Neueste Nachrichten: Jesuiten

Blick auf München / Daniel Seßler / Unsplash

Nach fast 100 Jahren: Jesuiten nicht länger für Seelsorge an Uni München zuständig

Auch wenn die Jesuiten in München nicht mehr Hochschulseelsorge betreiben, bleibt die Niederlassung in der bayerischen Hauptstadt bestehen.

Noviziat der Jesuiten in Bangladesch während der Bauphase / Kirche in Not

Erstes Ausbildungshaus für Jesuiten in Bangladesch nimmt Betrieb auf

16. Juli 2024

Von Kirche in Not

Die Jesuiten sind erst seit 1994 wieder in Bangladesch tätig, obwohl bereits Ende des 16. Jahrhunderts Ordensmitglieder in das Land kamen.

Patrick Kelly, Oberster Ritter der Knights of Columbus, spricht am Donnerstag, 11. Juli 2024, mit Montse Alvarado, Präsidentin und COO von EWTN News, über die Entscheidung der Organisation, Mosaike des beschuldigten Missbrauchstäters Pfarrer Marko Rupnik in Kapellen in Washington, D.C., und Connecticut abzudecken. / EWTN News

Mosaike von Marko Rupnik werden verhüllt: Kolumbusritter ziehen Konsequenz aus Skandal

Missbrauchs-Opfer fordern schon länger, keine Mosaike des Ex-Jesuiten Marko Rupnik zu zeigen. 

Eines der für Rupnik typischen Mosaike in Lourdes (Frankreich) / Domakono / Pixabay (CC0)

Fall Rupnik: Bischof von Lourdes will Mosaike entfernen lassen — aber jetzt noch nicht

Die umstrittenen Mosaike des Ex-Jesuiten Marko Rupnik sollen entfernt werden: Das hat der Bischof von Lourdes diese Woche gesagt – allerdings steht eine endgültige Entscheidung noch aus.

Kardinal Seán O’Malley OFMCap / screenshot / YouTube / Cardinal O'Connor Conference On Life

Missbrauch: Kardinal O’Malley fordert Vatikan auf, endlich keine Kunst von Marko Rupnik mehr zu verwenden

„Wir müssen vermeiden, die Botschaft auszusenden, dass der Heilige Stuhl die psychologische Notlage, unter der so viele Menschen leiden, nicht wahrnimmt.“

Foto von Pater Luis María Roma, SJ, in der Aula des Internats Juan XXIII in Cochabamba (Bolivien), dem Ort, an dem ein anderer Jesuitenpater, Alfonso Pedrajas (Pater Pica), die meisten seiner Missbräuche an Minderjährigen begangen hat. Dieses Bild wurde dort im Oktober 2023 aufgenommen. / Andrés Henríquez / ACI Prensa

Wie Jesuiten in Bolivien sexuellen Missbrauch durch eigene Ordensmänner ignorierten

18. Juni 2024

Von Walter Sánchez Silva

Die Jesuiten in Bolivien haben zugegeben, „fahrlässig, träge und ruchlos” gehandelt zu haben, was den Missbrauch betrifft.

Mallorca (Symbolbild) / Stefan Kunze / Unsplash

Jesuiten geben Niederlassung auf Mallorca wegen Überalterung nach 400 Jahren auf

Die Entscheidung dulde „keinen Aufschub“ und liege bereits seit Jahren auf dem Tisch, hieß es.

Pater James Martin SJ (li.) und Papst Franziskus / Kerry Weber via Wikipedia cc 4.0 // Daniel Ibáñez / CNA Deutsch

Papst Franziskus lobt neues Buch von Jesuitenpater James Martin, steuert Vorwort bei

4. Juni 2024

Von Jonah McKeown

Papst Franziskus hat eine Einleitung zur italienischen Version eines neuen Buches von Jesuitenpater James Martin geschrieben.

