Neueste Nachrichten: Bistum Trier

Kloster Himmerod / Wikimedia Commons / Langec (CC BY 2.0)

Massive Kostensteigerung: Bistum Trier wird Kloster Himmerod nicht in Jugendhaus umwandeln

„Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen“, sagte Bischof Ackermann.

Trierer Dom / Berthold Werner / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Zwischenbericht im Bistum Trier spricht von 513 Betroffenen von Missbrauch seit 1946

Als Täter überführt oder zumindest beschuldigt sind 195 Personen.

Bischof Stephan Ackermann / Bistum Trier

Bischof Ackermann würdigt "Reichtum unserer Partnerschaft" nach Bolivien-Reise

Er habe dem Ständigen Rat der bolivianischen Bischofskonferenz vom deutschen "Synodalen Weg" berichtet. "Es war gut, dass wir so in einen Dialog treten konnten", betonte der Bischof.

Symbolbild: Nothelferkapelle Grevenstein / Bodoklecksel / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Saarland präsentiert Leitfaden zur Erhaltung kirchlicher Gebäude

"Um unsere Gemeinden lebendig, lebens- und liebenswert zu erhalten müssen wir sowohl kirchlich als auch kommunal gemeinsam und handeln, um dem Gemeinschaftsleben vor Ort Raum zu geben."

Trierer Dom / Berthold Werner / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Bistum Trier: Missbrauchstäter von Papst Franziskus aus Priesterstand entlassen

Wegen Verjährung konnte der Mann nicht nach dem staatlichen Strafrecht verurteilt werden.

Bischof Stephan Ackermann / Bistum Trier

Bischof Ackermann segnet 500 Jahre alten Glockenturm nach Renovierung neu ein

Der Glockenturm sei nicht nur ein bauliches Monument, so der Trierer Bischof, sondern könne als ein "Ausrufezeichen" gesehen werden.

Bischof Franz Josef Gebert / screenshot / YouTube / Bistum Trier

"Die Botschaft der Glocke ist einladend": Trierer Weihbischof feiert Glockenweihe

"Ihr Klang ist eine Art Gebet", sagte Weihbischof Franz Josef Gebert über die neue Kirchenglocke.

Bischof Stephan Ackermann am LGBT-Infostand / Inge Hülpes / Bistum Trier

Bischof von Trier besucht LGBT-Infostand bei Heilig-Rock-Tagen

"Ich finde es gut, dass es den Stand gibt – und natürlich auch die Menschen, die sich zeigen", sagte Bischof Ackermann.

Marktplatz in Trier / Holger Uwe Schmitt / Wikimedia (CC BY-SA 4.0)

Missbrauchsvorwürfe gegen Priester im Bistum Trier: Staatsanwaltschaft informiert

Das Bistum Trier hat einen des Missbrauchs beschuldigten Priester vom Dienst suspendiert und die Staatsanwaltschaft informiert. Das teilte die Diözese am Samstag laut Medienberichten mit.

Heilige Messe anlässlich der Partnerschaftsvereinbarung zwischen Bolivien und den deutschen Bistümern Trier und Hildesheim /  Iglesia Viva CEB

Deutsche Bistümer und Bolivien bekräftigen Verbundenheit für die nächsten zehn Jahre

6. Oktober 2021

Von Susanne Finner

Die Kommission für die Partnerschaft zwischen der Kirche in Bolivien und den deutschen Bistümern Trier und Hildesheim hat sich auf neue Leitlinien für kommenden zehn Jahre geeinigt.

Bischof Georg Bätzing (Limburg) ist seit 2020 Vorsitzender der deutschen Bischofskonferenz (DBK). / Rudolf Gehrig / CNA Deutsch

Missbrauchsbetroffener: Bischof "Bätzing sollte sein Amt als Vorsitzender ruhen lassen"

23. September 2021

Von Rudolf Gehrig

Peter Bringmann-Henselder, Mitglied im Betroffenenbeirat des Erzbistums Köln, hält es "nicht für vorstellbar, dass Bätzing international den Aufklärer gibt". In einem Interview mit der katholischen Wochenzeitung "Die Tagespost" übt Bringmann-Henselder Kritik am aktuellen Vorsitzenden der deutschen Bischofskonferenz und fordert diesen dazu auf, sein Amt vorest ruhen zu lassen.

