Neueste Nachrichten: Kirche in Indien

Indische Bischöfe beten zum Abschluss ihrer Konferenz am 7. Februar 2024 / Anto Akkara / CNA Deutsch

Religiöse Spannungen in Indien: Bischöfe rufen zu einem Tag des Gebets und Fastens auf

14. Februar 2024

Von Anto Akkara

Die katholische Kirche in Indien hat dazu aufgerufen, den 22. März als „Tag des Gebets und des Fastens für Frieden und Harmonie im Lande“ zu begehen.

Bischof Kannikadass Antony William / screenshot / YouTube / Mysore Diocese

Vatikan bestätigt Rücktritt von indischem Bischof nach schweren Vorwürfen, darunter Mord

14. Januar 2024

Von Alexander Folz

William hat von Anfang an alle Vorwürfe bestritten und darauf bestanden, dass einige Priester versuchten, ihn zu diskreditieren, um seine Reformbemühungen zu untergraben.

Syro-Malabarische Liturgie / Achayan via Wikimedia (CC BY-SA 4.0)

Streit um Zelebrationsrichtung – syro-malabarische Kirche vor Spaltung?

21. Dezember 2023

Von Anto Akkara

„Wir sind nicht gegen den Papst oder die Bischofssynode; unser Anliegen ist nur, unserer Erzdiözese mit 650.000 Gläubigen, 464 Priestern und Tausenden von Ordensleuten gerecht zu werden.“

Dominic Lumon, Erzbischof von Imphal / Kirche in Not

Wenn Regierung nicht eingreift, wird Gewalt im indischen Bundesstaat Manipur „weitergehen“

30. September 2023

Von Kirche in Not

Wir hoffen, dass die Zentralregierung eingreift. Wenn sie ,Stopp’ sagt, wird die Gewalt meiner Meinung nach aufhören. Wenn jedoch niemand eingreift, wird die Gewalt noch monatelang weitergehen.“

Chandrayaan-3 kurz vor der Mondlandung / screenshot / YouTube / The Indian Express

Indische Bischöfe freuen sich über erfolgreiche Mondlandung

25. August 2023

Von Jonah McKeown

„Die Fortschritte, die unsere Wissenschaftler und Ingenieure im Bereich der Weltraumforschung gemacht haben, sind wirklich lobenswert und erfüllen unsere Herzen mit Stolz.“

Dominic Lumon, Erzbischof von Imphal im indischen Bundesstaat Manipur / Kirche in Not

Indien: Erzbischof prangert „ethnische Säuberungen“ an Christen im Bundesstaat Manipur an

24. August 2023

Von Kirche in Not

Die Lage sei „düster und angespannt“; aufgrund verhängter Internetsperren sei es schwer, Hilfe zu organisieren.

Erzbischof Dominic Lumon (Archivbild) / ACN

"Ethnische Säuberungen" in Indien: Erzbischof bittet um Gebete angesichts Gewaltwelle

Ein katholischer Erzbischof im Nordosten Indiens, dessen Bistum im Zentrum einer Welle tödlicher Angriffe steht, hat einen dringenden Gebetsaufruf veröffentlicht, um „die Gedanken der Menschen zu ändern, die von Hass und religiöser Gewalt geleitet werden“.

Goa, die ehemalige portugiesische Kolonie an der Westküste Indiens, wurde vom heiligen Franz Xaver evangelisiert, dessen sterbliche Überreste in der Kathedral aufbewahrt werden (siehe Bild). / Anto Akkara / CNA

Hindu-Nationalisten fordern Verhaftung eines katholischen Priesters in Goa

11. August 2023

Von Anto Akkara

Ein katholischer Priester im indischen Bundesstaat Goa wurde am 8. August gegen Kaution vorläufig freigelassen, nachdem die Polizei ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet hatte, weil er sich während einer Sonntagsmesse im Juli über einen Hindukönig geäußert und damit angeblich "die Gefühle der Hindus verletzt" hatte.      

Kreuz der Thomaschristen, das auch die syro-malabarische Kirche verwendet / Mazur / catholicnews.org.uk

Papst Franziskus ernennt Delegat zur Beilegung von Liturgiestreit in Indien

11. August 2023

Von Hannah Brockhaus

Franziskus hat mehrmals direkt in die Kontroverse eingegriffen, bei der es um die Frage geht, in welche Richtung der Priester bei der Feier der Liturgie beten sollte.