Präsident Joe Biden überreicht Jesuitenpater Greg Boyle am 3. Mai 2024 die „Presidential Medal of Freedom” / Gemeinfrei

„Homeboy Industries": US-Präsident Joe Biden ehrt Jesuitenpater Boyle

6. Mai 2024

Von Jonah McKeown

Das Weiße Haus gab am Freitag bekannt, dass der Jesuitenpater Greg Boyle, Gründer einer prominenten Organisation, die sich für die Rehabilitierung von jugendlichen Bandenmitgliedern einsetzt, heute Nachmittag zusammen mit 18 weiteren Empfängern die Freiheitsmedaille des Präsidenten erhalten wird. Boyle, der 1984 zum Priester geweiht wurde, gründete Homeboy Industries 1992 als Pfarrer der Dolores Mission, einer katholischen Kirche und Schule in einem Gebiet, das einst eine der höchsten Bandenkonzentrationen in Los Angeles aufwies. Heute ist Homeboy Industries nach eigenen Angaben das größte Gang-Interventionsprogramm in den Vereinigten Staaten. Der erfolgreiche Dienst, der inzwischen landesweit tätig ist, bietet Ausbildung und berufliche Qualifizierung, Fallmanagement, Entfernung von Tätowierungen, psychologische und rechtliche Unterstützung sowie die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss (GED) nachzuholen, für diejenigen an, die früher in Banden involviert waren oder im Gefängnis saßen. Obwohl die Gruppe erklärt hat, dass sie "keiner bestimmten Religion angehört", stellt sie fest, dass viele ihrer Aktivitäten "mit der jesuitischen Praxis der sozialen Gerechtigkeit übereinstimmen", und Boyle erklärt, dass die Organisation nicht versucht, ihre katholische Identität "herunterzuspielen". Gegenüber CNA beschrieb Boyle den Dienst vor einigen Jahren als "vom Evangelium durchdrungen". Die Presidential Medal of Freedom, die höchste zivile Auszeichnung der Nation, wird an Personen verliehen, die einen beispielhaften Beitrag zum Wohlstand, zu den Werten oder zur Sicherheit der Vereinigten Staaten, zum Weltfrieden oder zu anderen wichtigen gesellschaftlichen, öffentlichen oder privaten Bestrebungen geleistet haben, so das Weiße Haus. Bei der Bekanntgabe der diesjährigen Preisträger erklärte das Weiße Haus, die Geehrten hätten "Teams, Koalitionen, Bewegungen, Organisationen und Unternehmen aufgebaut, die Amerika zum Besseren verändert haben". "Sie sind in ihren Bereichen führend. Im Laufe ihrer Karriere haben sie immer wieder die Kraft der Gemeinschaft, der harten Arbeit und des Dienstes bewiesen", heißt es in der Ankündigung. Biden, der Katholik ist, gab bekannt, dass unter den Geehrten auch die ehemalige Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi und der ehemalige Außenminister John Kerry sind, beide Katholiken, die für ihre Unterstützung der Abtreibung bekannt sind. Weitere Preisträger in diesem Jahr sind der ehemalige New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg, der ehemalige Vizepräsident Al Gore, die Olympionikin Katie Ledecky und die Schauspielerin Michelle Yeoh. Im Jahr 2020 war Boyle einer von mehreren hundert religiösen Führern, die eine Unterstützungserklärung für Bidens Kampagne unterzeichneten. Der Priester rief die Kirche dazu auf, "unsere LGBTQ-Schwestern und -Brüder mit mehr Mitgefühl zu empfangen". 2021 erhielt Homeboy Industries 20 Millionen Dollar von prominenten progressiven Spendern wie Mackenzie Scott und Dan Jewett.

Petrus Canisius auf einem Kupferstich um 1600 / Gemeinfrei

Heiliger Petrus Canisius: „Hammer der Häretiker“ und zweiter „Apostel Deutschlands“

27. April 2024

Von Alexander Folz

Nach seiner Priesterweihe begann Petrus Canisius sofort, den Glauben gegen die Angriffe protestantischer Strömungen innerhalb der Institution Kirche zu verteidigen.

Fassade des Parlaments von Bolivien, der „Asamblea Legislativa Plurinacional“ / Wikimedia Commons

Warum der Missbrauch-Skandal um die Jesuiten in Bolivien eine politische Dimension hat

Ein Jahr nach der Veröffentlichung des Berichts „Tagebuch eines pädophilen Priesters“ durch die spanische Zeitung El País über den notorischen Jesuiten Alfonso Pedrajas haben Journalisten von ACI Prensa vor Ort recherchiert. 

