Neueste Nachrichten: Bistum Münster

Blick auf die Gnadenkapelle Unserer Lieben Frau von Kevelaer / Wikimedia/Broederhugo (Gemeinfrei)

Nach vier Jahren: Gestohlenes Reliquiar aus Kevelaer in Frankreich sichergestellt

11. November 2021

Von Rudolf Gehrig

Ein im Oktober 2017 aus der Sakramentskapelle in Kevelaer gestohlenes Armreliquiar ist in Frankreich von der Polizei sichergestellt worden. Das Gefäß aus dem 19. Jahrhundert mit einer Reliquie des Heiligen Petrus Canisius wurde von einem französischen Kunstsammler in einem Auktionskatalog entdeckt.

Bischof Felix Genn / Wikimedia / Ruecki (CC BY-SA 3.0)

Bischof Genn löst Vereinigung Totus Tuus auf

Schwerwiegende Mängel im geistlichen Umgang mit Mitgliedern  

Der St.-Paulus-Dom in Münster / Marie-Luise Carl (CC BY-SA 2.5)

Bistum Münster: Akte über Missbrauchspriester "aufgetaucht"

Im Bistum Münster ist nach eigenen Angaben "beim Umräumen im Bistumsarchiv eine bisher unbekannte Akte zu Pfarrer A. aufgetaucht".

Der St.-Paulus-Dom in Münster / Marie-Luise Carl (CC BY-SA 2.5)

Bistum Münster: Laie leitet als Kanzler in Zukunft die Verwaltung

In der Position des Kanzlers soll im kommenden "Spar- und Strategieprozess" ein Laie die Verwaltung im Bistum Münster leiten. Das teilte die Diözese am heutigen Montag mit. Die Änderung tritt zum 1. Februar in Kraft.

Der St.-Paulus-Dom in Münster / Marie-Luise Carl (CC BY-SA 2.5)

Missbrauch-Selbsthilfegruppen: "Bistum Münster schließt Teil der Betroffenen aus"

7. Januar 2021

Von Rudolf Gehrig

Das Bistum Münster hat auf die Vorwürfe eines Hilfsvereins reagiert, der der Bistumsleitung unter Bischof Felix Genn vorgeworfen hatte, einen Teil der Betroffenen auszuschließen.

Der St.-Paulus-Dom in Münster / Marie-Luise Carl (CC BY-SA 2.5)

Corona-Fall im Bistum Münster: Weihbischof Lohmann an Covid-19 erkrankt

Weihbischof Rolf Lohmann hat sich mit dem Coronovirus infiziert. 

Symbolbild / Unsplash

Untersuchungsbericht zu Missbrauch im Bistum Münster: "Deutliches Führungsversagen"

3. Dezember 2020

Von Rudolf Gehrig

Bei der Untersuchung der Missbrauchsfälle im Bistum Münster zwischen 1945 und 2018 haben Wissenschaftler der Bistumsleitung "deutliches Führungsversagen" attestiert. Dies geht aus einem Zwischenbericht hervor, den ein fünfköpfiges Forscherteam der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) gestern in Münster präsentierten.  

Bischof Franz-Josef Overbeck, Kardinal Rainer Maria Woelki und Bischof Felix Genn (von links). / Christoph Wagener / Wikimeda  (CC BY-SA 3.0)  // Screenshot / YouTube // Ruecki / Wikimeda (CC BY-SA 3.0)

Weiterbeschäftigung von Missbrauchstäter nur "Systemfehler"?

20. November 2020

Von Rudolf Gehrig

In einer Pressemitteilung hat das Bistum Münster am Donnerstag Stellung zu den Vorgängen um den 87-jährigen Priester A. genommen, der wiederholt wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt wurde und dennoch weiterhin als Seelsorger in den Bistümern Essen und Münster sowie im Erzbistum Köln tätig war.

Der Aachener Dom / CEphoto, Uwe Aranas / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)

Gutachten beschuldigt frühere Bischöfe von Aachen der Vertuschung

18. November 2020

Von Rudolf Gehrig

Gutachten beschuldigt frühere Bischöfe von Aachen der Vertuschung - Erzbistum Köln kündigt Zusammenarbeit mit Anwaltskanzlei

Pfarrer Thomas Müller / privat

Gemeinschaft Totus Tuus: "Freuen uns auf Abschluss der Visitation"

17. November 2020

Von AC Wimmer

Pfarrer Thomas Müller, Gründungsmitglied von Totus Tuus – Neuevangelisierung, im Interview mit CNA Deutsch über die Visitation im Bistum Münster

Bischof Felix Genn / Wikimedia / Ruecki (CC BY-SA 3.0)

Bischof Genn zu Visitation von "Totus Tuus" in Münster: Ungeklärte Fragen

13. November 2020

Von Rudolf Gehrig

Bei der Visitation der geistlichen Gemeinschaft "Totus Tuus" sind "noch nicht alle Fragen geklärt" - dies berichtete am gestrigen Donnerstag der Münsteraner Bischof Felix Genn am Rande einer Online-Tagung zum Thema "Gefährliche Seelenführer? Geistiger und geistlicher Missbrauch".

Bischof Felix Genn / Wikimedia / Ruecki (CC BY-SA 3.0)

Bistum Münster: Anerkennungszahlungen an Missbrauchsopfer "nicht aus Kirchensteuermitteln"

30. September 2020

Von Rudolf Gehrig

Das Bistum Münster möchte mögliche Anerkennungszahlungen an Missbrauchsopfer nicht mit Kirchensteuermitteln finanzieren.

Pater Hans-Michael Hürter, Weihbischof Christoph Hegge, Werner Heckmann und Karl Render (von links) stellten das "neue Leitungsmodell" vor. / Bistum Münster

Als "Experiment": Pastoralreferent leitet Pfarrei im Bistum Münster

Einen Pfarrverwalter und einen pastoralen Leiter wird es künftig in der Saerbecker Pfarrei St. Georg im Bistum Münster geben: Pater Hans-Michael Hürter und Pastoralreferent Werner Heckmann werden diese Aufgaben übernehmen.

Priesterweihe  / Daniel Ibáñez / CNA

Zentralisierte Priesterausbildung in Deutschland? Vorstoß löst Kritik aus

25. Juni 2020

Von Rudolf Gehrig

Nur noch drei zentrale Priesterseminare für alle 27 Bistümer in Deutschland - so zumindest lautet der Vorschlag einer Arbeitsgruppe der deutschen Bischofskonferenz (DBK). Dieser Entwurf wurde nun vom Ständigen Rat der DBK "als Grundlage für weitere Diskussionen und Überlegungen entgegengenommen".

Die Krankensalbung ist eines der sieben Sakramente der Kirche. / Miroslaw Benedyk / EWTN Polska

Krankensalbung auch für Coronavirus-Patienten?

3. April 2020

Von Rudolf Gehrig

Verwirrung im Bistum Münster: Verweigert die Diözese Corona-Patienten die Krankensalbung? Dies scheint zumindest aus dem "Corona-Update des Generalvikars" Klaus Winterkamp hervorzugehen, das gestern veröffentlicht wurde. Darin teilt Winterkamp unter anderem mit, dass die Aussetzung der öffentlichen Gottesdienste im Bistum Münster bis mindestens zum 1. Mai 2020 verlängert wird. Die Krankenkommunion und auch die Krankensalbung soll zwar unter Berücksichtung der Hygienevorschriften weiterhin gespendet werden, Corona-Patienten seien von dieser Regelung jedoch ausgeschlossen.

Bischof Franz-Josef Overbeck, Kardinal Rainer Maria Woelki und Bischof Felix Genn (von links). / Christoph Wagener / Wikimeda  (CC BY-SA 3.0)  // Screenshot / YouTube // Ruecki / Wikimeda (CC BY-SA 3.0)

Vertuschung von Missbrauch: Drei Bischöfe bitten um Vergebung

25. November 2019

Von Rudolf Gehrig

Verurteilter Missbrauchstäter war weiterhin in den Diözesen Essen, Münster und Köln als Seelsorger tätig

Der emerierte Hamburger Erzbischof Werner Thissen war jahrelang für Personalentscheidungen im Bistum Münster verantwortlich. / Erzbistum Hamburg

"Muss der Täter denn nicht bestraft werden?" - Erzbischof Thissen räumt Fehler ein

7. November 2019

Von Rudolf Gehrig

Emeritierter Erzbischof von Hamburg spricht über den damaligen Umgang mit Missbrauchsvorfällen

Die Philosophin Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz. / Bistum Münster

Philosophin Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz erhält Josef-Pieper-Preis

7. November 2019

Von CNA Deutsch

Die Philosophin Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz bekommt als erste Frau den mit 10.000 Euro dotierten Josef-Pieper-Preis.

Die Deutschen Bischöfe am 17. November 2015 in der Lateranbasilika.  / CNA/Daniel Ibanez

Zehn Generalvikare schreiben Brief an Marx: "Gottes Wille ermutigt uns zur Veränderung"

6. November 2019

Von Rudolf Gehrig

Zehn von insgesamt 27 Generalvikaren aus Deutschland haben einen Brief an den Vorsitzenden der deutschen Bischofskonferenz (DBK), Kardinal Reinhard Marx, geschrieben.

Bischof Felix Genn / Wikimedia / Ruecki (CC BY-SA 3.0)

Bischof Genn: "Vorkonziliare klerikale Typen weihe ich nicht"

28. September 2018

Von CNA Deutsch

Der Münsteraner Bischof Felix Genn lehnt nach eigenen Angaben traditionalistische Priesteramtskandidaten ab.