Bei einer christenfeindlichen Attacke zerstörter Altar in Hyderabad/Indien.  / Kirche in Not

„Die Bilanz ist erschreckend“: Christenverfolgung in Indien

6. August 2023

Von Lothar C. Rilinger

Der Geschäftsführer von Christian Solidarity International Deutschland, Peter Fuchs, im Gespräch mit Lothar C. Rilinger

Altar der Syro-Malabarischen Kirche St. Thomas in Malayattoor (Kerala, Indien) / Mamichaelraj / Wikimedia (CC BY-SA 4.0)

Liturgie-Streit in Indien: Demonstranten verbrennen Schreiben des Bischofs

Aus Protest gegen den vom Vatikan ernannten Apostolischen Administrator einer indischen Erzdiözese hat am heutigen Montag eine Gruppe von Laien dessen Rundschreiben verbrannt. 

Kardinal Oswald Gracias ist Erzbischof von Bombay am 22. Oktober 2015. / CNA / Daniel Ibanez

Indischer Kardinal bestreitet Vertuschung zum Schutz eines Bischofs

Kardinal Oswald Gracias wird vorgeworfen, er habe versucht, einen gefälschten Vaterschaftstest für einen skandalgeplagten Bischof zu arrangieren, der unter anderem beschuldigt wurde, ein Kind gezeugt zu haben.

Syro-Malankarische Kirche vom Heiligen Herzen Jesu im indischen Mylapra (Bundesstaat Kerala).  / Feby Varghese via Wikimedia (CC BY 3.0)

Indien: Bischof und mehrere Priester wegen "illegaler Sandgrube" festgenommen

9. Februar 2022

Von Jonah McKeown

Ein katholischer Bischof und mehrere Priester sind Berichten zufolge in Indien festgenommen worden, weil sie auf dem Land der Diözese illegal Tagebau betrieben haben sollen.

Flagge Indiens / Pixabay / Pexels (CC0)

Priester in Indien wegen "Hassrede" vor Gericht

Das oberste Gericht im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu hat einen katholischen Priester vor Gericht gestellt, weil er unter anderem die religiösen Gefühle von Hindus verletzt haben soll. 

Eine Missionarin der Nächstenliebe betet den Rosenkranz bei der Heiligsprechung von Mutter Teresa. / CNA / Daniel Ibanez

Missionarinnen der Nächstenliebe in Indien dürfen wieder ausländische Spenden empfangen

9. Januar 2022

Von Jonah McKeown

Die Missionarinnen der Nächstenliebe haben die Genehmigung erhalten, in Indien wieder ausländische Spenden zu erhalten und zu verwenden.

Eine Missionarin der Nächstenliebe auf dem Petersplatz bei der Messe für die heilige Mutter Teresa von Kalkutta am Montag, 5. September. / CNA/Daniel Ibanez

Nach Spendenverbot: Schwestern Mutter Teresas in Indien rationieren Lebensmittel

Die Missionare der Nächstenliebe haben damit begonnen, die Verteilung von Lebensmitteln und anderen Gütern an die Armen zu rationieren, nachdem die indische Regierung beschlossen hat, dass sie und andere gemeinnützige Organisationen keine Spenden aus dem Ausland mehr erhalten dürfen.  

Bei einer christenfeindlichen Attacke zerstörter Altar in Hyderabad/Indien.  / Kirche in Not

Indien: Mehrere christenfeindliche Übergriffe an Weihnachten

Das weltweite päpstliche Hilfswerk „Kirche in Not“ hat von Projektpartnern aus Indien Berichte erhalten, wonach extremistische Hindu-Gruppen an den Weihnachtstagen gezielt gegen Christen und christliche Einrichtungen vorgegangen sind.

Schwester Mary Prema Pierick im Presse-Saal des Vatikan am 2. September 2016. / CNA/Daniel Ibanez

Trotz Spendenverbots: So wollen die Schwestern Mutter Teresas weitermachen

29. Dezember 2021

Von Kevin J. Jones

Eine Sprecherin des in Kalkutta ansässigen Zweigs des Ordens glaubt, dass die Situation ohne große Auswirkungen auf die Arbeit der Missionare bereinigt werden kann.

Christen beim Gebet in Eluru (Bundesstaat Andhra Pradesh, Indien) am 9. Dezember 2018 / lakshmipathilucky via Shutterstock

Neuer Bericht: Gewalt gegen Christen in Indien eskaliert

Einem neuen Bericht zufolge sind Christen in Indien in den letzten neun Monaten Ziel von 305 gewalttätigen Übergriffen worden.