Neueste Nachrichten: Ukraine-Krieg

Kardinal Pietro Parolin / screenshot / YouTube / Vatican News

Kardinalstaatssekretär Parolin reist als päpstlicher Legat für große Wallfahrt in die Ukraine

15. Juli 2024

Von Diego López Marina

Der Papstbrief ruft zum Frieden auf und appelliert an die Wallfahrer, „mit inbrünstigen Gebeten die Königin des Friedens um ein Ende des Krieges in der Ukraine und überall auf der Welt anzuflehen“.

Pawlo Hontscharuk, Bischof von Charkiw-Saporischschja / Kirche in Not

In ukrainischen Kampfgebieten nehmen Selbstmorde zu, berichtet ein Bischof

13. Juli 2024

Von Kirche in Not

„Es gibt viele Selbstmorde, weil die Menschen nicht wissen, wie es weitergeht. Der Luftalarm in Charkiw geht fast rund um die Uhr.“

Großerzbischof Swjatoslaw Schewtschuk am 10. September 2023 im Petersdom / Ukrainische Griechisch-Katholische Kirche

„Himmelschreiende Sünde“: Großerzbischof Schewtschuk verurteilt Angriff auf Kinderklinik

„Heute weinen wir mit allen Opfern, wir beten für alle, die umgekommen sind, besonders für die unschuldigen Kinder.“

Ukrainische Flagge (Symbolbild) / Max Kukurudziak / Unsplash

Russland lässt zwei im Jahr 2022 gefangene ukrainische Priester frei

1. Juli 2024

Von Walter Sánchez Silva

Es handelt sich um Pater Ivan Levitsky CSsR und Pater Bohdan Geleta CSsR, Mitglieder der Kongregation des Allerheiligsten Erlösers (Redemptoristen).

Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin  / Daniel Ibáñez / CNA Deutsch

Kardinalstaatssekretär Parolin spricht bei Ukraine-Friedensgipfel in der Schweiz

Man setze sich „weiterhin für eine regelmäßige Kommunikation mit den ukrainischen und russischen Behörden ein“, so Parolin über die Arbeit des Heiligen Stuhls.

Großerzbischof Swjatoslaw Schewtschuk / screenshot / YouTube / Ukrainian Catholic Archeparchy of Philadelphia

Ukrainischer Großerzbischof über Pastoral im Krieg: „Es gibt eine große Bekehrung zur Kirche“

Mit Blick auf Russland sagte Großerzbischof Swjatoslaw Schewtschuk, „die Ideologie der ‚russischen Welt‘ ist eine genozidale Ideologie“.

Antonius Hamers / screenshot / YouTube / DOMRADIO

Leiter von Katholischem Büro NRW: Pazifismus hat oft „vor allem zu Unfreiheit geführt“

„Aber der Pazifismus, das muss man sagen, hat in vielen Fällen in der Geschichte nicht zu Frieden, sondern vor allem zu Unfreiheit geführt.“

Bischof Stanislaw Schyrokoradjuk in der Kathedrale von Odessa. / Kirche in Not / Aid to the Church in Need (ACN)

Bischof von teils russisch besetzter ukrainischer Diözese Odessa spricht von „Völkermord“

„Eine sehr schwierige Situation, viele Häuser wurden zerstört, nicht nur militärische Einrichtungen werden zum Ziel, sondern auch zivile Infrastruktur: Krankenhäuser, Wohnblöcke, Schulen.“

Yuriy Kolasa / screenshot / YouTube / Katholische Hochschule ITI

Generalvikar für ukrainische Katholiken in Österreich will Menschen im Krieg „eine Stimme geben“

„Es ist unsere Verantwortung als Christen, alles zu tun, was wir können, um das Leben der Menschen zu retten und das Leid zu lindern“, sagte Generalvikar Yuriy Kolasa.

