Neueste Nachrichten: Erzbistum München und Freising

Blick auf München / Daniel Seßler / Unsplash

Nach fast 100 Jahren: Jesuiten nicht länger für Seelsorge an Uni München zuständig

Auch wenn die Jesuiten in München nicht mehr Hochschulseelsorge betreiben, bleibt die Niederlassung in der bayerischen Hauptstadt bestehen.

Kardinal Reinhard Marx / screenshot / YouTube / Erzbistum München und Freising

Kardinal Marx beklagt „Individualisierung, Ausgrenzung und ,Entsorgung‘ des Lebens“

„Wir wollen ein Zeichen setzen: für Gemeinsamkeit, für gemeinsames Trauern, Erinnern und neues Beginnen“, so Marx über das neue trauerpastorale Zentrum.

Kardinal Reinhard Marx / Erzbischöfliches Ordinariat München (EOM) / Lennart Preiss

Kardinal Marx: „Das europäisch-christliche Projekt ist nicht zu Ende“

Es gelte, Mut zu haben „zu einem neuen kreativen Miteinander von Kirche und einer Gesellschaft“, forderte Marx.

Kardinal Reinhard Marx / screenshot / YouTube / St. Laurentius München

Kardinal Marx: Priester soll „durch sein Leben ein Zeichen sein“ für das Reich Gottes

„Da können wir nur beten, dass wir den Blick auf Christus nicht verdunkeln durch unser Leben und unser Handeln, sondern dass wir den Blick auf Christus frei machen.“

Kardinal Reinhard Marx / screenshot / YouTube / Erzbistum München und Freising

Kardinal Marx: „Es wäre töricht zu sagen, wir schaffen das Konkordat ab“

Das Bayerische Konkordat sei ein „Erfolgsrezept“, betonte Marx am Dienstag.

Kardinal Reinhard Marx / screenshot / YouTube / Erzbistum München und Freising

Kardinal Marx: „Unsere Demokratie basiert auf dem christlichen Menschenbild“

„Plötzlich erahnen wir, welche unglaublichen Voraussetzungen die Demokratie erfordert“, so der Kardinal über die gegenwärtige Lage in Deutschland.

Illustration / Unsplash (CC0)

Wegen Betrügereien, Sex in bayerischer Kirche: Mann zu mehrjähriger Haftstrafe verurteilt

Sex in der Kirche war nur eine Straftat von vielen: Das Landgericht Traunstein hat einen mehrfach vorbestraften Mann wegen Betrugs und Störung der Religionsausübung — so der rechtliche Begriff — zu fünf Jahren und fünf Monaten Gefängnis verurteilt. 

Kardinal Reinhard Marx / Rudolf Gehrig / CNA Deutsch

Kardinal Marx: „Ein abgestuftes Lebensrecht für Ungeborene, wie könnte das akzeptabel sein?“

Marx sprach über die gegenwärtige Gesetzeslage als einen „mühsam errungenen Kompromiss“, der „zur Befriedung beigetragen“ habe, über den die Kirche aber nicht glücklich sei.

Kardinal Reinhard Marx / Deutsche Bischofskonferenz / Marko Orlovic

Kardinal Marx will „Realität der einen und doch auch pluralen Kirche“ ermöglichen

Kritik übte Marx an der Verwendung des Wortes „Weltkirche“ in innerkirchlichen Debatten, weil er „empirisch nicht gut fassbar“ sei.

Kardinal Reinhard Marx / screenshot / YouTube / Erzbistum München und Freising

Kardinal Marx: Gesellschaft ohne Christen wäre „Kultureinschnitt ungeheuren Ausmaßes“

Evangelisierung finde dort statt, „wo die Leute den Eindruck haben, das hat Zukunft. Jugendpastoral kann gelingen, wenn Kirche als Zukunftsprojekt wahrgenommen wird.“

Kardinal Reinhard Marx / screenshot / YouTube / mk-online.de

Kardinal Marx würdigt Religionsunterricht für „Beitrag zur Stärkung der Demokratie“

Marx zeigte sich „beeindruckt“: „Die Schülerinnen und Schüler haben am ,Tag des Religionsunterrichts‘ sehr wichtige Impulse für die weitere Ausrichtung und Gestaltung des Religionsunterrichts erarbeitet.“

Weihbischof Franz Dietl / EOM / Dasch

Münchner Weihbischof Franz Dietl zwei Tage nach 90. Geburtstag gestorben

Anfang 2010 nahm Papst Benedikt XVI., der von 1977 bis 1982 selbst Erzbischof von München und Freising war, das altersbedingte Rücktrittsgesuch von Dietl an.

Kardinal Reinhard Marx / screenshot / YouTube / Caritas München Oberbayern

Kardinal Marx beklagt „Rückfall in der Weltgeschichte“

„Wir Christen lassen uns die Hoffnung nicht nehmen, niemals!“, betonte Marx. „Wir sind nicht diejenigen, die irgendwann resignieren!“

Alois Glück / screenshot / YouTube / BR24

„Danke, lieber Alois Glück, für dein Lebenszeugnis“: Requiem für Ex-ZdK-Chef

In seiner Predigt forderte Kardinal Reinhard Marx für die heutige Zeit: „Man muss Politik machen mit den Seligpreisungen.“

Kardinal Reinhard Marx / screenshot / YouTube / mk-online.de

„Alles tun, um Menschen aus der Armut herauszuführen“: Kardinal Marx

Sozialstaat bedeute nicht bloß „Fürsorgestaat, der Geschenke verteilt“, erläuterte Marx.

Rechtsanwalt Ulrich Wastl / screenshot / YouTube / phoenix

Anwalt: Erzbischof Gänswein wollte bei Münchner Missbrauchsstudie Einfluss nehmen

„Welche Personen alle Einfluss zu nehmen versuchten, kann ich gar nicht sagen.“

Kardinal Reinhard Marx / screenshot / YouTube / Erzbistum München und Freising

Kardinal Marx setzt Dekanatsreform um: „Wir wollen nicht den Niedergang verwalten“

Man müsse sich „immer neu vergewissern, nicht jammern und klagen, zurückblicken, sondern mit Neugierde und Offenheit hinschauen auf das, was uns heute der Geist sagt“.

Die Frauenkirche in München, gesehen vom "Alten Peter", der Pfarrkirche St. Peter. / Diliff via Wikimedia (CC BY 2.5)

Missbrauch: Münchner Liebfrauendom erhält Mahnmal für Opfer sexueller Gewalt

16. Dezember 2023

Von Alexander Folz

Im Dom zu Unserer Lieben Frau in München wird ein Mahnmal für Betroffene sexueller Gewalt errichtet.

Kardinal Reinhard Marx / screenshot / YouTube / mk-online.de

Kardinal Marx lädt ein, „mit der Jungfrau Maria einen zauberhaften Anfang zu wagen“

Der Erzbischof von München und Freising erklärte, „der Zauber eines Neuanfangs“ brauche großen Mut, „um das Alte und Überholte hinter sich zu lassen“.

Kardinal Reinhard Marx / Deutsche Bischofskonferenz / Marko Orlovic

Kardinal Marx sieht Taufe als Kraftquelle „in alle menschlichen Lebensbereiche hinein“

„Kommt zur Taufe. Lasst euch diesen Schlüssel schenken, der die Tür öffnet.“