Papst Franziskus winkt Besuchern der Generalaudienz auf dem Petersplatz am 28. Juni 2023 / Daniel Ibáñez / CNA Deutsch

Ein halbes Jahrhundert als Jesuit: Papst Franziskus und die Gesellschaft Jesu

Vor genau 51 Jahren, am 22. April 1973, legte Jorge Mario Bergoglio – heute der ganzen Welt natürlich als Papst Franziskus bekannt – seine endgültigen Gelübde in der Gesellschaft Jesu ab.

Eines der für Rupnik typischen Mosaike in Lourdes (Frankreich) / Domakono / Pixabay (CC0)

Ist es Zeit, die Mosaiken von Marko Rupnik zu entfernen?

Die Mosaiken des Ex-Jesuiten Marko Rupnik müssen verschwinden – auch wenn der schwer belastete Priester bislang von keinem Gericht verurteilt worden ist: Das fordert ein Leitartikel der Zeitung „National Catholic Register“ inmitten der Debatten um den Umgang der Kirche mit dem kontroversen Künstler.   

Pater Wolfgang Seibel wird von Thomas Gottschalk interviewt. / Screenshot von YouTube

Jesuit und Gründer der katholischen Journalistenschule mit 95 Jahren gestorben

18. März 2024

Von Alexander Folz

„Unter Tendenzen eines Rückbaus des Konzils unter Johannes Paul II. und Benedikt XVI. litt er“, wie es in einem Nachruf der Jesuiten über ihn heißt.

Mama Antula / Argentinische Bischofskonferenz / ACI Prensa

Mama Antula: Die Frau, die keine Nonne war und Argentinien veränderte

Am vergangenen Sonntag hat Papst Franziskus zum ersten Mal eine Frau aus Argentinien heiliggesprochen. Selbst der neugewählte argentinische Präsident kam zu diesem Anlass nach Rom. Über das Leben einer einfachen Frau, die nachhaltig das Heimatland des späteren Papstes veränderte.

Pater Marko Rupnik, SJ / Screenshot / YouTube

Keine Mosaike von Marko Ivan Rupnik: Spanische Universität ändert Pläne für Kapelle

Angesichts der Missbrauchsvorwürfe und Skandale im Fall Marko Ivan Rupnik hat die Universität Francisco de Vitoria (UFV) in Spanien beschlossen, sich von dem ehemaligen Jesuiten und Mosaik-Macher zu trennen.

Ivan Marko Rupnik / Bistum Rom

Bestätigt: Ex-Jesuit Rupnik lebt weiter unbehelligt in seinem Zentrum in Rom

23. Dezember 2023

Von Edward Pentin

Der mutmaßliche Sexualverbrecher Marko Ivan Rupnik lebt weiterhin in dem von ihm gegründeten „Kunstzentrum Aletti“ in Rom, statt in der slowenischen Heimatdiözese, die ihn nach seinem Rauswurf aus dem Jesuiten-Orden inkardinierte.    

Pater Marko Rupnik, SJ / Screenshot / YouTube

Vatikan löst Schwestern-Gemeinschaft auf, die von Rupnik gegründet wurde

15. Dezember 2023

Von Courtney Mares

Der Vatikan hat entschieden, die Gemeinschaft der Loyola-Schwestern aufzulösen, die von dem mutmaßlichen Missbrauchstäter und Ex-Jesuiten Marko Rupnik gegründet wurde.

Marko Rupnik / screenshot / YouTube / Diocesi di Roma

Fall Marko Rupnik: Jetzt hebt Papst Franziskus die Verjährungsfrist auf

Der Ex-Jesuit Marko Rupnik ist trotz der Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs in den priesterlichen Dienst in einer Diözese in seinem Heimatland Slowenien zurückgekehrt.    

Ivan Rupnik / screenshot / YouTube / CENTRO ALETTI - LIPA PUBLISHING HOUSE

„Schwerwiegende Unregelmäßigkeiten“: Gibt römische Visitation Causa Rupnik eine Wende?

18. September 2023

Von CNA Deutsch Nachrichtenredaktion

Details über die vom Visitator festgestellten „Unregelmäßigkeiten“ wurden nicht genannt.