Neueste Nachrichten: Nationalsozialismus

Hans und Sophie Scholl / Screenshot von YouTube

Weiße Rose: Widerstandsgruppe gegen Hitler mit christlichem Fundament

22. Februar 2024

Von Alexander Folz

Am heutigen Donnerstag vor 81 Jahren wurden drei Mitglieder der Gruppe Weiße Rose – Hans Scholl, Sophie Scholl und Christoph Probst – im Gefängnis München-Stadelheim durch das Fallbeil hingerichtet.

Gott Vater, der Dreieinige Gott, auf seinem Thron: Ausschnitt aus dem Genter Altar von Jan van Eyck (um 1430) / Wikimedia (CC0)

Christus ist der wahre König!

26. November 2023

Von AC Wimmer

Heute feiert die Kirche die wahre Königsherrschaft Jesu Christi.            

Kardinal Reinhard Marx / Deutsche Bischofskonferenz / Marko Orlovic

80. Todestag: Kardinal Marx würdigt katholischen NS-Widerstandskämpfer Willi Graf

„Heute ist wieder eine Zeit, wo Bilder von Gewalt, Ideologien und Antisemitismus durch die Medien geistern“, zog Marx Parallelen zur heutigen Zeit

Familie Ulma / Polnische Bischofskonferenz

Von Nationalsozialisten ermordete polnische Familie Ulma seliggesprochen

In seinen Betrachtungen am Sonntag legte Kardinal Semeraro auch Wert darauf, das Andenken an die jüdischen Freunde der Ulmas zu ehren, die an diesem Tag ebenfalls getötet wurden.

Erzbischof Stefan Heße / screenshot / YouTube / Erzbistum Hamburg

Erzbischof Heße würdigt Märtyrer des Erzbistums Hamburg in der Hitler-Zeit

„Diese Beispiele können unserem eigenen Glauben und Einsatz einen neuen Schwung verleihen.“

Weihbischof Matthias Heinrich / screenshot / EWTN Deutschland

Jahrestag des Hitler-Attentats: Berliner Weihbischof plädiert für „Ökumene der Märtyrer“

„Wenn es darum geht, Unrecht zu benennen und für die Gerechtigkeit aufzustehen, dürfen ideologische, konfessionelle oder parteipolitische Überlegungen keine Rolle spielen.“

Am 20. Juli 1933 wurde zwischen dem Deutschen Reich und dem Heiligen Stuhl in Rom das Reichskonkordat unterzeichnet, durch das zum erstenmal in der Geschichte für das ganze deutsche Reich die Beziehungen der katholischen Kirche zum Staat geregelt werden. Die Unterzeichnung vollzog für Deutschland der Vizekanzler Franz von Papen, für den Heiligen Stuhl der Kardinal Staatssekretär Eugenio Pacelli. Von links nach rechts: Vizekanzler Franz von Papen, (2.v.l.) Kardinal Staatssekretär Eugenio Pacelli und Ministerialdirektor Dr. Buttmann während des Unterzeichnungsaktes. / Bundesarchiv, Bild 183-R24391 (CC BY-SA 3.0)

90 Jahre Reichskonkordat: Ein historischer Vertrag im modernen Kontext

Am heutigen Donnerstag, den 20. Juli, begeht die katholische Kirche den 90. Jahrestag eines Abkommens, das an einem heißen Sommertag des Jahres 1933 in Rom zwischen Hitlerdeutschland und dem Heiligen Stuhl geschlossen wurde: Das Reichskonkordat, ein Vertrag, der sowohl historisch bedeutsam als auch heute noch relevant ist, weil er nie aufgehoben wurde.

Wiktoria Ulma mit sechs ihrer Kinder / Ulma-Familien-Museum

Datum für Seligsprechung von durch Nazis ermordeter Familie mit sieben Kindern steht fest

16. Februar 2023

Von Courtney Mares

Die Erzdiözese Przemyska gab am Dienstag bekannt, dass die gesamte Familie Ulma – einschließlich eines ungeborenen Kindes – am 10. September seliggesprochen werden soll.

Regenbogenflagge der LGBT-Bewegung / GK von Skoddeheimen / Pixabay

Deutsche Bischöfe erkennen „eigene Schuld gegen queere Menschen“ an

26. Januar 2023

Von CNA Deutsch

„Wir bemühen uns mit aller Kraft, innerhalb der Kirche ein inklusives Klima zu etablieren, damit bei uns ein sicherer Ort auch für queere Menschen ist.“

Papst Pius XII., portraitiert von Luis Fernández-Laguna  / Luis Fernández García / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)

Kirchengeschichtliches Forschungsprojekt zu Papst Pius XII. und Juden gestartet

Federführend ist der Münsteraner Kirchenhistoriker Hubert Wolf, der sich bereits in der Vergangenheit ausführlich mit Papst Pius XII. und der Zeit des Nationalsozialismus befasst hat.

Papst Franziskus, 7. Dezember 2022 / Vatican Media

Papst Franziskus erinnert an Opfer der Nazi-Aktion Reinhardt mit fast 2 Millionen Toten

8. Dezember 2022

Von Joanna Łukaszuk-Ritter

„Möge die Erinnerung an dieses schreckliche Ereignis in allen den Wunsch wecken, sich für den Frieden einzusetzen“, sagte Papst Franziskus bei der Generalaudienz am Mittwoch.

