Neueste Nachrichten: Bistum Passau

Bischof Stefan Oster SDB / Susanne Schmidt / pbp

Bischof Oster: „Aus einem gläubigen Volk erwächst die Zahl der Priester, die es braucht“

Er glaube nicht, „dass wir dem Megatrend der Säkularisierung in der Gesellschaft am besten begegnen, wenn wir einfach das Stichwort Liberalisierung oben drüber schreiben.“

Bischof Stefan Oster SDB / screenshot / YouTube / Bischof Stefan Oster

„Unser Glau­be ist wun­der­bar“: Bischof Oster feiert zehn Jahre als Bischof von Passau

Es mache ihm „Sor­gen, dass gera­de die Zahl der Pries­ter­amts­kan­di­da­ten wie auch die Zahl derer in Aus­bil­dung für Pas­to­ral­be­ru­fe über­all dras­tisch zurück­ge­gan­gen sind – auch bei uns“.

Vatikan / Egor Myznik / Unsplash

Passauer Priester Matthias Ambros wird Untersekretär im Bildungs-Dikasterium des Vatikans

Ambros hatte bereits seit 2016 in verschiedenen Positionen an der Kurie gearbeitet.

Geburtshaus von Benedikt XVI. in Marktl am Inn / Bbb / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0 Deed)

Bischöfe Voderholzer und Oster erinnern zum Jahresabschluss an Papst Benedikt XVI.

„Es war wiederum Papst Benedikt, der nicht müde wurde, darauf hinzuweisen, dass in der Geschichte der Kirche wahre und nachhaltige Erneuerung immer von den Heiligen ausgegangen ist.“

Bischof Stefan Oster / screenshot / YouTube / Bischof Stefan Oster

Bischof Oster: Assistierter Suizid muss in kirchlichen Einrichtungen verunmöglicht sein

„Wir benötigen Regularien für unsere kirchlichen Einrichtungen, die es verunmöglichen, dass assistierter Suizid als Geschäftsmodell bei uns möglich ist.“

Bischof Stefan Oster / screenshot / YouTube / Bischof Stefan Oster

Bischof Oster distanziert sich erneut klar und begründet vom Synodalen Ausschuss

6. Dezember 2023

Von Martin Grünewald

Bischof Stefan Oster kritisierte außerdem seine „Vereinnahmung“ durch die DBK, da er laut deren Mitteilung „qua Amt als Diözesanbischof automatisch Mitglied“ des Synodalen Ausschusses sei.

Bischof Stefan Oster SDB / screenshot / YouTube / Bischof Stefan Oster

„Die Bischöfe sind gespalten“: Bischof Oster analysiert Lage der Kirche in Deutschland

„Die große Mehrheit derjenigen, die in Deutschland durch die Kirche ihr Geld verdienen, denken so, wie es die Beschlüsse des Synodalen Weges zeigen.“

Bischof Stefan Oster SDB / Deutsche Bischofskonferenz / Marko Orlovic

„Keine heimliche Agenda“: Bischof Oster meldet sich mit „Stimmungsbild“ von Weltsynode

Die Vertraulichkeit über die Inhalte der Synode gehöre, so Oster, „nach der Vorstellung von Franziskus wesentlich zur ‚Methode‘ einer synodalen Kirche“.

Bischof Stefan Oster SDB bei der Herbst-Vollversammlung 2023 der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) / Deutsche Bischofskonferenz / Marko Orlovic

Weltsynode fragt laut Bischof Oster: „Wie geht ‚Kirche-sein‘ im 21. Jahrhundert?“

29. September 2023

Von CNA Deutsch Nachrichtenredaktion

Mit Blick auf Forderungen nach Änderungen, die beim deutschen Synodalen Weg formuliert wurden, sagte der Bischof, dabei sei „uns untendrunter was verloren gegangen“.

Bischof Stefan Oster SDB / screenshot / YouTube / Bischof Stefan Oster

„Es ist furchtbar“: Bischof Oster über Schäden an Salesianer-Kloster Benediktbeuern

31. August 2023

Von CNA Deutsch

„Das Kloster ist mir eine Art ‚Geburtsort‘ meiner salesianischen Berufung“, betonte Bischof Stefan Oster SDB gegenüber CNA Deutsch.

