Neueste Nachrichten: Kirche in Polen

Verleihung der Ehrendoktorwürde an die Vatikanistin Valentina Alazraki Crastich, Krakau, 11. Januar 2023 / Maciej Gradowski, Biuro Promocji UPJPII

Päpstliche Universität in Krakau verleiht Ehrendoktorat an dienstälteste Vatikanistin

13. Januar 2023

Von Joanna Łukaszuk-Ritter

Die Vatikanistin Valentina Alazraki Crastich ist eine der bekanntesten Vatikan-Journalistinnen der Welt berichtet seit beinahe einem halben Jahrhundert über die Ereignisse der Pontifikate von fünf Päpsten.

Papst Franziskus, 7. Dezember 2022 / Vatican Media

Papst Franziskus erinnert an Opfer der Nazi-Aktion Reinhardt mit fast 2 Millionen Toten

8. Dezember 2022

Von Joanna Łukaszuk-Ritter

„Möge die Erinnerung an dieses schreckliche Ereignis in allen den Wunsch wecken, sich für den Frieden einzusetzen“, sagte Papst Franziskus bei der Generalaudienz am Mittwoch.

Papst Johannes Paul II. / Agência Brasil / Wikimedia Commons (CC BY 3.0 BR)

Polnische Journalisten widersprechen Vertuschungsvorwürfen gegen Erzbischof Karol Wojtyla

6. Dezember 2022

Von Walter Sánchez Silva

Den Journalisten zufolge habe Johannes Paul II. keinen Missbrauch vertuscht und sei in seiner Zeit als Erzbischof von Krakau zwischen 1964 und 1978 konsequent gegen derartige Fälle vorgegangen.

Papst Franziskus am 19 Oktober 2022 / Daniel Ibáñez / CNA

Papst Franziskus begrüßt Zentrum für katholisch-jüdische Beziehungen in Lublin

21. Oktober 2022

Von Justyna Galant

Papst Franziskus hat die Einrichtung eines Zentrums für katholisch-jüdische Beziehungen in Polen begrüßt.   

Erzbischof Stefan Heße von Hamburg / Erzbistum Hamburg / Giuliani / von Giese

"Konkretes Zeichen der Solidarität": Erzbischof Heße besucht Ukraine und Polen

Polen zeige "ein bewundernswertes Maß an Hilfsbereitschaft gegenüber den ukrainischen Kriegsflüchtlingen", sagte der Flüchtlingsbeauftragte der deutschen Bischöfe.

Erzbischof Stefan Heße / © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Flüchtlingsbischof Heße kündigt Reise nach Polen und in die Ukraine an

Er wolle "mit meiner Reise unsere Solidarität mit den Schutzsuchenden bekräftigen" und sich "vor Ort ein Bild" machen, sagte der Hamburger Erzbischof.

Wolodymyr, Tatiana, Franciszek, Magdalena, and Teresa Korczyński on June 22, 2022. | Daniel Ibanez/CNA
 / Daniel Ibáñez / CNA Deutsch

Ukrainische Familie betet beim Welttreffen der Familien für den Frieden

24. Juni 2022

Von Courtney Mares

Eine 10-köpfige ukrainische Familie nimmt diese Woche am Welttreffen der Familien teil.

Junge Gläubige beim Jugendtreffen in Polen am 4. Juni 2022 / Lednica2000 Facebookseite / Mit Genehmigung

22.000 junge Menschen beten beim katholischen Festival in Polen für den Frieden

7. Juni 2022

Von Justyna Galant

Zweiundzwanzigtausend junge Menschen aus Polen und der Ukraine nahmen am 26. Lednica 2000-Treffen am Vorabend von Pfingsten teil.

Bischof Bertram Meier am 31. Januar 2021 / Maria Steber / pba

Bischof Meier: "Synodalen Weg" justieren? Deutsch-Polnisches Bischofstreffen zu Prozess

"Und da haben wir, denke ich, auch noch eine Möglichkeit, auf dem Synodalen Weg in Deutschland uns ein wenig neu auch zu justieren", sagte der Augsburger Bischof.

Papst Franziskus bei der Generalaudienz am 13. April 2022. / CNA Deutsch / Daniel Ibanez

Papst Franziskus: Krieg ist "gotteslästerlicher Verrat am Herrn von Ostern"

13. April 2022

Von Rudolf Gehrig

Bei der Generalaudienz am heutigen Mittwoch hat Papst Franziskus über die Bedeutung von Ostern und den Frieden Christi gesprochen. Die "bewaffneten Aggressionen dieser Tage" bezeichnete der Heilige Vater in diesem Zusammenhang als einen "gotteslästerlichen Verrat am Herrn von Ostern". In dieser Karwoche wird Franziskus erstmals seit Beginn der Coronavirus-Pandemie wieder öffentlich die Liturgie feiern.

Polens Präsident Andrzej Duda im EWTN-Interview mit Alan Holdren am 25. September 2020. / Anthony Johnson / EWTN News

Polnischer Präsident Duda nach Treffen mit Papst Franziskus: "Danke für das Gebet"

1. April 2022

Von Rudolf Gehrig

Papst Franziskus hat sich mit dem polnischen Präsidenten Andrzej Duda getroffen. Bei dem Treffen im Vatikan sprach der Heilige Vater mit Duda über den Krieg in Polens Nachbarland Ukraine und die Situation der vielen Flüchtlinge, die aus dem Kriegsgebiet nach Polen fliehen. Später legte Duda noch einen Blumenkranz am Grab von Papst Johannes Paul II. nieder.

