Neueste Nachrichten: Kirche in Mexiko

DIe Prozession mit Unserer Lieben Frau von Zapopan / Semanario Arquidiocesano de Guadalajara

2,4 Millionen bei Wallfahrtstag der Gottesmutter von Zapopan in Mexiko

Nachdem der Wallfahrtstag Unserer Lieben Frau von Zapopan im mexikanischen Bundesstaat Jalisco zwei Jahre lang aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen musste, nahm nun eine historisch einmalige Zahl von 2,4 Millionen Gläubigen daran teil.

Marsch für Frauen, Leben und Frieden in Mexiko / Twitter @Afavormujervida

Mexiko: Eine Million Menschen demonstrieren für Lebensrecht

Am vergangenen Wochenende, dem 8. und 9. Oktober, demonstrierten mehr als eine Million Menschen in 30 Bundesstaaten der Republik für die Frauen, das Leben und den Frieden in Mexiko.

Kardinal Norberto Rivera Carrera / María Langarica / ACI Prensa

Mexiko: Kardinal weist Vorwürfe zurück, die ihn mit Geldwäsche in Verbindung bringen

19. August 2022

Von Walter Sánchez Silva

Kardinal Norberto Rivera Carrera hat Anschuldigungen zurückgewiesen, die ihn mit einem Geschäftsmann in Verbindung bringen, gegen den wegen Geldwäsche ermittelt wird.

Referenzbild: Monstranz / Our Lady of Peace Geneva / Flickr (CC BY 2.0)

Eucharistisches Wunder in Mexiko? Kardinal fordert "gründliche Untersuchung"

2. August 2022

Von David Ramos

Kardinal Robles Ortega sagte am 31. Juli vor Journalisten, der Fall sei "sehr ernst, denn es geht um das größte Sakrament unseres Glaubens, in dem wir der wirklichen, lebendigen Gegenwart Jesu Christi in der Eucharistie sicher sind".  

Die "Virgen de San Juan de los Lagos" / https://virgendesanjuan.org/

Mexiko: Bischof berichtet als Augenzeuge über Wunder an 4-jährigem Mädchen

Der mexikanische Bischof Jorge Cavazos berichtete über das, was er selbst als ein Wunder der Muttergottes an einem 4-jährigen Mädchen bezeichnet, das an einer unheilbaren Krankheit litt.

Kardinal Francisco Robles Ortega, Erzbischof von Guadalajara (Mexiko) / Erzbistum Guadalajara

Mexikanischer Kardinal wurde von Drogenhändlern festgehalten

Kardinal Francisco Robles Ortega, Erzbischof von Guadalajara (Mexiko), hat erklärt, dass er letzte Woche bei einem Besuch im nördlichen Teil des Bundesstaates Jalisco von Drogenhändlern festgehalten wurde.

Die Kathedrale der Aufnahme der allerseligsten Jungfrau Maria in den Himmel in Mexiko-Stadt, Mexiko / Eduardo Berdejo/CNA

Mexikanische Bischöfe: Das Land ist mit dem Blut der Toten und Verschwundenen getränkt

27. Juni 2022

Von David Ramos

"Unser Mexiko ist getränkt mit dem Blut so vieler Toter und Verschwundener": Das hat die katholische Kirche des Landes angesichts tausender Opfer des organisierten Verbrechens im Lande beklagt, das auch zum Mord an zwei Ordensgeistlichen in jüngster Vergangenheit geführt hat.

Betende Frau / Josh Applegate / Unsplash (CC0)

So werden die letzten Tag der Fastenzeit zu einer neuen Chance

"Wir alle haben das Recht auf eine neue Chance, um zu zeigen, dass wir vorankommen und alles überwinden können, was aufgrund von Schwäche oder Unwissenheit zu Entfremdung oder Unmut geführt hat."

Symbolbild / Pixabay / lininha_bs (CC0)

Bistum in Mexiko: Keine Kommunion für Politiker, die für Abtreibung stimmten

Nachdem die Legislative des mexikanischen Bundesstaates Sinaloa für die Legalisierung der Abtreibung bis zur 13. Woche der Schwangerschaft gestimmt hat, gab die Diözese Culiacán bekannt, dass katholische Politiker, die für das Gesetz gestimmt haben, weder die Eucharistie empfangen noch Paten werden können.

Ein umgestürzter Lieferwagen, der Pilger zur Basilika Unserer Lieben Frau von San Juan de Los Lagos brachte, 29. Januar 2022. / Unidad Estatal de Protección Civil y Bomberos Jalisco via Twitter

Mexikanische Bischöfe beten für 13 bei Verkehrsunfall getötete Pilger

1. Februar 2022

Von Diego López Marina

Die mexikanische Bischofskonferenz hat den Angehörigen der 13 Wallfahrer, die am 29. Januar starben, als der Kleinbus umkippte, in dem sie unterwegs waren, ihre Nähe bekundet und für sie gebetet.

