Papst Franziskus legt Schreiben über Blaise Pascal vor

Papst Franziskus hat am heutigen Montag ein Schreiben über Blaise Pascal vorgelegt. 

Kardinal Jean-Claude Hollerich im Pressesaal des Vatikans (Archivbild).  / Daniel Ibanez / CNA Deutsch

Kardinal Hollerich: Mit Menschen über den Glauben ins Gespräch kommen

Kardinal Jean-Claude Hollerich, SJ, hat am Freitag gesagt, das Handbuch über den Glauben der Katholiken — der Katechismus der Katholischen Kirche — sei "in der heutigen Zeit" allein nicht mehr überzeugend. 

P. Marko Rupnik SJ / screenshot / YouTube / Socialna akademija

Rauswurf wegen Ungehorsams: Jesuiten schließen Rupnik aus dem Orden aus

Die Jesuiten haben den schweren Missbrauchs beschuldigten Pater Marko Rupnik aus dem Orden ausgeschlossen. Offizieller Grund: Rupniks Weigerung, das Gehördsgelübde einzuhalten. 

Barcelona (Archivbild) / Camille Minouflet / Unsplash (CC0)

Missbrauchsvorwürfe gegen Jesuiten in Spanien: Orden heuert Anwalt an

10. Juni 2023

Von Nicolás de Cárdenas

Der als "Gesellschaft Jesu" bekannte Jesuitenorden hat bekannt gegeben, dass sie eine Anwaltskanzlei und einen Fachverband beauftragt hat, die mutmaßlichen Missbrauchsfälle in ihren Schulen in Katalonien, Spanien, aufzuklären und die Opfer zu begleiten.

Illustration / Annie Williams / Unsplash (CC0)

Missbrauch und Vertuschung: Neue Vorwürfe gegen Jesuiten in Bolivien

8. Juni 2023

Von Abel Camasca

Der Skandal um Vorwürfe massiver sexueller Gewalt durch Jesuiten in Bolivien weitet sich aus: Zusätzlich zu den Vorwürfen gegen eine ganze Reihe von Ordensmännern wird nun gegen sechs weitere ermittelt, darunter den derzeitigen Provinzoberen, wegen Vertuschung.  

Detail des Gitters des Atriums der Metropolitan-Kathedrale von Sucre in Bolivien. / Pablo Aviles Vacaflores / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)

Massiver Missbrauchskandal in Bolivien: "Wir wissen, dass das nicht ausreicht"

Der Generalsekretär der bolivianischen Bischofskonferenz betonte am Pfingstsonntag, dass die Kirche des Landes zwar die Opfer und ihre Familien um Vergebung gebeten habe, "aber wir wissen, dass das nicht ausreicht".

Monsignor Jordi Bortimeu / CLAUDIO REYES / AFP via Getty Images

Missbrauchsvorwürfe in Bolivien: Vatikan schickt Gesandten

24. Mai 2023

Von Abel Camasca

In einer Erklärung, die am 21. Mai auf ihrer Website veröffentlicht wurde, weisen die Bischöfe darauf hin, dass sie selbst um den Besuch aus dem Vatikan gebeten hatten. Nach Angaben der Bischöfe war der Besuch bereits seit drei Jahren geplant.