Neueste Nachrichten: Kirche in Afrika

Flagge Nigerias /  railway fx/Shutterstock

Katholischer Priester unter 11 Entführten in nigerianischem Erzbistum Kaduna

Ein katholischer Priester der nordnigerianischen Erzdiözese Kaduna ist unter den 11 Menschen, die Berichten zufolge am Montag entführt wurden.

St Paul, Domkirche des Erzbistums Abidjan (Elfenbeinküste). / Zenman / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)

Afrikanische Ortskirchen streben finanzielle Unabhängigkeit an

Um die eigene finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen, bringen Kirchen in Afrika konkrete Initiativen, Spendenaktionen, einkommensschaffender Aktivitäten und Großprojekte auf den Weg.

Kind in Äthiopien / Kirche in Not / ACN

Priester in Tigray-Region: "Situation in Äthiopien verschlechtert sich von Tag zu Tag"

Die humanitäre Situation in der äthiopischen Region Tigray, die sich seit November letzten Jahres im Krieg befindet, verschlechtert sich von Tag zu Tag, berichtet ein katholischer Priester, der in der nördlichsten Region des Landes tätig ist.

Bischof Hilary Nanman Dachelem, C.M.F. von Bauchi, Nigeria, begutachtet die Schäden, die von Boko Haram und Fulani-Hirten an einer Pfarrkirche angerichtet wurden. / ACN

Hilfe für Opfer von islamistischem Fanatismus in Afrika

26. April 2021

Von Mario Oliver / ACN

Das Päpstliche Hilfswerk ACN – Kirche in Not – setzt gegen Mord, Gewalt und Vertreibung auf Dialog, Gebet und Therapieangebote 

Der verstorbene Präsident Idriss Déby Itno  / Bagassi Koura VOA / Wikimedia (CC0)

Nach Beerdigung des Präsidenten: Bischöfe im Tschad rufen zum Frieden auf

Während der Präsident des Tschad am heutigen Freitag, 23. April, beigesetzt wurde, haben die katholischen Bischöfe in der nord-zentralafrikanischen Nation die Kriegsparteien zu einem "inklusiven nationalen Dialog" aufgerufen, um den andauernden gewaltsamen Konflikt zu beenden.

Straßenszene an der Elfenbeinküste. / Eva Blue / Unsplash (CC0)

Hexenglaube in Afrika: Symposium befasst sich mit dem noch weit verbreiteten Phänomen

Warum ist der Hexenglaube in Afrika immer noch weit verbreitet, und was kann die Katholische Kirche dagegen unternehmen?

Eine Beerdigung in Nigeria / ACN

Neuer Bericht: Dramatischer Anstieg dschihadistischer Gruppen in Afrika

Das Hilfswerk Kirch in Not / Aid to the Church in Need (ACN) hat am Dienstag einen Bericht zur Religionsfreiheit veröffentlicht, der einen "dramatischen Anstieg" der Anzahl dschihadistischer Gruppen, von denen einige mit dem Islamischen Staat verbündet sind, in Subsahara- und Ostafrika dokumentiert.

Kardinal Philippe Ouédraogo von Burkina Faso / Marco Mancini / CNA Deutsch

Bericht: Afrikanischer Kardinal bekräftigt "Nein" zur Segnung homosexueller Paare

Während die von Papst Franziskus approbierte Bestätigung des Vatikans, dass homosexuelle Verbindungen weiterhin nicht gesegnet werden können, auf empörte Reaktionen, bis hin zur offenen Rebellion durch Kleriker, einschließlich Bischöfe, geführt hat, zeichnet sich einem Bericht der italienischen Zeitung "Il Messagero" zufolge in Afrika eine entgegengesetzte Bewegung ab.

Erzbischof Cyprian Kizito Lwanga von Kampala beim Kreuzweg in der Namirembe-Kathedrale in Kampala, Uganda, 2. April 2021 / courtesy photo

Erzbischof von Kampala in Uganda stirbt mit 68 Jahren

Erzbischof Cyprian Kizito Lwanga hatte vor der Pandemie den Empfang der Heiligen Kommunion in der Hand verboten.

Menschen demonstrieren am 19. August 2017 in Zentral-Ouagadougou gegen Terrorismus.  / AFP/Getty Images

Vermisster Priester in Burkina Faso tot aufgefunden

Ein katholischer Priester in Burkina Faso, der seit Dienstag vermisst wurde, ist tot in einem Wald gefunden worden, teilte der örtliche Bischof am Donnerstag mit.