Bischof Stephan Ackermann spricht bei der  ersten Vollversammlung der Diözesansynode im Jahr 2013  / Bistum Trier

Bistum Trier: Neuer Anlauf für "Bistumsreform" nach massiver Kritik

22. Juli 2021

Von Rudolf Gehrig

"Bistumsreform" der Diözese Trier will 16 neue "Pastorale Räume" - und 

Kardinal Reinhard Marx. / Rudolf Gehrig

Kardinal Marx reagiert auf Papst-Brief: "Ich akzeptiere die Entscheidung des Papstes"

10. Juni 2021

Von Rudolf Gehrig

Der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, hat auf den Brief des Papstes reagiert. In einer Mitteilung, die das Erzbistum am Donnerstagnachmittag verschickte, erklärte der Kardinal, er werde die Entscheidung des Pontifex akzeptieren, auch wenn er nicht "einfach wieder zur Tagesordnung" übergehen könne.

Pater Josef Kentenich / Schoenstatt.org

Aufklärung im Fall Pater Kentenich: Nun doch keine Historikerkommission

10. März 2021

Von Rudolf Gehrig

Im Seligsprechungsverfahren des Schönstatt-Gründers Pater Josef Kentenich hat sich der zuständige Trierer Bischof Stephan Ackermann für eine veränderte Vorgehensweise entschieden.   

Marktplatz in Trier / Holger Uwe Schmitt / Wikimedia (CC BY-SA 4.0)

Bistum Trier: Gebet für Opfer nach tödlicher Amokfahrt in Fußgängerzone

Das Bistum Trier teilte in den Sozialen Medien mit, für die Opfer zu beten: Bei einem Vorfall in der Fußgängerzone von Trier sollen heute Nachmittag mehrere Menschen ums Leben gekommen sein. 

Bischof Stephan Ackermann spricht bei der  ersten Vollversammlung der Diözesansynode im Jahr 2013  / Bistum Trier

Einführung von "Großpfarreien" in Bistum Trier: Bischof Ackermann zieht Gesetz zurück

Bischof Ackermann von Trier zieht das Gesetz zur Einführung von "Großraumpfarreien" zurück. 

Bischof Peter Kohlgraf von Mainz, Kardinal Rainer Marie Woelki von Köln und Bischof Franz-Josef Bode von Osnabrück (von links). / Bistum Mainz / Erzbistum Köln / Bistum Osnabrück

Lob und Kritik aus Deutschland für Anweisung des Vatikans zur Reform von Pfarreien

23. Juli 2020

Von Rudolf Gehrig

Die sogenannte "Pfarreien-Instruktion" des Vatikan hat bei Kirchenvertretern in Deutschland unterschiedliche Reaktionen ausgelöst.

Eine Statue von Pater Josef Kentenich in Koblenz. Der Pallottiner war Gründer der Schönstatt-Bewegung. / Wikimedia / CC BY-SA 3.0 de

Pater Josef Kentenich: In den Akten bisher "keine einzige Spur von sexuellem Missbrauch"

16. Juli 2020

Von Rudolf Gehrig

Der ehemalige Postulator des Seligsprechungsverfahrens, Pater Angel Strada, hat in einem Interview berichtet, dass Pater Josef Kentenich nie offiziell rehabilitiert worden sei. Gleichzeitig betont er jedoch auch, dass ein solches Aufhebungsdekret der verhängten Sanktionen nicht unbedingt üblich sei.

Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger. / Erzbistum Freiburg

Erzbistum Freiburg: 1.000 Pfarreien sollen zu 40 XXL-Pfarreien zusammengefasst werden

15. Juli 2020

Von Rudolf Gehrig

Das Erzbistum Freiburg arbeitet an einer sogenannten "Strukturreform", die die Pfarreienlandschaft der Diözese einschneidend verändern könnte. Unter dem Projektnamen "Kirchenentwicklung 2030" arbeitet die Bistumsleitung unter Bischof Stephan Burger demnach an einem Plan, die insgesamt 1.000 Pfarreien auf 40 XXL-Pfarreien einzudampfen. Bisher sind diese in bistumsweit 224 Seelsorgeeinheiten zusammengefasst.

Bischof Stephan Ackermann von Trier / Raimond Spekking / Wikimedia (CC BY-SA 4.0)

Bistum Trier: Bischof Ackermann "bedrückt" über "massive römische Intervention"

19. Juni 2020

Von Rudolf Gehrig

Nach der Intervention des Vatikans gegen die sogenannte "Bistumsreform" des Bistums Trier hat Bischof Stephan Ackermann erste Ergebnisse des Treffens mit den römischen Behörden bekanntgegeben.