Neueste Nachrichten: Kirche in Australien

Parliament House in Canberra (Australien) / Wikimedia / Alex Proimos (CC BY 2.0)

Bericht: Zahlungen aus Vatikan nach Australien "um zwei Milliarden überschätzt"

Australiens Finanzermittlungsbehörde hat laut einem Zeitungsbericht die Zahlungen aus dem Vatikan nach Australien um zwei Milliarden australische Dollar überschätzt.  

Parliament House in Canberra (Australien) / Michael75 / Unsplash (CC0)

Berichte: Aus Vatikan seit 2014 insgesamt 2,3 Milliarden Dollar nach Australien überwiesen

23. Dezember 2020

Von AC Wimmer

Ermittlungen der australischen Nachrichtendienste zufolge hat der Vatikan binnen weniger Jahre insgesamt 2,3 Milliarden australische Dollar nach Australien überwiesen – offenbar ohne das Wissen der australischen Bischöfe. 

Kardinal George Pell am 20. Dezember 2020 in Rom bei einem Interview mit Colm Flynn / EWTN News Nightly. / Daniel Ibanez / CNA Deutsch

Das Gefängnistagebuch von Kardinal George Pell

16. Dezember 2020

Von AC Wimmer

Soeben ist der erste Band der Aufzeichnungen des australischen Prälaten erschienen, der 404 Tage hinter Gittern verbrachte, bis der High Court seine Verurteilung aufhob

Blick auf Sydney, Hauptstadt von Neusüdwales (Australien). / Irina Sokolovskaya/Shutterstock

Schutz vor Missbrauch: Australiens Bischöfe und Orden gründen gemeinsame nationale Agentur

4. Dezember 2020

Von AC Wimmer

Für den Schutz von Kindern vor sexuellem Missbrauch durch Kleriker haben die katholischen Bischöfe Australiens und zwei weitere katholische Institutionen am Donnerstag die Australian Catholic Safeguarding Limited gegründet.

Kardinal George Pell, Präfekt des Wirtschaftssekretariates, spricht mit Reportern vor dem Hotel Quirinale nach einem Treffen mit ehemaligen Missbrauchsopfern am 3. März 2016 / CNA / Alexey Gotovskiy

Journalisten vor Gericht im Fall Pell

27. November 2020

Von AC Wimmer

Der Freispruch des australischen Kardinals nach einem spektakulären Schuldspruch könnte weitere juristische Konsequenzen nach sich ziehen

Kardinal George Pell (links) und Kardinal Angelo Giovanni Becciu. / Alexey Gotovskiy // Daniel Ibanez / CNA Deutsch

Becciu beschuldigt, während Pell-Verfahren Geld nach Australien überwiesen zu haben

Italienischen Presseberichten zufolge soll der zurückgetretene Kardinal Angelo Becciu während des Prozesses gegen Kardinal George Pell mehrere hunderttausend Euro von Konten des Vatikans auf ein Konto in Australien überwiesen haben. 

Erzbischof Mark Coleridge bei einer Pressekonferenz im Vatikan am 19. Oktober 2015 / Bohumil Petrik / CNA Deutsch

Australischer Staat macht Bruch des Beichtgeheimnisses zum Gesetz

9. September 2020

Von AC Wimmer

Der Gesetzgeber im australischen Bundesstaat Queensland hat am Dienstag ein Gesetz verabschiedet, das Priester verpflichtet, das Beichtgeheimnis zu brechen, wenn es um die Anzeige von bezeugtem oder vermutetem sexuellen Missbrauch von Kindern geht.

Kardinal George Pell im Vatikan im Jahr 2014  / Bohumil Petrik / CNA Deutsch

Kardinal Pell über Hoffnung im Gefängnis, Korruption und Finanzskandal im Vatikan

18. August 2020

Von AC Wimmer

Kardinal George Pell hat über seine Zeit im Gefängnis, die Bekämpfung sexueller Gewalt sowie Korruption im Vatikan gesprochen.

Bunker Bay in Westaustralien am 2. August 2020, wenige Tage nach einem Angriff eines Weißen Hais auf einen Surfer. / Evan Hallein/Shutterstock

Australischer Priester: Gnade Gottes hat mir geholfen, Surfer vor Weißem Hai zu retten

11. August 2020

Von AC Wimmer

Pater Liam Ryan, ein erfahrener Surfer, besuchte im Urlaub seinen besten Freund in Westaustralien, als er am Nachmittag des 31. Juli einen Mitsurfer in Not bemerkte.

Erzbischof Anthony Fisher O.P. / Facebook / Erzbistum Sydney

Erzbischof von Sydney fordert Gesetzgebung gegen "Moderne Sklaverei"

30. Juli 2020

Von AC Wimmer

Erzbischof Anthony Fisher von Sydney hat heute die Regierung von Neusüdwales als eine "Schande" bezeichnet und deren Handhabung eines neuen Gesetzes gegen "Moderne Sklaverei" und Menschenhandel scharf kritisiert.