Die Kathedrale von Niamey (Niger) / Wikimedia / NigerTzai (CC BY-SA 4.0)

Nach der Freilassung eines Missionars in Niger: "Übergriffe auf Christen gehen weiter"

13. Januar 2021

Von AC Wimmer

"Die freudige und gelöste Stimmung nach der Freilassung von Pater Pierluigi Maccalli nach zwei Jahren Haft in der Wüste im vergangenen Oktober war von kurzer Dauer", schreibt Pater Mauro Armanino von der Gesellschaft der Afrikamissionare. 

Bischof Luis Fernando Lisboa aus Pemba (rechts) verteilt Hilfsgüter an Flüchtlinge. / Kirche in Not

Nach islamistischen Massaker: "Kirche in Not" leistet 100.000 Euro Nothilfe für Mosambik

Das päpstliche Hilfswerk "Kirche in Not" hat 100.000 Euro an Nothilfe für Mosambik auf den Weg gebracht, um die Arbeit der Kirche für notleidende und vertriebene Menschen zu unterstützen. 

Die Gewalt im Kongo ist neu eskaliert, sorgt aber seit Jahren für millionenfaches Leid: Fliehende Dorfbewohner in der Region Kivu am 30. April 2012  / MONUSCO / Sylvain Liechti / Wikimedia (CC BY-SA 2.0)

Morddrohungen gegen Bischöfe und neue Gewalt im Kongo

In einer gemeinsamen Stellungnahmen haben die Bischöfe der Demokratischen Republik Kongo die Morddrohungen gegen Bischof Dieudonné Uringi von Bunia und Bischof Sébastien Muyengo von Uvira mit Nachdruck verurteilt.

Pater Maccalli in einer Aufnahme vor seiner Entführung / Gesellschaft für Afrikamission

Zwei Jahre in der Wüste mit islamistischen Entführern: Pater Maccalli hat ihnen verziehen

Nach zwei Jahren der Stille und Einsamkeit in den Händen seiner Entführer wollte Pater Luigi Maccalli bei seiner Familie sein.

Johannes Paul II. im Missionsland
 / www.tempi.it/enciclica-missione-di-giovanni-paolo-ii

Das Jahr Johannes Paul II.: Die missionarische Dringlichkeit der Evangelisierung

7. Oktober 2020

Von Angela Ambrogetti

Allen Menschen die Tür zu Christus öffnen: Die missionarische Enzyklika von Johannes Paul II.

Pater Léandre Mbaydeyo  / ACN

"Ich bin ein Kind des Krieges": Ein Priester aus dem Tschad erzählt

16. September 2020

Von Thomas Oswald / ACN

Der aus der Diözese N'Djamena im Tschad stammende Pater Léandre Mbaydeyo ist dank eines Stipendiums von ACN zurzeit in der Pfarrei St. Ambrosius in Paris tätig.

Eine Ordensschwester in Ruanda versorgt eine ältere Frau.  / Kirche in Not

Afrika: "Kirche ist die am besten funktionierende Institution"

30. Juli 2020

Von Maria Lozano / ACN

60 Jahre ist es her, dass 17 Staaten Afrikas ihre Unabhängigkeit erlangten. Doch nach wie vor befinden sich viele Länder Afrikas in tiefer Krise.

Bishop James Wainaina.  / Mt. Kenya TV

Kenianischer Bischof warnt: Nicht die Armen für COVID-19 Impftests missbrauchen

15. Mai 2020

Von AC Wimmer

Ein potentieller Coronavirus-Impfstoff darf nicht auf Kosten der Menschenwürde oder durch gezielte Unterschlagung von Informationen getestet werden: Davor hat ein kenianischer Bischof mit Blick auf mögliche Tests in seinem Land gewarnt.

Schutzmasken (Illustration) / Vera Davidova / Unsplash (CC0)

Schutz vor Coronavirus und Geldstrafen: Kapuziner in Kamerun verteilen Schutzmasken

28. April 2020

Von CNA Deutsch

In Kamerun herrscht Maskenpflicht – viele Arme können sich diese jedoch nicht leisten. Ihnen helfen nun die Kapuziner aus, um sie vor dem Coronavirus wie empfindlichen Bußgeldern zu schützen.

Nigerianische Flagge /  railway fx/Shutterstock

Papst Franziskus: Neue Diözese für Nigeria

3. April 2020

Von AC Wimmer

Papst Franziskus hat das Apostoliche Vikariat Kontangora in Nigeria in den Rang einer Diözese erhoben und sie der Erzdiözese Kaduna als Suffraganbistum unterstellt.