Bischof Johannes Baptista Sproll / gemeinfrei

Neues Denkmal für Bischof Sproll, der Widerstand gegen Nazi-Deutschland leistete

Schon zu Beginn des nationalsozialistischen Regimes in Deutschland leistete Sproll offenen Widerstand.

Ein Moment der Seligsprechung der Priester Giusepe Bernardi und Mario Ghibaudo / Vatican Media

Italien: Zwei von Nationalsozialisten getötete Priester seliggesprochen

Seit Sonntag hat die katholische Kirche zwei neue Selige: die italienischen Priester Giuseppe Bernardi und Mario Ghibaudo, die trotz Drohungen durch Nazi-Schergen bei ihren Gläubigen blieben und am 19. September 1943 ermordet wurden.

Priester, Märtyrer, Seliger: Pfarrer Otto Neururer starb am 30. Mai 1940 im KZ Buchenwald.
 / Bistum Brixen

Weil er Priester war: Heute vor 82 Jahren ermordeten die Nazis den seligen Otto Neururer

30. Mai 2022

Von CNA Deutsch

Er wurde bestialisch umgebracht, weil er trotz Verbots sein Amt als Priester ausübte.

Titus Brandsma O.Carm. / Wikimedia (CC0)

Er starb im KZ Dachau: Titus Brandsma soll heiliggesprochen werden

23. Februar 2022

Von Rudolf Gehrig

Der niederländische Karmeliterpater Titus Brandsma soll heiliggesprochen werden. In einem Konsistorium will Papst Franziskus gemeinsam mit der Kardinalsversammlung darüber beraten, teilte das liturgische Büro des Papstes am Dienstag mit.  

Pater Titus Brandsma, O.Carm. 
 / Gemeinfrei

Titus Brandsma: Papst Franziskus erkennt Wunder auf Fürsprache des Märtyrers an

Papst Franziskus hat ein Wunder anerkannt, das Titus Brandsma zugeschrieben wird, einem entschiedenen Gegner des Nationalsozialismus, der 1942 im Konzentrationslager Dachau zum Märtyrer wurde. Der Papst bevollmächtigte Kardinal Marcello Semeraro, den Präfekten der vatikanischen Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse, am 25. November ein Dekret zur Anerkennung des Wunders zu erlassen. Die Entscheidung ebnet den Weg für die Heiligsprechung des niederländischen Karmelitermönchs. Titus Brandsma, Priester, Professor und Journalist, wurde am 23. Februar 1881 als Anno Sjoerd Brandsma in Oegeklooster, in der Provinz Friesland, geboren. Er trat 1898 in das Noviziat der Karmeliten ein und nahm den Ordensnamen Titus an. Im Jahr 1905 wurde er zum Priester geweiht. Nach dem deutschen Einmarsch in die Niederlande im Jahr 1940 verteidigte Brandsma die Freiheit des katholischen Bildungswesens und der katholischen Presse gegen den Druck der Nazis. Nachdem er sich entschieden gegen die vorgeschriebene Nazi-Propaganda in katholischen Zeitungen ausgesprochen hatte, wurde er im Januar 1942 verhaftet. Am 19. Juni desselben Jahres wurde er nach Dachau verlegt, das einmal als "der größte Priesterfriedhof der Welt" bezeichnet worden war. Er starb am 26. Juli an einer tödlichen Injektion. Am 3. November 1985 wurde er von Papst Johannes Paul II. als Märtyrer für den Glauben seliggesprochen.

Die Seligsprechung von Pater Jan Macha in Kattowitz, Polen, 20. November 2021. /  Screenshot vom YouTube-Kanal von Katedra Katowice.

Von den Nazis hingerichteter Priester in Polen seliggesprochen

22. November 2021

Von Luke Coppen

Ein katholischer Priester, der 1942 von den Nazis guillotiniert wurde, ist am Samstag seliggesprochen worden.

Ein Denkmal auf dem jüdischen Friedhof in Izbica, Polen.
 / Aung via Wikimedia (gemeinfrei)

Gregor Pawlowski, jüdischer Holocaust-Überlebender und katholischer Priester, begraben

15. November 2021

Von Kevin J. Jones

Pater Gregor Pawlowski starb am 21. Oktober im Alter von 90 Jahren in Israel. Sein Wunsch war es jedoch, dass sein Leichnam in Polen an der Seite seiner jüdischen Familie und anderer Opfer des Holocausts beigesetzt wird.

Von den Nazis hingerichtet, weil er nicht für Hitler kämpfen wollte: Der selige Franz Jägerstätter (1907-1943) / CNA/Plakat zur Seligsprechung (bearbeitet)

Primat des Gewissens: Woran der selige Franz Jägerstätter heute Christen erinnert

14. Oktober 2021

Von Simone Baroncia

"Alleine gegen Hitler. Franz Jägerstätter, das Primat des Gewissens"

Stefania Łącka in einer Aufnahme des Jahres 1945 / (CC0)

Sie war der "irdische Schutzengel von Auschwitz". Nun soll sie heiliggesprochen werden

Das Verfahren zur Heiligsprechung einer polnischen Katholikin, die sich im Konzentrationslager Auschwitz für ihre Mitgefangenen einsetzte, ist nun offiziell in die Wege geleitet worden.