Bischof Bertram Meier mit Großerzbischof Sviatoslav Shevchuk / Deutsche Bischofskonferenz / Ewelina Sowa

Bischof Meier würdigt „Durchhaltevermögen in der Krise“ nach Ukraine-Besuch

„Nichts Aufgesetztes, kein durchsichtiger, zur Schau getragener Optimismus ist hier am Werk, sondern christliche Hoffnung, die auch in schweren Zeiten trägt.“

Bischof Bertram Meier und Großerzbischof Sviatoslav Shevchuk / Deutsche Bischofskonferenz / Ewelina Sowa

Solidarität „mit einem geschundenen Volk“: Bischof Meier wieder in Ukraine zu Gast

Wie schon kurz nach dem russischen Angriff auf die Ukraine will sich Meier auch diesmal mit zahlreichen Persönlichkeiten in dem Land treffen.

Kardinal Gerhard Müller / Daniel Ibáñez / CNA Deutsch

Kardinal Müller kritisiert Haltung von Papst Franziskus im Ukraine-Krieg

Es sei „falsch, die Opfer und den Aggressor diplomatisch auf eine Stufe zu stellen“, sagte Müller.

Kardinal Pietro Parolin / screenshot / EWTN

Kardinalstaatssekretär Parolin: Für Papst Franziskus ist „Verhandeln keine Schwäche“

13. März 2024

Von Nicolás de Cárdenas

Der Kardinal reagierte damit auf die Kontroverse, welche um die an diesem Samstag bekannt gewordenen Äußerungen von Papst Franziskus entstanden ist.

Papst Franziskus beim Angelusgebet / Vatican Media

DBK kritisiert Papstäußerungen über „Mut zur weißen Fahne“ im Ukraine-Krieg

„Diese Formulierung war unglücklich“, erklärte DBK-Sprecher Matthias Kopp am Montag.

Papst Franziskus / Vatican Media

Vatikan: Papst-Kommentar über „weiße Flagge“ ist Aufruf zu Verhandlung, nicht Kapitulation

11. März 2024

Von Shannon Mullen

Papst Franziskus hatte sich in einem Interview geäußert, das letzten Monat vom Schweizer Fernsehsender RSI aufgezeichnet wurde.

Papst Franziskus / Vatican Media

„Genug“: Papst Franziskus fordert sofortigen Waffenstillstand im Heiligen Land

4. März 2024

Von Diego López Marina

„Glauben die Menschen wirklich, dass dies der Weg zu einer besseren Welt ist? Glauben sie wirklich, dass dies der Weg zum Frieden ist? Genug, bitte! Lasst uns alle sagen: Genug, bitte! Hört auf!“

Bischof Michael Gerber / screenshot / YouTube / Bistum Fulda

Bischof Gerber: „Einsatz für Demokratie und Freiheit“ erfordert „manchen Verzicht“

Christen könnten „nicht schweigen oder relativierend beschwichtigen“, führte Gerber aus.

Großerzbischof Swjatoslaw Schewtschuk mit einer Delegation von „Kirche in Not“ / Kirche in Not

Ukrainischer Großerzbischof beklagt Zermürbungstaktik und psychische Kriegsschäden

„Unser Volk, unsere Familien sind durch die Kriegserfahrungen zerrissen“, erklärte der Großerzbischof.

Bischof Bohdan Dzyurakh CSsR bei der Herbst-Vollversammlung 2023 der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) / Deutsche Bischofskonferenz / Marko Orlovic

Oberster ukrainischer Bischof in Deutschland weiß sein Volk „von Gottes Gnade getragen“

29. September 2023

Von CNA Deutsch Nachrichtenredaktion

Seelsorge in der Ukraine bedeute derzeit, „bei den Menschen auszuharren und ihnen an der Seite zu stehen“, erläuterte Bischof Bohdan Dzyurakh CSsR.

Orthodoxe St.-Andreas-Kirche in Kiew (Symbolbild) / Serhii Tyaglovsky / Unsplash

Mehr als 450 Gotteshäuser seit Kriegsbeginn in der Ukraine zerstört oder beschädigt

27. September 2023

Von CNA Deutsch Nachrichtenredaktion

Russische „Propagandameldungen“, wonach es um eine „Rettung“ der „orthodoxen Zivilisation“ gehe, seien durch die große Zahl zerstörter orthodoxer Gebäude widerlegt.