Papst Franziskus und Erzbischof Stanisław Gądecki von Poznań (Posen) am 28. März 2022. / Episkopat.Pl / Twitter

Berichte: Papst Franziskus distanziert sich vom deutschen "Synodalen Weg" (UPDATE)

Hauptthema der Audienz war die Lage im Ukraine-Krieg, Flüchtlingshilfe und Friedensbemühungen

Erzbischof Stanisław Gądecki von Posen im Gespräch mit Journalisten im Vatikan / Polnische Bischofskonferenz

Gądecki trifft Papst, betet mit Ökumenischem Patriarch und Flüchtlingen für Frieden

28. März 2022

Von AC Wimmer

Ein ökumenisches Gebet für den Frieden: Der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel, Bartholomäus I., betet gemeinsam mit dem Vorsitzenden der polnischen Bischofskonferenz, Erzbischof Stanisław Gądecki, zusammen mit ukrainische Flüchtlingen in Polen für den Frieden.

Ordensfrauen im Einsatz für die Opfer und Flüchtlinge des Ukraine-Kriegs / Privat / Archiv

1000 Klöster helfen den Flüchtlingen des Ukraine-Kriegs

„In 924 Klöstern in Polen und 98 in der Ukraine gewähren Schwestern geistliche, psychologische, medizinische und materielle Hilfe“, heißt es in einer Pressemitteilung, die der Rat der Höheren Oberinnen von Ordensfrauen in Polen am 15. März 2022 veröffentlichte.

Erzbischof Stanisław Gądecki (li.) und Patriarch Kirill von Moskau.  / piskopat.pl/Kremlin.ru via Wikimedia (CC BY 4.0).

"Bitte Putin, den Ukraine-Krieg zu beenden": Appell von Erzbischof Gadecki an Patriarch

Der Vorsitzende der katholischen Bischofskonferenz Polens hat das Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche aufgefordert, Präsident Wladimir Putin zu bitten, den Krieg in der Ukraine zu beenden.

Papst Franziskus bei der Generalaudienz am 2. März 2022. / CNA Deutsch / Daniel Ibanez

Papst Franziskus warnt vor "Arroganz der Uhrzeit" und begeht Fastentag für die Ukraine

2. März 2022

Von Rudolf Gehrig

In seiner Katechese-Reihe über das Alter hat Papst Franziskus bei der Generalaudienz am 2. März vor der "Arroganz der Uhrzeit" gewarnt und die Gläubigen weltweit dazu ermutigt, "Zeit zu verlieren". Gleichzeitig hat der Pontifex den heutigen Aschermittwoch zum Fasten- und Gebetstag für die Ukraine erklärt. "Unser Gebet und Fasten wird ein Plädoyer für den Frieden in der Ukraine sein", so Franziskus. "Dabei erinnern wir uns daran, dass der Frieden in der Welt immer mit unserer persönlichen Umkehr in der Nachfolge Christi beginnt."

Ankunft ukrainischer Flüchtlinge in Przemyśl im Südosten Polens  / Caritas Polen

Ukraine-Krieg: Polnischer Erzbischof begrüßt persönlich Flüchtlinge am Bahnhof

Ein katholischer Erzbischof hat die ukrainische Flüchtlinge begrüßt, die inmitten der humanitären Krise der russischen Invasion der Ukraine an einem Bahnhof in Ostpolen ankommen.

Erzbischof Stanisław Gądecki ist Präsident der polnischen Bischofskonferenz  / Episkopat.pl

So reagiert die Kirche in Polen auf den Ukraine-Krieg

Offene Türen für die Menschen, die vor dem Krieg fliehen,  Spendensammlungen, Transport von Medikamenten, Kleidung und Lebensmitteln – sowie Gebete und Fasten-Aktionen: Das ist die Reaktion der Kirche in Polen auf den russischen Einmarsch in der Ukraine.

Erzbischof Stanisław Gądecki (links) und Bischof Georg Bätzing. / Episkopat.pl/Bistum Limburg.

"Brüderliche Sorge": Vorsitzender der polnischen Bischöfe kritisiert "Synodalen Weg"

Der Vorsitzende der katholischen Bischofskonferenz Polens hat am Dienstag in einem Brief an seinen deutschen Amtskollegen "brüderliche Besorgnis" über die Richtung des deutschen "Synodalen Weges" geäußert.

Erzbischof Stanisław Gądecki, Vorsitzender der polnischen Bischofskonferenz, am 12. Februar 2020 in Warschau / episkopat.pl

Polnischer Erzbischof: "Offene und gastfreundliche Herzen" für Flüchtlinge aus Ukraine

Der Vorsitzende der katholischen Bischofskonferenz Polens hat am Montag an die Polen appelliert, im Falle weiterer Militäraktionen "offene und gastfreundliche Herzen" für Flüchtlinge aus der Ukraine zu zeigen.