Bischof Stefan Oster SDB / screenshot / YouTube / Bistum Passau

Bischof Oster kontrastiert deutschen Synodalen Weg und Weltsynode

Oster grenzte den deutschen Synodalen Weg vom mehrjährigen weltweiten synodalen Prozess ab, der noch bis Herbst 2024 andauern soll.

Bischof Stefan Oster / screenshot / YouTube / Bischof Stefan Oster

Bischof Oster verteidigt Entscheidung, Synodalen Ausschuss nicht zu finanzieren

Es brauche Veränderungen, „ohne das zu verändern, was ich den sakramentalen Kern unseres Verständnisses vom Menschen und von der Kirche nenne“.

Der bayerische Wallfahrtsort Altötting erstrahlt im Licht des Glaubens beim Adoratio-Kongress im Juni 2023. / Daniel Silberbauer / Bistum Passau

Adoratio-Kongress: Kardinal Koch, die Eucharistie und die Herrlichkeit Gottes

Mit einer feierlichen heiligen Messe mit Kardinal Kurt Koch, dem Präsidenten des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, ist am Sonntag der vierte Adoratio-Kongress in Altötting zu Ende gegangen.  

Gläubige beten vor dem Allerheiligsten bei der Adoratio 2023 in Altötting. Der Kongress widmet sich dem Thema der Herrlichkeit Gottes und lädt die Teilnehmer ein, sich von seiner Liebe berühren zu lassen. / Susanne Schmidt / Bistum Passau

Die Herrlichkeit Gottes entdecken: Wie der Adoratio-Kongress inspiriert und ermutigt

Heute geht in Altötting der diesjährige Adoratio-Kongress zu Ende, der sich mit dem Thema der Ehre Gottes beschäftigt.

Blick auf den Vatikan / CNA / Alexey Gotovskiy

Passauer Diözesanpriester an römischer Kurie zum Monsignore ernannt

Im Januar war Ambros zum Zweiten Kirchenanwalt am Höchstgericht der Apostolischen Signatur in Rom ernannt worden.

Bischof Stefan Oster / Bistum Regensburg / GRANDIOS (Media21.TV / Bernhard Spoettel)

Bischof Oster: Katholiken sind „in der Glaubensbasis“ nicht mehr „beieinander“

Mit Blick auf weibliche Diakone sagte Oster, er halte „diese Frage für offen“, weshalb es „eine Entscheidung durch das Lehramt“ brauche.

Blick auf Rom / Martin Guido / Unsplash

Passauer Priester an römischer Kurie befördert

„Das freut mich, da ich Dr. Ambros als äußerst pflichtbewussten und kompetenten Priester unseres Bistums schätze“, sagte der Passauer Bischof Stefan Oster SDB.

Südansicht des Domes St. Stephan in Passau / Bwag / Wikimedia (CC BY-SA 4.0)

Bistum Passau rechnet mit einem Minus von 600.000 Euro für 2023

„Die Gründe für das Minus“ seien indes nachvollziehbar, sagte Finanzdirektor Josef Sonnleitner.

Bischof Stefan Oster SDB / screenshot / YouTube / Bistum Passau

Bischof Osters Zugang zu Gott: „Zuerst“ die Eucharistie, dann Gebet und Bibel

In einem kurzen Gespräch mit dem Portal Jesus.de verriet der Passauer Bischof außerdem, welches sein Lieblingsbuch in der Heiligen Schrift ist.

Heilige Schrift / Pexels / Pixabay

Junge Menschen im Bistum Passau starten Initiative „Bibellesen leicht gemacht“

Die jungen Leute wollen die ganze Heilige Schrift in einem Jahr lesen, um Gott so besser kennenzulernen. Eine Schlüsselrolle soll dabei die digitale Vernetzung über WhatsApp und Zoom spielen, damit niemand allein lesen muss.