Bild Unsere Liebe Frau von Guadalupe / Eduardo Berdejo (ACI Stampa)

Rund zwei Millionen Pilger strömen zu Unserer Lieben Frau in Guadalupe

13. Dezember 2021

Von Susanne Finner

Ungefähr zwei Millionen Pilger haben seit den ersten Dezembertagen im Rahmen der Feiern zum Fest Unserer Liebe Frau von Guadalupe die Basilika im Viertel Guadalupe am nördlichen Stadtrand von Mexiko-Stadt besucht, wie ACI Prensa, die spanische Schwesteragentur von CNA Deutsch berichtet.

Papst Franziskus inzensiert das Bild Unserer Lieben Frau von Guadalupe im Petersdom am 12. Dezember 2017 / CNA / Daniel Ibanez

"Schmerzhafte Fehler": Papst Franziskus zieht Bilanz der Unabhängigkeit Mexikos

29. September 2021

Von AC Wimmer

Papst Franziskus hat anlässlich des 200. Jahrestages der Unabhängigkeit Mexikos auf "sehr schmerzhafte Fehler" hingewiesen, die in der Vergangenheit begangen wurden.

Flagge Mexikos / Tim Mossholder / Unsplash (CC0)

Tödliche Bilanz weniger Wochen in Mexiko: Mindestens 12 Priester an Covid-19 gestorben

27. Juli 2021

Von David Ramos

Mindestens 12 Priester und eine mexikanische Nonne sind allein in den vergangenen acht Wochen an COVID-19 gestorben. Das dokumentiert der aktuelle Bericht des Centro Católico Multimedial (CCM).

Inmitten der Kakteen-Landschaft hat Gregor Schäpers seine Reflektoren angebaut. 300 Sonnentage im Jahr werden hier ausgenutzt.  / Hans-Maximo Musielik/Adveniat

Ein Deutscher verwandelt ein mexikanisches Bauerndorf durch Sonnenreflektoren

8. Juli 2021

Von Sandra Weiss

„Diese Technologie schlägt mehrere Fliegen mit einer Klappe“

Die Pachamama-Monstranz in der Gemeinde St. John Macias in Zapopan, Mexiko.
 / screenshot

Pachamama als Monstranz in mexikanischer Pfarrei verwendet

3. Juli 2021

Von David Ramos

Das Bildnis der "Pachamama" oder "Mutter Erde", das verschiedene Aktivitäten während der Amazonas-Synode 2019 in Rom begleitete, wurde kürzlich als Monstranz in einer Kirche in Mexiko verwendet.

Kathedrale von Mexiko-Stadt / Flickr von Jeff Kramer (CC BY 2.0)

Mexikos Bischöfe rufen auf, das Ergebnis der Wahlen anzuerkennen

9. Juni 2021

Die mexikanische Bischofskonferenz haben die politischen Kräfte im Land aufgefordert, die Ergebnisse der Wahlen vom vergangenen Sonntag zu respektieren. 

Kathedrale in Mexiko-Stadt (Referenzbild) / David Ramos / ACI Prensa / CNA Deutsch

"Gewalt darf nicht den Ausgang der Wahl in Mexiko bestimmen"

31. Mai 2021

Am 6. Juni steht in Mexiko ein Superwahltag an. „Erneut ist es eine Wahl, in dessen Vorfeld mehr als 130 Kandidaten und Beamte in dem durch Gewalt geprägten Land umgebracht worden sind“, sagt Reiner Wilhelm, Länderreferent für Mexiko beim Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat.

Bergungstrupps kümmern sich um die eingestürzten Wagen der S-Bahn in Mexiko-Stadt, 4. Mai 2021. / Nick_John_07/Shutterstock.

Priester erteilte den Opfern des Unglücks in Mexiko-Stadt die Generalabsolution

6. Mai 2021

Von David Ramos

Unmittelbar nach dem Unfall an einer S-Bahn-Überführung in Mexiko am Montagabend hat Pater Juan Ortiz nach eigenen Angaben die Unfallstelle erreicht und den Opfern eine Generalabsolution erteilen können.

Bild der Jungfrau von Guadalupe / Foto: Luisalvaz / Wikimedia Commons / CC BY-SA 4.0

Mexikos Bischöfe hoffen auf Erleuchtung der Mutter Gottes für Politiker

"Wir wünschen uns, dass alle, die öffentliche Ämter bekleiden, sich von der Gottesmutter in ihrer Art zu leben und zu dienen erleuchten lassen."

Der verstorbene Juan an der Stelle, wo er seinen letzten Atemzug nahm: Vor dem Altar, an dem wenig später seine Beerdigungsmesse gefeiert wurde. / Pater Lozano / Mit freundlicher Genehmigung

Mann stirbt auf seinen Knien vor einem Altar in Kirche von Mexiko-Stadt

26. Februar 2021

"Juan kam auf seinen eigenen zwei Beinen zu seiner eigenen Requiem": Da die Sonntagsmesse beginnen sollte, entschied der Priester spontan, sie zur Beerdigungsmesse für den soeben Verstorbenen zu machen.