Das Erbe bewahren: Ratzinger-Schülerkreis-Treffen in Rom

Beim Treffen des Ratzinger-Schülerkreises am 23. September 2023 in Rom sprach untere anderem auch Kurienkardinal Kurt Koch.
Rudolf Gehrig / CNA Deutsch

Am Samstag hat sich in Rom der Ratzinger-Schülerkreis und der Neue Schülerkreis Joseph Ratzinger / Papst Benedikt XVI. versammelt und ein theologisches Symposium veranstaltet. Der Titel der Veranstaltung lautete "Mitarbieter der Wahrheit sein: Das reiche Erbe von Papst Benedikt XVI. in die Zukunft tragen" und fand im Patristischen Institut Augustinianum unweit des Petersdoms statt.

Dabei referierten neben Kardinal Kurt Koch und Erzbischof Gänswein auch Abt Maximilian Heim OCist (Heiligenkreuz), Prälat Markus Graulich SD, Pater Sven Leo Conrad FSSP sowie Professor Ralph Weimann.

Der katholische Fernsehsender EWTN.TV übertrug das Symposium live.

Nach der kurzen Einführung von Professor Christoph Ohly (Kölner Hochschule für Katholische Theologie) sprach Kardinal Kurt Koch über die Grundzüge des theologischen Denkens von Joseph Ratzinger. Anschließend vertiefte Professor Ralph Weimann die Gedanken Ratzingers über die Offenbarung und den Glauben an einen sprechenden Gott.

Pater Sven Leo Conrad FSSP aus Wigratzbad unterstrich in seinem Beitrag die Bedeutung der Liturgie, bevor der Abt von Heiligenkreuz, Maximilian Heim OCist, über die "Gemeinschaft des Glaubens" referierte. Prälat Markus Graulich SD hob die Bedeutung des christlichen Glaubens für die Gesellschaft hervor.

Zum Abschluss des Symposiums moderierte Professor Stefanos Athanasiou aus Bern ein Gespräch mit Erzbischof Georg Gänswein, dem früheren Privatsekretär Papst Benedikts.

Hintergrund

Der historische Schülerkreis ist eine Gemeinschaft ehemaliger Schüler Ratzingers und besteht seit 1977. Seit 2008 wird er ergänzt durch den sogenannten Neuen Schülerkreis (seit 2017 eingetragener Verein), der jüngere Theologen versammelt, die sich der Erforschung seines Werkes widmen.

Mehr in Deutschland - Österreich - Schweiz

Die Schüler Benedikts XVI. vertieften in den vergangenen Jahren Themen wie das Sprechen über Gott, die spirituelle Krise Europas, die Christenverfolgung und die Beziehung zwischen Kirche und Staat und Gesellschaft, zuletzt auch über das Priesteramt oder der Frage nach Gott in gegenwärtigen Herausforderungen.

Die Aufzeichnung der Live-Übertragung von EWTN: