Neueste Nachrichten: Bistum Münster

Bischof Felix Genn / screenshot / YouTube / BistumMuenster

Bischof Genn „sehr dankbar“ für Partnerschaften mit Bistümern in Ghana

„Helfen Sie uns mit dem Reichtum Ihres Glaubens“, bat der Münsteraner Bischof die ghanaischen Gläubigen. „Wir möchten den Glauben mit Ihnen teilen.“

Leere Kirche / Rudy and Peter Skitterians / Pixabay

Zahlreiche Kirchenaustritte 2022 in Köln – ein auch darüber hinaus verbreiteter Trend

Für das Bistum Münster habe eine Stichprobe ergeben, „dass die Werte 2022 in mehreren Pfarreien doppelt so hoch waren wie 2021“.

Apostolische Nuntiatur in Berlin / Achim Raschka / Wikimedia Commons (CC-BY-SA-4.0)

Verstorbener deutscher Nuntius Erwin Josef Ender wollte „das Werk Gottes“ tun

Ender wurde am Samstag in Münster beerdigt, war aber schon am 19. Dezember 2022 im Alter von 85 Jahren gestorben.

St.-Paulus-Dom in Münster / Dietmar Rabich / Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

Neues Forschungsprojekt zu geistlichem Missbrauch in Münster und Osnabrück

„Ziel der Studie ist es, auf Basis der Erfahrungen von Betroffenen, Interviews mit Zeitzeug*innen und Aktenanalyse grundlegende Faktoren zu ermitteln, die geistlichen Missbrauch begünstigen, und daraus Perspektiven für die Prävention zu entwickeln.“

Ukrainische Flagge / Leonhard Niederwimmer / Unsplash

Ukrainischer Bischof informiert im Bistum Münster über die Herausforderung des Krieges

„Ein großes Problem stellt aktuell die Stromversorgung dar“, berichtete Bischof Yaroslav Pryriz CSsR von der Eparchie Sambir-Drohobych im Westen der Ukraine.

Ukraine-Flagge / neelam279 / Pixabay

Bistum Münster fordert Freilassung von zwei verschleppten ukrainischen Priestern

Der Münsteraner Weihbischof Stefan Zekorn rief in seiner Funktion als bischöflicher Beauftragter für die Weltkirche im Bistum Münster zum Gebet für die Freilassung der beiden katholischen Priester auf.

Kirche in Eggerode / Netzhering / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Kleine neue Schwesterngemeinschaft nimmt Arbeit im Bistum Münster auf

Die Töchter von Pater Pio wurden erst 1995 in Benin gegründet. Der neue Konvent in Eggerode ist der erste in Deutschland.

Deutsche Bischöfe in Rom, 17. November 2022 / Daniel Ibáñez / CNA Deutsch

Mehrere deutsche Bischöfe begrüßen neues Arbeitsrecht und wollen es zügig umsetzen

Das neue Arbeitsrecht hält fest, dass die private Lebensgestaltung – zivile Wiederheirat, gleichgeschlechtliche Beziehung – für das Arbeitsverhältnis keine Rolle mehr spielt.

Bischof Felix Genn / screenshot / YouTube / "Kirche-und-Leben"

Erinnerung an Papstbrief von 2019: Bischof Genn zieht Fazit nach ad-limina-Besuch

Die Gespräche in Rom, so der Bischof von Münster, seien „hart, aber von beiden Seiten fair“ gewesen.

Bischof Felix Genn / screenshot / YouTube / "Kirche-und-Leben"

Bischof Genn veröffentlicht „Zwischenfazit“ zu Konsequenzen aus Missbrauchsstudie

„Es wurde schon einiges auf den Weg gebracht; es gibt aber hier und da Schwierigkeiten in der Umsetzung; und es bleibt noch viel zu tun.“

Ehemaliges Kloster Marienfeld / Daniel Brockpähler / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

„Ein Kleinod im Bistum Münster“: Bischof Genn feiert 800 Jahre Abteikirche Marienfeld

Genn würdigte das jahrhundertelange Wirken der Zisterzienser: „Sie haben erkannt, dass Gott ein Gott der Lebenden ist, der zu jedem von uns in Beziehung treten möchte.“

St.-Paulus-Dom in Münster / Dietmar Rabich / Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

Bischofsgruft im Münsteraner Dom nach Missbrauchsstudie wieder geöffnet

Aber: „Mit dieser Entscheidung ist noch nicht darüber befunden worden, wie man auf Dauer mit der Grablege und dem Thema einer angemessenen Erinnerungskultur umgehen muss.“

Innenstadt von Oelde / Eurext / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Knappe Entscheidung: Stadt Oelde wird Straßen im Bischofsviertel nicht umbenennen

Hintergrund für die Beschlussvorlage zur Umbenennung war der Vorwurf von Versäumnissen im Umgang mit sexuellem Missbrauch durch eine Studie der Universität Münster im Juni.

Bischof Stefan Zekorn / screenshot / YouTube / Kirche-und-Leben

Münsteraner Weihbischof Zekorn begründet Abstimmungsverhalten beim "Synodalen Weg"

13. September 2022

Von CNA Deutsch Nachrichtenredaktion

Er hatte sich bei den Abstimmungen entweder enthalten oder mit "Nein" gestimmt.

Kurt Schulte / screenshot / YouTube / "BistumMuenster"

Nach Missbrauchsvorwürfen: Münsteraner Offizial und Dompropst verzichtet auf seine Ämter

Die Staatsanwaltschaft Münster hatte der Diözese Mitte August mitgeteilt, dass man nicht gegen den Priester Kurt Schulte ermitteln werde.

Weihbischof Rolf Lohmann / screenshot / YouTube / Propsteigemeinde St. Viktor

Weihbischof Lohmann hofft auf "gute und starke Mehrheit" für Texte des "Synodalen Wegs"

"Wir müssen ernst machen mit den Reformen", betonte der Münsteraner Weihbischof.

Bischof Felix Genn / screenshot / YouTube / "Kirche-und-Leben"

Bischof Genn: Kirche muss "weg von einer rigiden Sexualmoral", um Missbrauch zu verhindern

"Wir brauchen neue Amts- und Rollenverständnisse", forderte der Bischof von Münster mit Blick auf den "Synodalen Weg".

Bischof Felix Genn / Wikimedia / Ruecki (CC BY-SA 3.0)

Bischof Genn nimmt an Glatzer Wallfahrt der Vertriebenen aus Schlesien teil

Die Vertriebenen der Grafschaft Glatz in Schlesien pilgern seit 1947 jedes Jahr Ende August zur Gottesmutter nach Telgte im Bistum Münster.

Bischof Felix Genn  / Bistum Münster

Bistum Münster: Priester für "grenzüberschreitendes Verhalten aus dem Jahr 2010" beurlaubt

Es habe schon 2010 eine Meldung beim Bistum gegeben: "Seinerzeit gab es auch polizeiliche Ermittlungen, die allerdings eingestellt wurden, weil die betroffene Person volljährig war."

Kardinäle und Bischöfe bei der Messe zur Eröffnung der Familiensynode 2015 / CNA/Martha Calderon

Bistum Münster: Laienbeteilung bei Bischofswahl schon nach dem Konzil

Während beim "Synodalen Weg" beschlossen wurde, Laien bei der Wahl von Bischöfen in Deutschland zu beteiligen, war dies im Bistum Münster bei zwei Bischofswahlen nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil schon der Fall.