Blick auf Sydney, Hauptstadt von Neusüdwales (Australien). / Irina Sokolovskaya/Shutterstock

Katholische Studenten rufen Bischöfe auf, Frauenweihe "unmissverständlich abzulehnen"

21. Juli 2020

Von AC Wimmer

"Warum sollte jemand die Lehre und die Geheimnisse Christi und seiner Kirche ernst nehmen, wenn ihre Mitglieder es nicht tun?"

Kardinal George Pell spricht bei einer Presse-Konferenz im Vatikan am 9. Juli 2014.
 / CNA/Daniel Ibanez

Parlamentarier fordert formale Untersuchung des Umgangs mit Kardinal Pell

28. Juni 2020

Von CNA Deutsch

Ein Mitglied des Parlaments von Victoria hat darauf gedrängt, dass die Behandlung von Kardinal George Pell durch Polizei und Justiz des Bundesstaates Gegenstand einer formalen Untersuchung wird. 

Kardinal George Pell verlässt die Aula nach einer Sitzung der Familiensynode im Oktober 2014 / CNA/Petrik Bohumil

Das Gefängnistagebuch von George Pell wird ein "spiritueller Klassiker", sagt Verleger

21. Juni 2020

Von CNA Deutsch

Der Herausgeber des Gefängnistagebuchs von Kardinal George Pell hat gesagt, der Text zeige den Mut, die Überzeugung und die christliche Nächstenliebe des Kardinals.

Kardinal George Pell, Präfekt des Wirtschaftssekretariates, spricht mit Reportern vor dem Hotel Quirinale nach einem Treffen mit ehemaligen Missbrauchsopfern am 3. März 2016 / CNA / Alexey Gotovskiy

Kardinal Pell bestreitet Befund australischer Missbrauchskommission

7. Mai 2020

Von AC Wimmer

Kardinal George Pell hat Australiens Missbrauchskommission vorgeworfen, in ihrem Abschlussbericht Aussagen zu machen, die "nicht durch Beweise untermauert" seien.

Kardinal Pell im Interview mit CNA im Vatikan am 17. März 2016 / Alexey Gotovskiy / CNA Deutsch

Kardinal Pell veröffentlicht Osterbotschaft über Leid und Erlösung

11. April 2020

Von AC Wimmer

Kardinal George Pell hat sich nach seiner Freilassung mit einer Osterbotschaft zu Wort gemeldet. Darin betont er, dass man sein Leiden Gott aufopfern kann – um des Guten willen. Und er schreibt über den Missbrauch in der Kirche, Erlösung und das Osterfest

Kardinal George Pell im Gespräch mit CNA am 25. Oktober 2016 / CNA / Alan Holdren

Nach dem Freispruch Pells: Zivilrechtliche Klagen gegen Kardinal wahrscheinlich

9. April 2020

Von AC Wimmer

Der Oberste Gerichtshof Australiens hat diese Woche einstimmig die Verurteilung von Kardinal George Pell wegen sexuellen Missbrauchs aufgehoben. Doch dem freigesprochenen Kardinal stehen nun voraussichtlich eine Reihe von Zivilklagen ins Haus.

Der Patricksdom, die Kathedrale von Melbourne / Boyloso/Shutterstock

Angriff auf Melbourner Kathedrale nach Pell-Freispruch

9. April 2020

Von AC Wimmer

Die St. Patrick's Cathedral in Melbourne ist am Mittwoch über Nacht mit Parolen und Graffiti beschmiert worden, wenige Stunden nachdem Kardinal George Pell vom australischen Obersten Gerichtshof von einer Verurteilung wegen sexuellen Missbrauchs freigesprochen und aus dem Gefängnis entlassen worden war.

Kardinal George Pell verlässt Barwon Prison am 7. April 2020 als freier Mann.  / Quinn Rooney/Getty Images

Exklusiv: Kardinal Pell im Interview mit CNA über seine Freilassung

7. April 2020

Von AC Wimmer

Er habe die Hoffnung nie aufgegeben, dass ihn der Oberste Gerichtshof Australiens am 7. April freisprechen werde. Das hat Kardinal George Pell in einem exklusiven Interview mit der Catholic News Agency (CNA) kurz nach seiner Freilassung gesagt.  

Kardinal George Pell bei seiner Ankunft am Melbourne County Court, 27. Februar 2019 / Michael Dodge / Getty Images

Kardinal Pell ist frei: Australiens Oberster Gerichtshof hebt Schuldspruch auf (UPDATE)

7. April 2020

Von AC Wimmer

Nach 13 Monaten Inhaftierung wird Kardinal George Pell am heutigen Dienstag freigelassen: Einstimmig haben die Obersten Richter Australiens seine Verurteilung wegen sexuellen Missbrauchs aufgehoben und den 78-jährigen freigesprochen.  

Kardinal George Pell im Gespräch mit CNA am 25. Oktober 2016 / CNA / Alan Holdren

Analyse: Am kommenden Dienstag könnte Kardinal George Pell freigesprochen werden

2. April 2020

Von AC Wimmer

Der Oberste Gerichtshof Australiens will am Dienstag, dem 7. April um 10 Uhr Ortszeit (18 Uhr deutscher Zeit) eine endgültige Entscheidung darüber treffen, ob Kardinal George Pell freigesprochen wird.